B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Hoch in den Wipfeln: Die gefährliche Arbeit der Zapfenpflücker

toom setzt sich gemeinsam mit Fair Trees für bessere Arbeitsbedingungen ein

Noch immer können wir uns über spätsommerliches Wetter freuen. An Nadelbäume verschwenden dabei die wenigstens einen Gedanken, noch weniger an den nächsten Weihnachtsbaum. In der georgischen Region Racha hingegen stehen bereits alle Zeichen auf Weihnachten, denn im September beginnt die Erntesaison für die Zapfen der in Deutschland so beliebten Nordmanntanne. Die Samen für die sattgrünen Bäume mit den weichen Nadeln werden allerdings unter teils unzumutbaren Bedingungen geerntet. Seit 2018 setzt sich toom gemeinsam mit der dänischen Stiftung "Fair Trees" für faire Arbeitsbedingungen bei der Ernte ein und unterstützt soziale Projekte für die Erntehelfer und ihre Familien.
 
Gefährlicher Einsatz: Seit 2018 engagieren sich toom und Fair Trees dafür, dass die georgischen Erntehelfer nicht mehr ungesichert in die Baumkronen klettern. © toomDichte Wälder erstrecken sich über die Hügel der Region Racha in Georgien. Nach einem großen Brand vor rund 90 Jahren wuchsen dort die Nordmanntannen gerade und gleichmäßig nach und tragen heute die wertvollen Samen der in Deutschland beliebten Weihnachtsbäume. Jedes Jahr im September ist Erntezeit: Bis zu 30 Meter hoch, ohne jegliche Sicherung und Ausbildung klettern die Männer aus den umliegenden Dörfern an den dünnen Stämmen in die Wipfel der riesigen Tannen, pflücken die Zapfen von Hand, sammeln sie in mitgebrachten Säcken oder lassen sie zu Boden fallen. Dabei sind sie nur selten versichert, die Bezahlung ist schlecht und lebensbedrohliche Unfälle keine Seltenheit. Seit 2018 setzt toom gemeinsam mit Fair Trees Maßnahmen für den Schutz der Arbeiter um und verkauft zu Weihnachten ausschließlich faire Nordmanntannen.
 
So stellen sie sicher, dass die Arbeiter vor jeder Ernte ein mehrtägiges Klettertraining mit anschließender Prüfung sowie einen Erste-Hilfe-Kurs des Roten Kreuzes absolvieren. Zudem statten sie sie mit professionellem Kletter-Equipment aus, zahlen faire Löhne und bieten jedem Erntehelfer während der Ernte-Saison eine Unfallversicherung. Außerdem werden die Arbeiter gemeinsam mit ihren Familien ganzjährig krankenversichert.
 
Doch damit nicht genug: Mit jeder verkauften Nordmanntanne, unterstützt toom Fair Trees dabei, soziale Projekte in Georgien umzusetzen, z. B. durch die Finanzierung von Sport- und Schulmaterial, die Vergabe von Stipendien oder den Aufbau einer Kinder-Zahnarztklinik. Neben den regelmäßigen zahnärztlichen Untersuchungen erhalten Kinder außerdem einen jährlichen Gesundheitscheck in der Klinik "Curatio".
 
Mit dem Verkauf aus der Weihnachtssaison 2018 konnten in diesem Jahr bereits Schulmaterialien für den Chemie- und Physikunterricht finanziert werden. Auch können toom und Fair Trees gemeinsam mit dem Roten Kreuz Sommercamps für bis zu 50 Kinder veranstalten sowie Krebsscreenings, psychosoziale Unterstützung und Katastrophenschulungen für Familien anbieten.
 
Schüler der Schule in Lekheti, einem Bergdorf am Rande des Kaukasus, sind begeistert von den Experimenten in ihrem neuen Physiklabor. © toomSeit der Weihnachtssaison 2018 tragen alle toom Nordmanntannen neben dem "Fair Trees"-Siegel das PRO PLANET Label, an dem Kunden nachhaltigere Produkte bei toom erkennen können. Denn für jede verkaufte Nordmanntanne pflanzt toom zusätzlich einen Weihnachtsbaum aus fairer Ernte nach.
 
 
Über toom
Mit mehr als 330 Märkten im Portfolio (toom Baumarkt, B1 Discount Baumarkt und Klee Gartenfachmarkt), 15.500 Beschäftigten und einem Bruttoumsatz von über 2,6 Milliarden Euro zählt toom zu den führenden Anbietern der deutschen Baumarktbranche. Das Unternehmen gehört zur REWE Group, einem der führenden Handels- und Touristikkonzerne in Deutschland und Europa. Im Jahr 2018 erzielte die 1927 gegründete genossenschaftliche REWE Group einen Gesamtaußenumsatz von über 61 Milliarden Euro und ist mit ihren mehr als 360.000 Beschäftigten in 22 europäischen Ländern präsent+++ toom belegte bei der Wahl zum "Händler des Jahres 2017-2018" wiederholt den ersten Platz in der Kategorie "Baufachmärkte". Der Award, vergeben durch Q&A Research BV, ist ein bei Händlern und Verbrauchern anerkanntes Siegel, das die Kundenzufriedenheit widerspiegelt.
 
Über Fair Trees
Fair Trees wurde 2007 von den dänischen Baumzüchtern Marianne und Lars Bols gegründet. 2012 wurden in Deutschland erstmals fair gehandelte Weihnachtsbäume verkauft. Fair Trees ist ein anerkanntes Mitglied von Fair Trade Danmark und Fair Seed, der globalen Dachorganisation des fairen Handels WFTO. Ein Teil der Einnahmen eines jeden verkauften Fair Trees Weihnachtsbaumes fließt in die Fair Trees Stiftung, welche die Bildung, Gesundheit und Entwicklung der Bevölkerung in der Region Racha in Georgien fördert. Der Gesundheitscheck wird durch die medizinische Klinik Curatio durchgeführt.
 
Kontakt: Daria Ezazi, toom Baumarkt, REWE Group | daria.ezazi@rewe-group.com | www.toom.de

Wirtschaft | CSR & Strategie, 24.09.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
15
NOV
2020
Zukunftsforum Energie & Klima
Auswirkungen der Corona-Krise auf Energiewende und Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Mit Experten kann man kein Land regieren!
Christoph Quarch fordert, die Entscheidungen wieder dahin zu verlagern, wo sie hingehören: ins Parlament.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wild Asia ist neues SAN-Mitglied

Mit Experten kann man kein Land regieren!

Was wollen wir einschränken?

Voller Fokus auf Nachhaltigkeit

Von Schwedt auf den europäischen Markt

Werbemittelagentur Hagemann verfolgt nachhaltige Unternehmensstrategie

Globale Wasserressourcen in Gefahr

Provinzial: Seit zehn Jahren Vorreiter-Unternehmen

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH