BEE_Sommerfest_2024

The V-Place

Europäisches Projekt zur Akzeptanz und Verbreitung pflanzenbasierter Lebensmittel gestartet

Die Universität Hohenheim startet mit ‚The V-Place‘ ein EIT Food gefördertes Kommunikationsprojekt zur Akzeptanz und Verbreitung pflanzenbasierter Lebensmittelprodukte.
 
Das europäische Projekt ‚The V-Place‘ untersucht die Akzeptanz und Verbreitung pflanzenbasierter Lebensmittel. © squarefrog, pixabay.comEin Konsortium hochkarätiger Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft, u. a. die Universitäten Hohenheim, Aarhus, Turin, die Unternehmen Danone und Doehler sowie die Nichtregierungsorganisation ProVeg International, untersucht in einer zweistufigen europäischen Verbraucherstudie die entscheidenden Faktoren der Kaufentscheidung bei pflanzenbasierten Lebensmitteln: Sind gesundheitliche, ethische, ökologische, oder ganz andere Gründe die treibende Kraft? Welche Vorbehalte und Barrieren haben Konsument*innen gegenüber den neuartigen Lebensmitteln? Müssen Geschmack und/oder Aussehen der Alternativprodukte möglichst nah ans Original herankommen - oder sollten sie im Gegenteil deutlich differenzierbar sein?
 
Im Projekt „The V-Place - Enabling consumer choice in Vegan or Vegetarian food products" wird außerdem der Informationsbedarf der Verbraucher*innen in Dänemark, Deutschland, Italien, Spanien und Polen ermittelt. Begleitet wird das Projekt mit Hintergrundartikeln sowie Social-Media-Aktionen in Kooperation mit der EIT Food Web-Plattform FoodUnfolded, die sich der Information und Unterhaltung rund um das Thema Lebensmittel und Ernährung verschrieben hat. Teil eins der zweistufigen Untersuchung mit Konsument*innen aus den sechs europäischen Ländern ist bereits abgeschlossen - mit den ersten Ergebnissen rechnet das Konsortium im August 2020. Die Projektleitung hat das Forschungszentrum für Bioökonomie, Universität Hohenheim, übernommen. Das Fachgebiet Agrarmärkte an der Universität Hohenheim zeichnet sich für die qualitativen Studien verantwortlich.
 
 
Kontakt: Universität Hohenheim | beate.gebhardt@uni-hohenheim.de | www.uni-hohenheim.de

Lifestyle | Essen & Trinken, 22.07.2020

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Deutscher Nachhaltigkeitspreis sucht zukunftsweisende Produkte

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

„The Levi Strauss & Co. European Distribution Center“:

Eine Investition in den eigenen Urlaub

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

GreenTech Talents:

Bonn in focus

  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG