BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Der grüne Leitfaden von packVerde

Tipps für mehr Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmens-Alltag

Die aktuelle Zeit lässt uns mehr denn je umdenken und Achtsamkeit steht immer öfter im Fokus. Dabei geht es nicht nur um Achtsamkeit bezüglich der eigenen Person, sondern vor allem auch um Umweltbewusstsein. Selbiges wird oft mit dem Buzzword „Nachhaltigkeit" ausgedrückt und der Wunsch nach mehr davon, reift in privaten Haushalten sowie in Unternehmen gleichermaßen heran. Im Alltag von Privatpersonen kann umweltbewusstes Handeln schnell etabliert werden, doch bei Unternehmen stellt sich oft die Frage: Wo fängt man beim Thema Nachhaltigkeit an und ist wie kann es praktisch in bestehende Arbeitsabläufe integriert werden? Genau dort setzen wir mit packVerde an und zeigen Ihnen, wie es möglich ist die ersten Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen.

Starten Sie beispielsweise damit, ein Bewusstsein für Ihren Verbrauch zu ermitteln. Das kann erst einmal ganz naheliegend mit einem Blick über Ihren Schreibtisch (Papier-Bedarf) starten bis hin zum Rundgang durch die Geschäftsräume (Stromverbrauch / Abfallentsorgung/ etc.) gehen. Ein Beispiel: Jeder hat sich sicherlich schon einmal beim Verlassen des Büros dabei ertappt, das Licht brennen zu lassen. Durch ein sichtbar an der Tür angebrachtes Schild kann man sich und Kolleg:Innen schnell auf die Sprünge helfen und so über das Jahr gesammelt, viel Energie sparen. Eine weitere Möglichkeit wäre direkt auf Bewegungsmelder umzustellen. So wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern auch bares Geld gespart. Nutzen Sie diesen Denkanstoß und spielen Sie noch weitere Möglichkeiten in Ihrem Alltags durch, dabei werden Ihnen sicher schnell weitere Lichter aufgehen… ;-)

Die Wichtigkeit des Themas ist den meisten bewusst und dennoch agieren viele Firmen nach sehr zaghaft. Oft liegt es daran, dass Entscheider im Alltag einfach zu viel mit anderen Themen aus dem Business beschäftigt sind. Sie kennen das?  Kein Problem – Nachhaltigkeit ist nämlich keine reine Chef-Sache! Unser Tipp: Ernennen Sie Mitarbeitende zu Energie- oder Nachhaltigkeits-Beauftragten. Durch die geteilte Verantwortung, wird Ihnen nicht nur Detail-Arbeiten abgenommen, Sie erzeugen auch mehr Engagement bei Ihrem Team. Sie werden sehen, die meisten Menschen freuen sich darüber nachhaltige Projekte anzugehen, da diese oft mit einer hohen Sinnhaftigkeit einhergehen. Es ist also nicht entscheidend, wo genau Sie starten, sondern dass Sie sich gemeinsam mit Ihrem Team auf den Weg machen.

Wir haben für Sie bereits einige Alltagssituationen durchgespielt und teilen unsere Erfahrungen aus der Praxis mit Ihnen! 

Unabhängig an welcher Stelle Sie sich gerade mit Ihrem Team befinden – durch unsere Erfahrung im Bereich Nachhaltigkeit können wir Ihnen sowohl wertvolle Tipps für das Anfangsstadium ebenso wie für fortgeschrittene Level geben. Mit unserem über 70-Seiten starken E-Book geben wir Ihnen einen Leitfaden an die Hand, der Sie sowohl theoretisch als auch praxisbezogen rund um das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen abholt. So können Sie beispielsweise dank unserer anschaulichen Case-Study eine Umstellung von herkömmlicher auf umweltschonende Verpackung nachverfolgen. Unsere praktischen Step-by-Step-Anleitungen helfen Ihnen dann dabei, dass Gelernte schnell in die Praxis umzusetzen.  Nutzen Sie also die Gunst der Stunde, gehen Sie den ersten Schritt und wagen Sie den Selbstversuch!

Wer sind wir? Das Team hinter packVerde!

© packVerdepackVerde ist ein Start-Up aus Augsburg, dass sich auf nachhaltige Verpackungen spezialisiert hat.  Wir stellen unsere Kunden mit viel Engagement, Kompetenz und Praxisorientierung von herkömmliche auf umweltschonende Transport-, Versand- oder Lebensmittelverpackung um. Wir kennen die Auswirkung von Verpackungen auf unsere Umwelt und möchten auch Ihr Bewusstsein im Bereich Nachhaltigkeit schärfen. 

Aber nicht nur unser Know-how bezüglich der Integration von Umweltbewusstsein im beruflichen Alltag macht packVerde aus – unser gesamtes Sortiment unterliegt einer strengen Nachhaltigkeitsdefinition! Um diese Definition zu erfüllen, müssen alle unsere Verpackungen aus einem nachwachsenden Rohstoff bestehen, das Kriterium einer Monoverpackung (Verpackung aus nur einem Grundstoff) erfüllen und entweder direkt biologisch abbaubar oder zu 100% recycelbar sein. Nur wenn all diese drei Elemente unserer Vorgabe erfüllt sind, wird ein Produkt zu einer packVerde Verpackung. So sichern wir die größtmögliche Umweltfreundlichkeit unseres Sortiments, wodurch Sie das gute Gewissen gratis zu Ihrer Lieferung dazu bekommen.

Nachhaltigkeit geht uns alle etwas an!

Daher möchten wir als Pioniere vorangehen! Nutzen Sie Ihre Chance und begleiten Sie uns auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit! Laden Sie sich jetzt unser E-Book kostenfrei herunter und lassen Sie sich inspirieren.
© packVerde 


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 07.05.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Werden wir künftig (noch) länger arbeiten müssen?
Christoph Quarch fragt sich, warum so viele Menschen Arbeit nur noch als etwas erleben, das sie möglichst schnell hinter sich lassen müssen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Energieverbrauch von Elektroautos

Für die Zukunft lohnt es sich zu kämpfen

Verbände-Bündnis geht Ursachen für zu hohen Antibiotikaeinsatz in der industriellen Tierhaltung an

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • toom Baumarkt GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG