Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

100-Quadratmeter-Huhn aus Pflanzen an Berliner Hauswand:

„Better than“-Kampagne von Planted befasst sich kritisch mit Fleischkonsum

  • Groß angelegte Informationskampagne zeigt Vorteile von pflanzlichen Fleischalternativen 
  • Überdimensionale Kunstinstallation in Form eines Huhns aus echten Pflanzen als Blickfang und Denkanstoß 
  • Mit dem „Better than Calculator" eigene potenzielle Kohlendioxid-Einsparungen ermitteln 
© plantedMit einer 100 Quadratmeter großen Kunstinstallation aus echten Pflanzen, die in Form eines Huhns angeordnet sind, sorgt das Schweizer Start-up Planted vom 8. Oktober bis zum 11. November in Berlin für Aufsehen. Die überdimensionale Installation an der Hauswand der Greifswalder Straße 223 ist das Highlight einer groß angelegten Informationskampagne des Unternehmens. Unter dem Titel „Better than" regt Planted dazu an, die Art und Weise, wie Fleisch wahrgenommen und konsumiert wird, kritisch zu hinterfragen. Für seine Mission, die Welt Bissen für Bissen besser zu machen, setzt sich das Start-up mit einer Reihe verschiedener Aktionen im Rahmen der Kampagne aktiv für Umweltschutz und Ressourcenschonung ein. 
 
Das 100-Quadratmeter-Huhn besteht aus echten Pflanzen. © plantedWährend die Installation die Blicke der vorbeikommenden Menschen auf sich zieht, gibt Planted online allen die Möglichkeit, mittels des „Better than Calculators" herauszufinden, wie viel Kohlendioxid (CO2e), Wasser und Tierleben jede:r einzelne durch die Umstellung auf pflanzenbasiertes Fleisch im Jahr einsparen kann. Die Applikation veranschaulicht spielerisch und plakativ, wie vielen Stunden Netflix streamen oder auch Tagen des persönlichen Wasserverbrauchs die Einsparungen entsprechen. 
 
Keine Ausreden mehr: verheerende Folgen der Nutztierhaltung reduzieren 
Durchschnittlich ca. 70 Kilogramm Fleisch konsumiert ein Mensch in der EU pro Jahr. Dabei gehen laut WWF rund 69 Prozent der ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen auf den Verbrauch tierischer Lebensmittel zurück. „Wenn wir auch in Zukunft noch ein angenehmes Leben auf diesem Planeten haben wollen, müssen wir jetzt handeln. Wir haben keine Zeit mehr für Ausreden – jetzt gilt es, die verheerenden Folgen der Nutztierhaltung auf unserem Planeten zu reduzieren. Sich gegen tierisches Fleisch zu entscheiden, ist dabei ein entscheidender Schritt in die richtige Richtung und es war noch nie so einfach wie heute. Unsere „Better than"-Kampagne soll Menschen zum Umdenken anregen und auf die Reise in eine lebenswerte Zukunft mitnehmen", sagt Christoph Jenny, Planted-Co-Gründer. Die Vision von Planted ist es, nachhaltig produzierte Produkte aus so wenig wie möglich und zu 100 Prozent natürlichen Zutaten, aber mit vollem Geschmack zu entwickeln. 
 
Weitere Informationen unter: eatplanted.com 
 
Über Planted 
Als gesunde Fleischalternative schafft Planted ein volles Geschmackserlebnis ohne Tierleid und die negativen Auswirkungen der Fleischproduktion auf unseren Planeten. Mit dem Ziel, den Fleischmarkt zu revolutionieren, bringt Planted köstliche Produkte auf den Tisch, die ausschließlich aus natürlichen Zutaten bestehen und zu 100 Prozent vegan sowie klimafreundlich und lecker sind. Vor der Gründung der Planted Foods AG im Juli 2019 entwickelten die Schweizer Pascal Bieri, Lukas Böni, Eric Stirnemann und Christoph Jenny über mehrere Jahre ein innovatives Verfahren, das für die einzigartige Faserstruktur und den vollen Geschmack der Planted Produkte sorgt. Dafür wurde das Unternehmen 2021 unter anderem mit dem ersten Platz beim Swiss Startup Award ausgezeichnet. Die Fleischalternativen von Planted sind in Deutschland in ausgewählten Edeka-Filialen und im Onlineshop erhältlich, darüber hinaus in der Schweiz, Frankreich und in Österreich. 
 
Kontakt: Adel & Link, Alina Rietmann | plantedfoods@adellink.de | www.eatplanted.com

Lifestyle | Essen & Trinken, 13.10.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Freiheit oder Pflicht?
Der Ex-Zivi Christoph Quarch plädiert für ein Pflichtjahr in sozialen, ökologischen oder zivilgesellschaftlichen Einrichtungen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Corporate Social Responsibility

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

Work-Life-Balance in modernen Unternehmen

NFTs

decarbXpo

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Festakt zum Jubiläum des IASS

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften