Wie ernst ist es den Staaten mit der Dekarbonisierung des Verkehrs?

Neuer "Transport NDC Tracker" dokumentiert, wie Verkehr und Mobilität in nationalen Dekarbonisierungsplänen vorkommen

Der neue "Transport NDC Tracker", der heute vom International Transport Forum bei der OECD vorgestellt wird, dokumentiert, wie der Verkehr in den Dekarbonisierungsverpflichtungen der Länder erscheint, die dem Pariser Klimaabkommen beigetreten sind.

Der Klimawandel kann ohne die Dekarbonisierung des Verkehrs nicht gestoppt werden. © webandi, pixabayDer Transport NDC Tracker verfolgt, ob die "Nationally Determined Contributions" (NDCs), wie die nationalen Dekarbonisierungspläne im Rahmen des Pariser Abkommens genannt werden,
  • den Verkehr erwähnen;
  • Maßnahmen zur Dekarbonisierung des Verkehrs enthalten;
  • CO2-Reduktionsziele für den Verkehr festlegen.
Der Tracker wird jeden Montag aktualisiert, um neu beim UN-Klimasekretariat UNFCCC eingereichte NDCs zu berücksichtigen. Die am 27. September 2021 verfügbaren Information zeigen:
  • 94 % der Länder erwähnen in ihren NDCs in irgendeiner Weise den Verkehr;
  • 77 % der Länder haben Maßnahmen zu Reduzierung der Verkehrsemissionen in ihre NDCs aufgenommen;
  • 14 % haben konkrete Ziele für die Verringerung des CO2-Ausstoßes im Verkehr festgelegt.
Der Transport NDC Tracker soll die zentrale Bedeutung des Verkehrs für die Klimapolitik hervorheben, indem er die Ambitionen der Länder zur Dekarbonisierung des Verkehrs im Vorfeld der UN-Klimaverhandlungen COP26 im November in Glasgow transparent macht.

Der Klimawandel kann ohne die Dekarbonisierung des Verkehrs nicht gestoppt werden. Der Verkehr ist zu mehr als 90 % von fossilen Brennstoffen abhängig und für rund ein Viertel der weltweiten energiebedingten CO2-Emissionen verantwortlich. Im Gegensatz zu anderen Sektoren steigen die verkehrsbedingten CO2-Emissionen weiter an und gehen nicht zurück.

Die Unterzeichner des Pariser Abkommens sind verpflichtet, alle fünf Jahre neue, zunehmend ehrgeizigere NDCs vorzulegen. Nach der ersten Runde im Jahr 2015 sind die zweiten NDCs nach einer pandemiebedingten Verzögerung für COP26 fällig.

Der Transport NDC Tracker ist in Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hindi, Japanisch, Koreanisch, Portugiesisch und Spanisch verfügbar.

Sie finden den Transport NDC Tracker unter www.itf-oecd.org/ndc-tracker/de

Kontakt: International Transport Forum | contact@itf-oecd.org | www.itf-oecd.org

Technik | Mobilität & Transport, 28.09.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Winkel, Ecken, Schrägen:

Green Solar GmbH: Ein Kärntner Pionier der Nachhaltigkeit im Energiebereich mit Plug & Play Lösungen

Einmalige Chance für Europas Maschinenbau

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Alpha IC veröffentlicht erste Gemeinwohlbilanz

Wir sind dabei! Kampagne #Zusammenland – Vielfalt macht uns stark

Woher der Staat sein Geld bekommt

Neue Metastudie „Erdgas-Phase-out in Deutschland: Perspektiven und Pfade aktueller Klimaneutralitätsszenarien“

  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • toom Baumarkt GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen