B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Instandhaltungsarbeiten sicher planen mit Quentic Control of Work

Arbeitserlaubnisscheine lückenlos digital erstellen und verwalten

Mit dem Update 12.2 stellt Quentic ein neues Modul für seine Softwareplattform für Arbeitssicherheit, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement vor. Kern des Moduls ‚Control of Work‘ ist eine Komponente, die Anwendern ermöglicht, Arbeitserlaubnisscheine direkt in der Software zu erstellen und zu verwalten. Die Digitalisierung des gesamten Prozesses verringert Papieraufwand, steigert die Produktivität und erhöht Compliance mit Rechtsvorschriften und Arbeitssicherheitsnormen, wie der ISO 45001.

Modulansicht Control of Work © QuenticDer Berliner Software as a Service Anbieter Quentic stärkt mit seinem Update 12.2 insbesondere das digitale Arbeitsschutzmanagement. Das neue Modul ‚Control of Work‘ fügt sich nahtlos in die Softwareplattform für Health, Safety und Environment (HSE), sowie Corporate Social Responsibility (CSR) ein. Hauptfeature des Release ist eine Komponente, die den gesamten Prozess von der Erstellung über die Aktivierung bis zur Verwaltung von Arbeitserlaubnisscheinen digital ermöglicht. 

Arbeitserlaubnisscheine bringen Sicherheit an die vorderste Front
Arbeitserlaubnisscheine sind wichtige Sicherheitsdokumente für eigene Beschäftigte und Mitarbeiter von Fremdfirmen, vor allem in der Industrie. Sie fungieren als tagesaktuelle Arbeitsaufträge und Gefährdungsbeurteilungen für die Durchführung von nicht-routinemäßigen Aufgaben, wie zum Beispiel der Wartung und Instandhaltung von Anlagen. Das neue Modul ‚Control of Work‘ digitalisiert den gesamten Prozess von der Erstellung über die Genehmigung bis hin zur Aktivierung von Arbeitserlaubnisscheinen. Dabei greift das Programm auf sicherheitsrelevante Informationen zurück, die zu einem großen Teil bereits in den Quentic Modulen Arbeitssicherheit, Gefahrstoffe oder Legal Compliance verwaltet werden. Schritt für Schritt fügen Anwender kontext-relevante Schutzmaßnahmen, Gefahrstoffe und auszuführende Tätigkeiten zusammen und ergänzen sie bei Bedarf mit weiteren Daten, wie Notfallkontakten oder Lockout / Tagout Dokumenten. 

Durch standardisierte Freigabe- und Änderungsverfahren wird der gesamte Prozess harmonisiert: nur das Nötigste wird auf dem Papierweg erledigt, Wartezeiten werden durch digitale Autorisierungen verringert und involvierte Personen haben einen Echtzeit-Überblick über alle aktiven Vorgänge. 

Unterstützung für die Umsetzung der ISO 45001
Dr. Mario Lenz, CPO von Quentic © QuenticEin wichtiger Aspekt des Managementsystems für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit nach ISO 45001 ist die Ausweitung der Anforderungen auf Fremdfirmen. Organisationen müssen dafür sorgen, dass Auftragnehmer alle geltenden Sicherheitsanforderungen ebenso erfüllen, wie eigene Arbeitnehmer. Arbeitserlaubnisscheine sind hierbei ein wichtiges Instrument, da sie die im Betrieb geltenden Sicherheitsvorkehrungen klar und kontextbezogen für Leiharbeitnehmer und Angestellte von Gewerken vermitteln. In Kombination mit weiteren Quentic Modulen wie Arbeitssicherheit, Online-Unterweisungen, Gefahrstoffe, Legal Compliance und Risks & Audits unterstützt ‚Control of Work‘ Organisationen dabei, diese Vorgaben zu erfüllen. 

Kundenorientierte Entwicklung
Bei der Entwicklung arbeitete Quentic eng mit einer Gruppe von Kunden zusammen, die ihre Branchenexpertise einbrachten. Dr. Mario Lenz, Chief Product Officer bei Quentic, bestätigt: "Die produktive und vertrauensvolle Partnerschaft mit unseren Kunden stellt nicht nur sicher, dass unsere neue Lösung den Anforderungen der Industrie gerecht wird, sondern wird auch die kontinuierliche Erweiterung dieses neuen Moduls und der gesamten Quentic-Plattform weiter vorantreiben."

Über Quentic
Quentic ist einer der führenden Lösungsanbieter von Software as a Service (SaaS) im europäischen HSE- und CSR-Markt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Berlin, Deutschland, und beschäftigt mehr als 250 Mitarbeiter. Niederlassungen befinden sich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Finnland, Schweden, Dänemark, Belgien, den Niederlanden, Frankreich, Spanien und Italien. Über 700 Kunden haben sich für Softwarelösungen von Quentic entschieden, um ihr EHS- und CSR-Management zu stärken. Die Plattform ist geeignet, komplette Managementsysteme gemäß ISO 14001, ISO 50001 und ISO 45001 zu unterstützen.

Mit neun individuell kombinierbaren Modulen umfasst die Online-Software Arbeitssicherheit, Risks & Audits, Gefahrstoffe, Legal Compliance, Online-Unterweisungen, Prozesse sowie Umweltmanagement und Nachhaltigkeit. Quentic vernetzt Daten, verbindet alle HSE- und CSR-Akteure und begeistert für das gesamte Aufgabenfeld – via Browser oder per App. Da Aufgaben über Abteilungen, Standorte und Länder hinweg ineinandergreifen, lassen sich Unternehmensprozesse effizient nach gesetzlichen Vorgaben steuern. 

Kontakt: Quentic GmbH, Juliane Röhner | Juliane.Roehner@quentic.com | www.quentic.de

Wirtschaft | Führung & Personal, 21.04.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
21
OKT
2020
CSR-Tag 2020
Grünes Licht für die Wirtschaft – Zukunftsfähig mit Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Bildung

Countdown für Planet B
Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken. 6 - Schule der Freiheit

Jetzt auf forum:

Trendstudie Neo-Ökologie

Andreas Braun: Nachhaltig investieren – simplified

Peter Carstens: Das Klimaparadox

Dana Thomas: Unfair Fashion

In den Kommunen entscheidet sich die Zukunft…

Mülheim soll „Cradle to Cradle“-Zukunftsstadt werden

Höchste Qualität gehört zum PRIMAVERA Markenkern: Förderprojekt für beste Rohstoffe

Ab 2021 klimaneutral: 1. FC Köln erhält als erster Proficlub das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“

  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen