17.-18. Juni 2021: Digitale bayerische Nachhaltigkeitskonferenz. Packen wir es an!

Effizient und sauber

Strom aus Abwärme mit dem SOOMIQ PowerQube - Jetzt umweltfreundlich investieren

Der Klimawandel ist nicht mehr wegzudiskutieren. Aber deswegen zu resignieren, ist keine Option. Schließlich ist es immer noch möglich, mit modernen Technologien dagegen zu steuern. Ökologisch sinnvolle, nachhaltige Projekte zu unterstützen, ist deshalb eine gute Sache. Neben Wind- und Sonnenenergie gibt es noch viele kluge Ansätze, um die Energiewende zu fördern. Und das ist auch dringend nötig, denn wir müssen auf Dauer weg von fossilen Brennstoffen, soviel ist klar.
 
Stefan Graber (© SOOMIQ)Zum Glück gibt es inzwischen auch saubere Technologien, wie beispielsweise den PowerQube des bayerischen CleanTech-Start-ups SOOMIQ. „Unser PowerQube Energiewürfel wandelt nicht genutzte Abwärme im Produktionsprozess effizient in Strom um", so Geschäftsführer Stefan Graber. Die kleinen 20 kWel PowerQube Mikro-Energiekraftwerke sind sowohl in der Industrie als auch bei KMU einsetzbar. Die so gewonnene Energie senkt die Stromrechnung spürbar und reduziert gleichzeitig klimaschädliches CO2.
 
Eine geniale Idee: das PowerQube ORC-System
Aber ist diese Technologie nicht sehr aufwändig? „Nein, überhaupt nicht, sie ist gerade auch für KMU sinnvoll", so Stefan Graber. Der praktische Energiewürfel ist nämlich ein Multitalent: Er lässt sich überall dort ganz leicht integrieren, wo er gebraucht wird. „Gerade bei niedrigeren Abwärme-Temperaturen arbeiten unsere PowerQubes übrigens äußerst wirtschaftlich", berichtet Stefan Graber. Statt die Abwärme aus den verschiedensten Unternehmensprozessen ungenutzt in die Luft zu pusten, kann man sie mit dem PowerQube in sauberen Strom umwandeln, der sofort innerhalb der eigenen Firma für andere Anwendungen genutzt werden kann. Das PowerQube ORC-System ist nach Bedarf skalierbar, d.h. mehrere PowerQubes können ihre Arbeitskraft kombinieren – je nach Abwärmemenge. 

PowerQube ist für Abwärme und Abgase im Temperaturbereich von 80 bis 140 °C am effektivsten. Und weil fast 70 Prozent der gasförmigen Abwärme in Deutschland Temperaturen von unter 200 °C aufweisen, sind die Einsatzmöglichkeiten enorm: Von Molkereien und Brauereien über Zucker- und Papierfabriken, Holzverarbeitung und Druckereien bis zur Chemie- und Pharma-Industrie ist alles möglich. Auch Biogasanlagen oder Biomasseheizkraftwerke und sogar große Wellness-Thermen profitieren vom Einsatz des PowerQube-Systems. Sie alle können ihren eigenen CO2-freien Strom aus der sowieso anfallenden Abwärme erzeugen und kräftig Energiekosten einsparen.

Klein, wirkungsvoll, einzigartig: der PowerQube
Mit seinem hohen Wirkungsgrad von bis zu 20 % schlägt der kompakte Energiewürfel vergleichbare ORC-Anlagen um Längen. Dank Innovationen wie getriebeloser Mikro-Gasturbine, neuartigem Kühlkonzept mit geringer Wärmeabgabe und dem patentierten Turbinen- und Generatorgehäuse  hat der PowerQube-Prototyp seine Effizienz in Praxistests bereits erfolgreich bewiesen.

Das große Kundeninteresse für diese Lösung – vergleichbare kleine ORC-Systeme werden am Markt nicht angeboten und sind teuer und wenig effizient –, ungenutzte Abwärme in Strom zu recyceln, gleichzeitig CO2 zu reduzieren und als Unternehmen nachhaltig zu handeln, haben die SOOMIQ GmbH dazu bewogen, das PowerQube Mikro-Energiekraftwerk nun zur Serienreife zu bringen. Das soll innerhalb der nächsten 18 Monate geschehen. „Sobald die Finanzierung steht, erweitern wir das SOOMIQ-Team mit Spezialisten aus den Bereichen Kälte- und Strömungstechnik, Steuerungs- und Energietechnik", so Stefan Graber, dem die Weiterentwicklung des PowerQubes sehr am Herzen liegt. Der erfahrene Unternehmer und Venture Capital Manager hat langjährige Erfahrung im Aufbau und der Führung von Technologieunternehmen. Er weiß genau, was es jetzt braucht, um das Projekt voranzutreiben. Zusammen mit dem vergrößerten Team wird er Investoren, Kooperationspartner und Pilotkunden für die Weiterentwicklung des PowerQubes begeistern, bis die Serienproduktion steht.


Wer sich ebenfalls für diese weltweit patentierte, nachhaltige Umwelttechnologie interessiert, kann schon mit einem Investment ab 100 Euro dabei sein. Und wenn SOOMIQ erfolgreich ist, profitieren die Investoren selbstverständlich auch von den Erlösen. 
 
Die Firma SOOMIQ GmbH mit Sitz in der Energie-Cluster Region Nürnberg-Fürth-Erlangen, entwickelt das weltweit patentierte PowerQube ORC-System in den nächsten 18 Monaten weiter bis zur Serienreife, um ihren Kunden eine wirtschaftlich sinnvolle und attraktive Lösung für die Verstromung von ungenutzter Prozessabwärme und Abgasen anzubieten. Das PowerQube Energiekraftwerk basiert auf der Organic-Rankine-Cycle (ORC)-Technologie und wandelt nicht genutzte Abwärme im Produktionsprozess von KMU's und der Industrie effizient in sauberen Strom um, der unmittelbar wieder im Unternehmen genutzt werden kann – und dies mit einzigartiger Wirtschaftlichkeit gerade bei niedrigeren Abwärme-Temperaturen.
 
Kontakt: SOOMIQ GmbH - Crowdinvesting auf FunderNation, Stefan Graber | stefan.graber@soomiq.de 

Technik | Energie, 07.04.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2021
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
14
JUL
2021
20. NaturVision Filmfestival 2021
Hier bewegt sich was
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Recyclingbeton – nur eines von 80 Mainzer Klimaschutz-Projekten
„Masterplan 100 Prozent Klimaschutz“ ist 168 Seiten stark / Vorbildfunktion der Kommune soll sichtbarer werden
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Maquiladora – Die Wahl des richtigen Fertigungsstandorts in Mexiko

„Top Employer Awards 2021”: Bestnoten für Carglass®

Brandenburger Hirse

Erfolgreich vernetzte Mitarbeiter sichern Wettbewerbsvorteile

Nachhaltige Partnerschaft:

"Wir haben schon jetzt ein gigantisches Defizit in Sachen Generationengerechtigkeit"

So erstellen Sie eine coole Website für Ihr Unternehmen

Call for Papers – „Zukunft der Mobilität" oder „Sand im Getriebe"?

  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen