Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Umfrage der EIB zum Klimawandel – 2. Ausgabe

67 Prozent der Deutschen sind für ein Verbot von Kurzstreckenflügen

Die EIB-Klimaumfrage zeigt, wie die Deutschen zu verschiedenen Klimaschutzmaßnahmen stehen. Die wichtigsten Ergebnisse:
  • 67 Prozent der Deutschen sind für ein Verbot von Kurzstreckenflügen
  • 88 Prozent befürworten Schulunterricht zum Thema Klimawandel und Abfalltrennung
  • 61 Prozent stimmen höheren Preisen für Produkte mit schlechter CO2-Bilanz zu
  • 81 Prozent sind für die finanzielle Unterstützung von Gemeinden und Arbeitskräften, die am stärksten von der Energiewende betroffen sind
In Deutschland sind sogar 67 Prozent für ein Verbot von Kurzstreckenflügen. © Edelman DeutschlandDie Europäische Investitionsbank (EIB) hat zusammen mit dem Marktforschungs- und Beratungsunternehmen BVA die zweite Ausgabe ihrer Umfrage zum Klimawandel durchgeführt. Sie will damit herausfinden, wie die Menschen in der Europäischen Union, in den USA und in China zum Klimawandel stehen. 

Generell befürworten die Menschen in Deutschland Maßnahmen für den Klimaschutz, auch wenn sie selbst davon betroffen sein könnten. In der Umfrage ging es um folgende Themen:

Eindämmung CO2-intensiver Verkehrsmittel
Die Deutschen sind generell für eine Besteuerung CO2-intensiver Verkehrsmittel. Das gilt vor allem für Flugreisen: 71 Prozent der Befragten befürworten eine CO2-Steuer auf Flüge, und 67 Prozent sind für ein Verbot von Kurzstreckenflügen. Damit liegen die Deutschen fünf Prozentpunkte über dem EU-Durchschnitt (62 Prozent)

Unterstützung für alle, die von der Energiewende besonders stark betroffen sind
81 Prozent der Deutschen sind für die finanzielle Unterstützung von Gemeinden und Arbeitskräften, die am stärksten von der Energiewende betroffen sind.
 
Höhere Preise für Produkte mit schlechter CO2-Bilanz
61 Prozent befürworten höhere Preise für Produkte mit schlechter CO2-Bilanz wie rotes Fleisch und Mobiltelefone.
 
Bildung
Generell befürworten die Menschen in Deutschland Maßnahmen für den Klimaschutz, auch wenn sie selbst davon betroffen sein könnten. © Edelman DeutschlandDie Deutschen sehen auch Sensibilisierungspotenzial in Schulen: 88 Prozent sind für Unterricht zum Thema Klimawandel und Abfalltrennung. Die Menschen in der Europäischen Union, den USA und China unterstützen eine breite Palette von Klimaschutzinitiativen.
 
Eine CO2-Steuer auf Flugreisen trifft allgemein auf Zuspruch. Allerdings ist die Resonanz je nach Region unterschiedlich stark ausgeprägt: In China sind 93 Prozent dafür, in Europa 72 Prozent und in den USA nur 60 Prozent. Ein Innenstadtverbot für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß begrüßen 82 Prozent3 der Befragten in der Europäischen Union, 69 Prozent in den USA und 97 Prozent in China.

Emma Navarro, EIB-Vizepräsidentin für Klimaschutz und Umwelt: „Der Klimawandel bereitet den Menschen in Europa große Sorge. Deshalb sind sie bereit, Opfer zu bringen im Kampf gegen die Erderwärmung und für ein nachhaltigeres Leben. Gleichzeitig erwarten sie von Regierungen und Unternehmen, dass sie die CO2-Emissionen senken und mehr für die Umwelt tun. Diese Herausforderung können wir nur gemeinsam bewältigen. Die Europäische Investitionsbank wird die nötigen technischen und finanziellen Mittel bereitstellen, damit wir alle zur Lösung der Klimakrise beitragen können."
 
Kontakt: Andrea Bresch, Edelman Deutschland | andrea.bresch@edelman.com | www.edelman.de

Gesellschaft | Politik, 09.03.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
12
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

"Jedes Kunstwerk öffnet ein Fenster zur Welt des Geistes"
Christoph Quarch hat kein Verständnis für die aktuellen Museumsaktionen der "Letzten Generation"
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeit und Kleidung – so kombinieren Sie beides

Erstmal aufgeräumt Schlamm und Schutt sind beseitigt …

1 Jahr Ampel:

TARGOBANK erhält Gold-Siegel als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

Zum Tag der Menschenrechte

Spenden statt schenken

Nachwuchs-Führungskräfte für die Klimastrategie

Haarausfall bei Frauen: Was hilft dagegen?

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences