Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

Videobotschaft zum Summer of Purpose am 26.06.2020 von Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages

Ungekürzte Abschrift des Originalwortlautes

"Es geht darum kleine Schritte zu machen, versuchen Sie nicht die ganze Welt zu retten, fangen Sie vor Ort an."
Diesen Ratschlag hat Muhammad Yunus einer Studentin aus China gegeben, 2008 beim Treffen der Wirtschaftsnobelpreisträger in Lindau.
12 Jahre später können wir alle guten Rat brauchen.
 
Bundespräsident Dr. Wolfgang Schäuble © Deutscher Bundestag / Achim MeldeDie Welt steht vor immensen Herausforderungen. Nicht alle sind so neu wie die Corona Pandemie mit ihren weitreichenden Auswirkungen auf fast alle Lebensbereiche. Das Virus konfrontiert uns mit dem Unvorhersehbaren und verstärkt die Unsicherheiten und Ungewissheiten einer bereits zuvor aus den Fugen geratenen Weltordnung. Wir erleben die Folgen einer Globalisierung die Maße und Mitte verloren hat.
 
Die großen Gestaltungsaufgaben unserer Zeit, ausgelöst durch den Klimawandel, die weltweite Migration, den grundstürzenden technologischen Wandel - die sind nicht verschwunden. Ebenso wenig ist es bisher gelungen, das Wohlstandsgefälle zwischen Nord und Süd zu verringern, oder mit den Worten von Muhammad Yunus: "Die weltweite Armut in die Museen zu verbannen".
 
Den tiefen Einschnitt, den die Pandemie ausgelöst hat, sollten wir deshalb als historische Chance sehen. Corona hat die Welt für einen kurzen Moment entschleunigt. Nutzen wir diese Situation um neuen Mut zu Reformen zu zeigen - jetzt den Neuanfang zu wagen.
 
Die Erfahrung lehrt: Große Aufgaben machen erfinderisch.
„Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch."So hat es Friedrich Hölderlin einmal auf den Punkt gebracht. Große Aufgaben mobilisieren unsere Kräfte, sie können uns die Entschlossenheit und Stärke verleihen, um gesellschaftliche Spaltungen, Beharrungskräfte und Blockaden in den internationalen Beziehungen zu überwinden.
 
Wir können jetzt Entscheidungen treffen, die uns gesellschaftlich aus der Starre und Saturiertheit befreien, in die wir in Deutschland und in anderen Teilen der westlichen Welt geraten sind. Die uns ökonomisch dynamischer und technologiefreundlicher machen, ohne aber die Fehler und Übertreibungen zu wiederholen, die mit zu den weltweiten Folgen der Pandemie beigetragen haben, die deshalb immer auch den Geboten der Nachhaltigkeit folgen und dadurch die Lebensgrundlagen und Zukunftschancen kommender Generationen bewahren. Dazu müssen wir vor Ort anfangen und gleichzeitig die Möglichkeiten globaler Zusammenarbeit stärken.
 
Denn wie die Pandemie gezeigt hat: Den Herausforderungen der Menschheit können wir nur gemeinsam, multilateral begegnen. Wenn wir beweisen, dass wir in der Lage sind die anstehenden Aufgaben zu bewältigen, ohne die Errungenschaften unserer freiheitlichen und rechtsstaatlichen Ordnung aufzugeben, dann werden wir unsere Demokratien, die im globalen Wettbewerb der Systemen überall auf der Welt unter Druck geraten sind, stärken.
 
Für all das braucht es Hoffnung, Optimismus, Vertrauen in die Kraft neuer Ideen und den Erfindungsreichtum des Einzelnen.
 
Auch Freude daran, das Leben anderer Menschen zu bereichern und die Welt in kleinen Schritten zu einem besseren Ort zu machen.
 
Für all das stehen Sie, lieber Herr Yunus mit Ihrem Lebenswerk, mit Ihrem unerschütterlichen Optimismus, mit dem, was in Ihren Worten eine "SuperHappYYness" auszeichnet.
 
Gerne hätte ich Sie dazu von Angesicht zu Angesicht beglückwünscht. Das geht unter den derzeitigen Umständen leider nicht. Umso herzlicher wünsche ich Ihnen auf diesem digitalen Umweg schon jetzt alles Gute, zu Ihrem anstehenden 80. Geburtstag.
 
Kontakt:
The Grameen Creative Lab, Gordon Bonnet | gordon.bonnet@grameencl.com | www.grameencreativelab.com

Gesellschaft | Politik, 26.06.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

Klimaschutz-Maßnahmen gezielt steuern
Ein „Joker“ für Kommunen: das Projekt „KomBiReK“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

"Schluss mit neuen Schutzgebieten"

Veganen Lifestyle kennenlernen & genießen: VeggieWorld vom 06. bis 07. November in Berlin

Der naive Glauben an die Überlegenheit von Fortschritt, Technik, maskuliner Kraft und westlicher Werte ist gebrochen.

Umweltgerechte Entsorgung von IT

Black Friday – oder: Sind wir noch zu retten?

Carglass® sammelt reichlich Kilometer und Rekordspende für Afrika Tikkun

100-Quadratmeter-Huhn aus Pflanzen an Berliner Hauswand:

Pflege, Klima, Demokratie: Junge Ideen für den digitalen Wandel

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.