BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Der smarte Wasserhahn-Tracker VLOW schont Umwelt und Geldbeutel

„Grünes“ Smart-Device auf Kickstarter via Crowdfunding unterstützen

Wie viel Wasser haben Sie in dieser Woche bisher verbraucht? –  Die Antwort liefert demnächst VLOW, ein vom VOSS Incubator in Aachen entwickeltes Smart-Home-Gerät. Unkompliziert an Wasserhahn, Dusche & Co. angebracht, misst VLOW das Wasser- und Temperaturprofil pro Wasserquelle – auch in Miethaushalten ohne Zugang zum Hauptwasserhahn. Die angebundene App zeigt den persönlichen Wasserverbrauch und das Einsparpotenzial auf. Diese Transparenz führt zu einem bewussteren Umgang – und schont sowohl die Umwelt als auch den eigenen Geldbeutel. Damit der bisherige Prototyp bald in Produktion gehen kann, bittet das Entwicklerteam um Unterstützung. Erhältlich ist VLOW ab sofort auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter.

Entwickeln Sie ein Bewusstsein für Ihren Verbrauch. © VOSSWeltweit sinken Grundwasserspiegel und Süßwasservorkommen; Reservoire können den Verlust klimabedingt kaum noch ausgleichen. Wasser ist ein rares Gut – und dennoch beträgt der durchschnittliche Verbrauch einer Person 125 Liter pro Tag. Dabei wird die Ressource nicht nur knapp, sondern ihr Konsum verursacht auch einen gewaltigen Carbon Footprint: Die Bereitstellung des durchschnittlichen Duschwassers pro Kopf pro Woche produziert den gleichen CO2-Ausstoß wie eine 30 Kilometer lange Fahrt mit einem Kleinwagen.  

Per Smart-Device zu mehr Nachhaltigkeit
Um Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen und den Verbraucher bei einem nachhaltigeren Konsum zu unterstützen, hat das Team vom VOSS Incubator den smarten Tracking-Aufsatz VLOW entwickelt. Das Device sorgt nicht nur am Wasserhahn, sondern dank Adaptersystem auch in der Dusche, der Badewanne oder der Spülmaschine für eine intelligente Überwachung des Ressourcenverbrauchs. Ohne erforderliches Adaptersystem entspricht VLOW dem Standardgewinde eines handelsüblichen Wasserhahns und ist schnell installiert: Der Strahlregler, auch Perlator genannt, wird ausgebaut und stattdessen VLOW eingeschraubt. 

VLOW – SIMPLY SAVE WATER © VLOWDas Gadget verbindet ein universelles Design mit Sensoren im Inneren, die Verbrauchsdaten an die dazugehörige App übermitteln. So kann der Anwender selbst überprüfen, in welcher Situation er wie viel Wasser verbraucht und wie der Temperaturverlauf dabei aussieht. Diese Erkenntnisse kann er direkt im Alltag anwenden: Die Möglichkeiten reichen von einer niedrigeren Temperatur beim Duschen bis zum Abschalten des laufenden Wasserhahns beim Zähneputzen. Auf diese Weise können die Anwender auch einen ungewöhnlich hohen Verbrauch identifizieren, der beispielsweise von einem tropfenden Wasserhahn verursacht wird. Obwohl sie keinen Zugang zu ihrem Hauptwasserhahn haben, können auch Mieter ihren persönlichen Verbrauch tracken. Neben der Nutzung von Temperatur- und Verbrauchsprofilen, zum Beispiel in puncto Wasserlaufzeit, können Anwender in der App ihre Freunde und Bekannte zu Wasser-Spar-Challenges herausfordern und gemeinsam mehr erreichen. Insgesamt sind die Vorteile sowohl persönlicher als auch ökologischer Natur: Indem Anwender Wasser nachhaltiger und bewusster nutzen, reduzieren sie zum einen Wasser- und Energiekosten und erzeugen gleichzeitig ein finanzielles Ersparnis. Zum anderen entlasten sie die Umwelt und leisten auf diese Weise ihren eigenen Beitrag zum Klimaschutz.  

Crowdfunding: Projekt benötigt Unterstützung
Das Team des VOSS Incubators in Aachen erarbeitet innovative nachhaltige Produkt- und Servicelösungen – von der Ideenfindung bis zur möglichen Markteinführung – abseits des Kerngeschäfts von VOSS. VLOW ist das erste Produkt, das dort entwickelt wurde. Perspektivisch wird das Gadget zum Kernstück eines modularen Systems, das stetig erweiterbar ist – aktuell handelt es sich bei Produkt und App jedoch noch um Prototypen. 

Nun präsentiert das VOSS Incubator-Team den VLOW auf Kickstarter, einer Crowdfunding-Plattform für Design und Innovation. Wenn innerhalb eines Monats genug Unterstützer ihr Interesse über Vorbestellungen bekunden und die Vision des Teams teilen, wird der VLOW produziert und verkauft werden. So fördert das Smart-Device in Zukunft nicht nur einen nachhaltigeren Wasserverbrauch im privaten Bereich, sondern trägt zu einem kollektiven Umdenken zum Wohle der Umwelt bei. 

Mehr Informationen zu VLOW finden sich unter www.voss-incubator.net/vlow-simplysavewater. Interessenten können das Crowdfunding-Projekt auf der Plattform Kickstarter unterstützen.   

VOSS Automotive GmbH
Die VOSS Automotive GmbH ist ein international führender Hersteller von Fluidmanagement-Lösungen im Fahrzeugbau. Das Unternehmen ist Teil der VOSS Gruppe mit Hauptsitz in Wipperfürth. Die Gruppe beschäftigt rund 6.000 Mitarbeiter in 14 Ländern weltweit. In enger Zusammenarbeit mit den Kunden entstehen maßgeschneiderte Lösungen. Die Leistungstiefe von VOSS Automotive umfasst die Entwicklung und Fertigung von Leitungen und Verbindungen über integrierte Komponenten wie z. B. Ventile und Sensoren bis hin zum einbaufertigen Modul. Damit prägt VOSS Automotive weltweit den Stand der Technik in Pneumatik-, Kraftstoff-, Thermomanagement- und Abgassystemen. VOSS Automotive gründete 2019 ein Innovation Lab, den VOSS Incubator, welcher abseits des Kerngeschäfts innovative nachhaltige Produkt- und Servicelösungen entwickelt und vorantreibt.

Kontakt: VOSS Gruppe, Catrin Neukirchen | pr-marketing@voss-fluid.net | www.voss.net

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 20.10.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Die Weltgemeinschaft ist in Lebensgefahr!
In Anbetracht der aktuellen Oxfam-Studie fordert Christoph Quarch eine radikale Umverteilung
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Energieverbrauch von Elektroautos

Für die Zukunft lohnt es sich zu kämpfen

Verbände-Bündnis geht Ursachen für zu hohen Antibiotikaeinsatz in der industriellen Tierhaltung an

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • toom Baumarkt GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig