Leuphana feiert 36 Master of Sustainable Business Administration

Starker Absolventenjahrgang des MBA Sustainability Management

„Und Hut!" – auf Kommando fliegen nach bewährter Tradition die Master-Hüte vor der historischen Kulisse des Glockenhauses in Lüneburg. Mit der Geste verabschiedet das Centre for Sustainability Management (CSM) der Leuphana Universität Lüneburg in diesem Jahr 36 Absolventen des Studiengangs MBA Sustainability Management.
 
Die Absolvent[*inn]en verfügen über Wissen und Werkzeuge, um die Vielzahl an Sozial- und Umweltproblemen präzise zu analysieren und konstruktiv zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. ©Centre for Sustainability Management/ Anna Lorscheider„Sie dürfen, sollen und können wertvolle Beiträge für eine nachhaltigere Entwicklung leisten. Das Gute bei den Nachhaltigkeitsherausforderungen ist, dass qualifizierten Nachhaltigkeitsexpertinnen und -experten die Arbeit nicht ausgeht.", gibt Studiengangsleiter Prof. Dr. Stefan Schaltegger den frischgebackenen Absolventen vor der Urkundenübergabe auf der Weg.
 
Bei der feierlichen Titelverleihung sprachen Patricia Siebel (edding AG) und Thorsten Kiehn (Coca Cola European Partners Deutschland GmbH) als Workshop-Partner des MBA Grußworte. In der Abschlussphase ihres Studiums erarbeiten alle Absolvent*innen in einem einwöchigen Praxisworkshop vor Ort Nachhaltigkeitslösungen für Unternehmen. Häufig setzen die Unternehmen die vorgeschlagenen Lösungen um: Coca Cola hat beispielsweise die Verpackung optimiert, Einwegplastikbecher aus den Kaffeeautomaten verbannt und einen regelmäßigen Corporate Volunteering Tag für Nachhaltigkeit eingeführt, edding recycelt Produkte aus Rücknahmeboxen jetzt mit kürzeren Wegen und hat das Thema Verpackungen angepackt, um Kunststoffe zu reduzieren.
 
Als Nachhaltigkeitsmanag[er]*innen des CSMs der Leuphana verfügen die Absolventen über Wissen und Werkzeuge, um die Vielzahl an Sozial- und Umweltproblemen präzise zu analysieren und konstruktiv zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen. Berufsbegleitend haben sie gelernt, Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Erfolg in die Praxis umzusetzen.
 
Heute für morgen managen und netzwerken
'Und Hut!' – auf Kommando fliegen nach bewährter Tradition die Master-Hüte vor der historischen Kulisse des Glockenhauses in Lüneburg. © Centre for Sustainability Management/ Anna LorscheiderSeit Gründung im Jahr 2003 erfährt das weltweit erste „grüne" MBA-Studium jedes Jahr hohen Zuspruch und zieht Führungskräfte aus ganz Deutschland und darüber hinaus an. Über 650 Studierende und Alumni und über 50 Praxis- und Kooperationspartner bilden das größte Netzwerk zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement – ihr Zuhause ist das CSM der Leuphana.
 
Bewerbungen für den 17. Jahrgang bis 30. September möglich
Auch für den kommenden Jahrgang gibt es noch Studienplätze für Persönlichkeiten, die nachhaltige Entwicklung unternehmerisch anpacken möchten. Studieninteressierte können sich noch bis zum 30.09.2019 online für einen Studienplatz im 17. Jahrgang des MBA Sustainability Management bewerben. Ausgewählt werden Studierende nach Eignung. Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung. Studienbeginn ist Anfang 2020.
 
Weitere Informationen zum berufsbegleitendem Master wie auch zur Online-Bewerbung stehen für Sie online bereit.
 
Kontakt: Anna Michalski, Centre for Sustainability Management (CSM) . Leuphana Universität Lüneburg
csm-kommunikation@leuphana.dewww.leuphana.de

Gesellschaft | Bildung, 18.09.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Gemeinde und Kreis helfen bei der Gebäudesanierung
Sprendlingen-Gensingen und Mainz-Bingen haben eigene Förderprogramme aufgelegt
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?

Ist das noch meine Meinung?

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH