17.-18. Juni 2021: Digitale bayerische Nachhaltigkeitskonferenz. Packen wir es an!

Zuverlässige Entscheidungshilfe für die Bauwirtschaft

VinylPlus® Product Label: Das Zertifizierungssystem für besonders leistungsfähige und nachhaltige PVC-Bauprodukte

Mitte September hat die EU-Kommission Pläne vorgestellt, wonach der CO2-Ausstoß bis 2030 um mindestens 55 Prozent gesenkt werden soll. Dieser Forderung ist das Europaparlament nun nachgekommen und hat kürzlich eine Reduzierung der Treib­hausgase von 60 Prozent beschlossen. Bei der Erreichung dieses ambitionierten Ziels spielt auch der Gebäudesektor eine wichtige Rolle, da es hier ein sehr hohes Einsparpotenzial gibt.

© AGPU Media GmbHInnovative PVC-Bauprodukte tragen dank ihrer vielfältigen Eigenschaften wesentlich dazu bei, hier schnell große Fortschritt zu erzielen. In Kürze soll in Brüssel im Rahmen des Green Deal die „Renovation Wave Strategy" vorgestellt werden, um die bisherige Sanierungsquote von Bestandsgebäuden deutlich anzuheben. Für Bauanwendungen aus PVC gibt es seit 2018 das VinylPlus® Product Label für besonders leistungsfähige und nachhaltige Produkte. Es wird nur an Unternehmen vergeben, die eine ganzheitliche Nachhaltigkeitsstrategie verfolgen und strenge Kriterien erfüllen. Dazu gehören unter anderem die verantwortungsvolle Beschaffung von PVC-Rohstoffen und Additiven, geschlossene Materialkreisläufe und Recycling, eine nachhaltige Energiestrategie und eine aktive Kommunikation des Unternehmens mit allen Stakeholdern.

Das Zertifikat kann für einzelne PVC-Produkte, aber auch für ganze Produktgruppen beantragt werden. Architekten, Planer und Bauherren erhalten mit dem Nachhaltigkeitszeichen eine zuverlässige Entscheidungshilfe zur Auswahl nachhaltiger PVC-Bauprodukte. Bis Mitte 2020 haben zehn Unternehmen die Zertifizierung für mehr als 100 PVC-Bauprodukte erhalten, die an 18 europäischen Standorten hergestellt werden. Produkte mit dem Nachhaltigkeitszeichen von VinylPlus® sind von externen Zertifizierungsstellen in einem transparenten Verfahren bewertet worden. Das schafft nicht nur Vertrauen und Sicherheit, sondern fördert auch die Kreislaufwirtschaft.

Öffentliche Beschaffung als Vorreiter
Deutschland gibt im Rahmen der öffentlichen Beschaffung für Produkte und Dienstleistungen etwa 13 Prozent seines Bruttoinlandsprodukts aus. Auch im Baubereich werden beträchtliche Mittel eingesetzt. Investieren Entscheider hier in umweltfreundliche Produkte, kann das die nachhaltige Entwicklung erheblich beschleunigen. Wichtig dabei ist, deren gesamten Lebenszyklus in die Bewertung einzubeziehen.

Mit über 70 Prozent kommt der Großteil von PVC in hochwertigen Produkten für den Baubereich zum Einsatz. Zu ihnen gehören beispielsweise Energiesparfenster, die einen hohen Wärmeschutz und ein angenehmes Raumklima gewährleisten, äußerst pflegeleicht sind und keinen Anstrich benötigen. Das spart während ihrer ­jahrzehntelangen Nutzung Ressourcen ebenso wie das ­Recyc­ling am Ende ihrer Nutzungsdauer.

Böden in öffentlichen Gebäuden sind täglich starken Belastungen ausgesetzt. Hier bieten sich zur Verlegung Vinylbeläge an, da sie sehr robust und widerstandsfähig sind. Zudem punkten sie insbesondere durch die leichte Pflege. Antibakterielle Oberflächen oder antistatische Ausrüstung ergänzen das Leistungsspektrum. Auch andere bewährte Bauprodukte aus PVC überzeugen durch ihre lange Nutzung und sind am Ende ihres Einsatzes recycelbar. Dazu gehören Rohre mit glatten Innenflächen und einer nahezu wartungsfreien Lebensdauer von bis zu 100 Jahren, Kabelummantelungen oder Dichtungsbahnen fürs Dach. Mit PVC beschichtete Textilgewebe vor großen Fassaden reduzieren den Energieverbrauch für Heizung und Klimaanlage. Sie lassen sich kostengünstig montieren und nach Gebrauch ebenfalls wiederverwerten.
 
Kontakt: VinylPlus® | info@vinylplus.eu | www.vinylplus.eu

Technik | Green Building, 01.12.2020
Dieser Artikel ist in forum 04/2020 - Jetzt reicht's! erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2021
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
14
JUL
2021
20. NaturVision Filmfestival 2021
Hier bewegt sich was
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

„Den Ausbau der Sonnenenergie müssen wir beschleunigen“
Warum Landau eine Solarpflicht für sämtliche Neubauten durchsetzen will. Ein Gespräch mit Klimaschutzmanagerin Maren Dern
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Maquiladora – Die Wahl des richtigen Fertigungsstandorts in Mexiko

„Top Employer Awards 2021”: Bestnoten für Carglass®

Brandenburger Hirse

Erfolgreich vernetzte Mitarbeiter sichern Wettbewerbsvorteile

Nachhaltige Partnerschaft:

"Wir haben schon jetzt ein gigantisches Defizit in Sachen Generationengerechtigkeit"

So erstellen Sie eine coole Website für Ihr Unternehmen

Call for Papers – „Zukunft der Mobilität" oder „Sand im Getriebe"?

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene