Intelligente Textilien, weiche Roboter und tragbare Computer

Im September startet die vierte Ausgabe der Fabricademy

Textilien und Weichstoffe, die auf die Umgebung reagieren, den Menschen im Alltag unterstützen und seinen Erfahrungs- und Handlungsspielraum erweitern – neue digitale Technologien machen es möglich. Innovative und nachhaltige Lösungen in der Textilindustrie von tragbaren Hilfsmitteln bis hin zur biologischen Produktion von Kleidung stehen im Fokus der vierten Ausgabe der Fabricademy – einer transdisziplinären Fortbildung. Der 6-monatige Studiengang beginnt am 22. September und wird durch ein globales Netzwerk in mehr als 15 Ländern parallel durchgeführt. 

„It was a very challenging time, but it was also very rewarding. We did a lot of stuff, we learned a lot of new things, new techniques, new machines. In retrospect, it was all worth it. I never thought about doing something with electronics or something with machines, but it was a really great experience for me and maybe life changing."
Sophie Akhibi, Fabricademy-Teilnehmerin

Industriedesignerin Adriana Cabrera im FabLab / matrix GmbH & Co. KGDas Programm findet im Rahmen des Weiterbildungsangebots der FabFoundation statt und veranschaulicht z. B. die Themen E-Textiles, Wearables, Soft Robotics und BioFabricating Materials anhand von praktischen Übungen. Die Fortbildung umfasst zwei Einheiten: Eine dreimonatige Lernphase, in der Inhalte durch Seminare und Themenmodule vermittelt werden sowie eine dreimonatige Projektphase, die sich auf eine individuelle, praktische Projektforschung und -umsetzung konzentriert. Der Studiengang richtet sich an Teilnehmer*innen, die sich für einen biotechnologischen, nachhaltigen und nutzerzentrierten Designansatz interessieren sowie Innovationen in diesem Handwerk vorantreiben wollen. Besonders interessant ist er für Mitarbeiter*innen, die in kleinen und mittleren Unternehmen die digitale Transformation vorantreiben sollen. Für andere ist die Fortbildung eine tolle Chance, einen Karrieresprung zu schaffen und internationale Beziehungen aufzubauen.

Soft Robotics / matrix GmbH & Co. KG Neben den Online-Kursen und Aufgabenstellungen, betreut von internationalen Spezialist*innen, wird den Teilnehmenden auch der Zugang zu Ausstattung, Material, Einarbeitung und Betreuung im FabLab ermöglicht. Sie erhalten die Option, eigene Werke auf internationalen Veranstaltungen zu präsentieren, an der Fab16 Konferenz 2021 in Montreal, Kanada teilzunehmen und so den Zugang zu einem weltweiten Netzwerk zu gewinnen.

In Deutschland wird die Fabricademy von der Industriedesignerin Adriana Cabrera begleitet, die für die matrix GmbH & Co. KG als Senior Consultant in der Innovationsberatung und Produktentwicklung tätig ist. Cabrera zählt zu den Pionier*innen der Maker-Bewegung und der FabLabs. Diese Fabrikationslabore verstehen sich als offene Werkstatt und gelten als neue Impulsgeber für grundlegende Erneuerungen in der Wirtschaft. Die matrix-Beraterin arbeitet seit vielen Jahren mit der FabLab-Community zusammen und ist in den Bereichen Healthcare sowie Forschung zu intelligenten Textilien und Materialien aktiv.
Bei Rückfragen zum Programm der Fabricademy und zur Anmeldung steht Adriana Cabrera gerne zur Verfügung. Sie wollen mehr über die Produktdesignerin und die Bedeutung von FabLabs in Deutschland erfahren? Hier kommen Sie zu einer spannenden Homestory.
 
  
Kontakt: matrix GmbH & Co. KG, Arne Klauke | klauke@matrix-gmbh.de | www.matrix-gmbh.de 

Gesellschaft | Bildung, 15.07.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Impfchaos?
Der große Hoffnungsanker Impfung droht zum Stolperstein zu werden. Für unseren Philosophen Christoph Quarch kommt das nicht überraschend.

Jetzt auf forum:

Die Hälfte vom Teller für Obst und Gemüse

SGS erhält Akkreditierung für das Fachmodul „Gebietseigene Gehölze“

Suchmaschine mit echten europäischen Werten

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Bolsonaro Portrayed as a War Criminal in Video Addressing Amazon Destruction

Deutsche wollen Exportstopp für in der EU verbotene Pestizide

Corona-Folgen abmildern

CO2-Bepreisung allein bringt technologischen Wandel kaum voran

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.