B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Zukunftsfähiger Wald braucht gemeinsames Handeln

Wiederherstellung von Wäldern und Landschaften erfordert Multi-Stakeholder-Prozesse

Die Bedrohung der Wälder durch Entwaldung und Waldschädigung ist ein ernsthaftes Problem für Mensch und Natur weltweit. Laut einer UNESCO-Studie von 2018 sind rund 40% der Weltbevölkerung von Wald- und Landschaftszerstörung betroffen. Diese Zerstörung ist von Menschen gemacht; sie beschleunigt das Artensterben und den Klimawandel und löst Konflikte und Fluchtbewegungen aus. 
 
Der Internationale Tag des Waldes am 21. März steht 2021 unter dem Motto 'Wiederherstellung von Wald: ein Weg zur Erholung von Natur und Gesellschaft'. © 2taol, pixabayWas können wir also tun, um Wälder und Landschaften wieder aufzubauen und fit für unser aller Zukunft zu machen? Ein Lösungsansatz heißt Forest Landscape Restoration, kurz FLR, und zielt auf die Wiederherstellung von Wäldern und Landschaften ab. Auch der Internationale Tag des Waldes am 21. März steht 2021 unter dem Motto „Wiederherstellung von Wald: ein Weg zur Erholung von Natur und Gesellschaft". 

FLR ist ein Prozess, an dem unterschiedliche AkteurInnen und Interessensgruppen beteiligt sind. Das gemeinsame Ziel ist die Verbesserung und Sicherung lebenswichtiger ökologischer Funktionen und somit auch der ökonomischen Lebensgrundlage und Gesundheit vieler Menschen. Studien belegen, dass sich ca. 15% der geschädigten Landflächen der Erde für FLR eignen. 
 
FLR funktioniert nicht über Nacht. Um erfolgreich zu sein, müssen alle Stakeholder aus den verschiedenen sozialen, politischen und wirtschaftlichen Bereichen wie z.B. Land-, Forst- und Wasserwirtschaft, Naturschutz, Tourismus, in ein Boot geholt werden. So können Interessenskonflikte angesprochen und gemeinsam gelöst werden. 
 
Mit dem Programm zum Aufbau von Forschungskapazitäten (SPDC) leistet die International Union of Forest Research Organizations (IUFRO) dazu auch im Hinblick auf die UN-Dekade zur Wiederherstellung von Ökosystemen einen wichtigen Beitrag. 
 
SPDC bietet gezielte Fortbildungsprogramme für VertreterInnen aus Waldwissenschaft und forstlicher Praxis in benachteiligen Regionen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. Diese vermitteln das Rüstzeug für einen besseren Umgang mit den komplexen Fragen der Landnutzung. Dazu gehört es auch, einen Multi-Stakeholder-Prozess einzuleiten und zu führen, denn nur wenn alle mitmachen und gemeinsam entscheiden, kann FLR gelingen.

Kontakt: International Union of Forest Research Organizations | office@iufro.org | www.iufro.org

Umwelt | Biodiversität, 15.03.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
15
JUN
2021
Der Kongress zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex 2021 (by CQC)
DNK-Botschafter und Zukunftsgestalter gesucht!
online
18
JUN
2021
Erdfeste 2021
Ein bewusstes Ja zu echter Gegenseitigkeit
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Maßnehmen an der Weisheit des Lebens
Wenn weder Wissenschaft noch Kirche den Menschen in diesen Tagen Sinnperspektiven zu öffnen vermögen, dann ist die Zeit gekommen, etwas Sinnvolles zu tun: unsere Welt nachhaltig umzubauen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Erdüberlastungstag – Muttertag - Freudentag

Chemiefreier Frühjahrsputz

Für eine grünere Zukunft

Kosten sparen durch sichere Ressourcennutzung

45 Prozent der Deutschen ist Nachhaltigkeit genauso wichtig wie Rendite

Auf der Zielgeraden zum klimaneutralen Unternehmen

Es geht langsam wieder los

Nachhaltigkeit als Unternehmensziel

  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen