Neuer Studiengang „Digital Transformation in Business and Society“ startet zum Wintersemester

Die Bewerbung ist online noch bis 20. August möglich

Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend. Unternehmen und Organisationen suchen daher Fachkräfte, die digitale Chancen für die eigene Einrichtung nutzen und den damit verbundenen Herausforderungen begegnen können. Hier setzt der neue Bachelorstudiengang „Digital Transformation in Business and Society" der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an. Die Bewerbung ist online noch bis 20. August möglich. Vorlesungsbeginn ist am 2. November 2020.
 
Studierende vor dem Gebäude der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Passau © Universität Passau „Der digitale Wandel stellt Unternehmen und die Gesellschaft vor große und sehr komplexe Herausforderungen. In dem Studiengang sollen Kompetenzen vermittelt werden, um Lösungen für die wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen der Digitalisierung zu entwickeln," erläutert Prof. Dr. Dirk Totzek, Inhaber des Lehrstuhls für Marketing und Services, Studiendekan und Studiengangsleiter. „Der Studiengang vermittelt daher neben soliden wirtschaftswissenschaftlichen Kernkompetenzen hierfür wichtige Methoden-, Daten- und Digitalisierungskompetenzen und ermöglicht eine individuelle Spezialisierung, die über die Fächergrenzen hinausgeht," ergänzt Totzek.
 
Studierende können das Studium beginnen, ohne sich von vorneherein auf eine Spezialisierung festlegen zu müssen. In den ersten zwei Semestern stehen wirtschaftswissenschaftliche, juristische und informationstechnische Grundlagen auf dem Programm. Ab dem dritten Semester wählen die Studierenden ein Haupt- und Nebenfach, den so genannten Major bzw. Minor. Als Schwerpunkte stehen die beiden Major Management bzw. Information Systems zur Wahl. Der Major Management vermittelt Kenntnisse in grundlegenden betriebswirtschaftlichen Funktionen und Entscheidungsfeldern. Der Major Information Systems vermittelt Kenntnisse, um Prozesse der digitalen Transformation in Unternehmen und in Organisationen zu begleiten. Mit einem Minor in Digitaler Kommunikation, IT-Recht oder Psychologie erweitern die Studierenden ihre Kernkompetenzen interdisziplinär.
 
Damit unterscheidet sich der Studiengang deutlich von anderen Wirtschaftsstudiengängen: „Klassische wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge bilden überwiegend noch im Hinblick auf klassische Berufsprofile oder sehr generalistisch aus. Der neue Studiengang ist klein und innovativ und richtet sich daher bewusst an Studierende, die sich auf Schnittstellenfunktionen in Unternehmen und Organisationen vorbereiten und gezielt im Hinblick auf die digitale Transformation spezialisieren möchten," erklärt Totzek.
 
Das Studium ist zulassungsbeschränkt (Numerus Clausus) und kann nur im Wintersemester begonnen werden. Die Bewerbung für einen Studienplatz ist bis 20. August online möglich. Studienvoraussetzung ist die Allgemeine Hochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife mit Fachbindung Wirtschaft.
 
Weiterführende Informationen:
Kontakt: Universität Passau | kommunikation@uni-passau.dewww.uni-passau.de

Gesellschaft | Bildung, 14.08.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
82346 Andechs
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Maßnehmen an der Weisheit des Lebens
Wenn weder Wissenschaft noch Kirche den Menschen in diesen Tagen Sinnperspektiven zu öffnen vermögen, dann ist die Zeit gekommen, etwas Sinnvolles zu tun: unsere Welt nachhaltig umzubauen.

Jetzt auf forum:

Mit Love The World stellt Desigual seine 100 % nachhaltige Kollektion vor

Projekt ANLIN geht in die zweite Runde

Grüne Displays für den Blauen Planeten

VAC 95+: Nachhaltiger Vakuumbeutel feiert Messe-Premiere bei der Biofach 2021

JOBLINGE: Gemeinsam mit vielfältig engagierten Unternehmen gegen Jugendarbeitslosigkeit

Das Problem der Lebensmittelüberschüsse lösen

Followfood zahlt Impact Investor BonVenture aus

Wer, wenn nicht er?

  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig