#VerantwortungJetzt! - Die Krise als Chance für den Wandel

Für mehr Nachhaltigkeit

Mobilfunk-Analysen helfen, Touristenströme in Berlin darzustellen

visitBerlin setzt bei nachhaltiger Tourismusentwicklung auf die Telekom/tagesaktuelle Analysen zu Besucherströmen/Berlin mit innovativem Ansatz im Städtetourismus 

visitBerlin setzt bei nachhaltiger Tourismusentwicklung auf die Telekom. © Deutsche Telekom AGMit digitaler Hilfe Städtetouristen besser verstehen und die Innenstadt entlasten: Dafür setzt visitBerlin ab sofort auf Services der Telekom-Tochter Motionlogic. Für den Stadtvermarkter analysiert Motionlogic datenschutzkonform anonyme Daten aus dem Mobilfunknetz der Telekom. Die Daten-Spezialisten können auf diesem Weg die Verteilung der Gäste in der Stadt erkennen. Mithilfe der Daten ist es möglich, tagesaktuell die Auslastung der touristischen Infrastruktur zu messen. visitBerlin sieht so zum ersten Mal, wie sich Besucherströme örtlich und zeitlich in der Metropole verteilen. 

Von der Siegessäule über das Brandenburger Tor bis zum Schloss Köpenick: Beliebte Touristenziele aus dem gesamten Stadtgebiet fließen in die Auswertung ein. Für die Analyse hat Motionlogic ein Raster gebildet, das ganz Berlin in virtuelle Quadranten aufteilt. Für jeden dieser Quadranten lässt sich die Touristen-Frequenz detailliert auswerten. Die anonymen Daten zeigen so, wo und wann wie viele Berlin-Besucher unterwegs sind. Ebenso bildet Motionlogic ab, aus welchen Ländern die Gäste kommen. visitBerlin kann damit die verschiedenen touristischen Interessen der einzelnen Nationalitäten besser lokalisieren. Erste Testauswertungen deuten darauf hin, dass sich englische und amerikanische Touristen häufig in der Innenstadt aufhalten. Gäste aus Frankreich und Österreich besuchen gern auch Außenbezirke. 

„Die Datenanalyse bietet uns erstmalig tagesaktuelle und lokal differenzierte Zahlen zur touristischen Nutzung der Stadt", sagt Burkhard Kieker, Geschäftsführer visitBerlin. „Motionlogic hilft uns, die Berlin-Besucher noch besser zu verstehen und ihnen Angebote zu machen, die stadtverträglich und nachhaltig sind."

Quelle: Deutsche-Telekom-AG

Technik | Innovation, 26.06.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
12
NOV
2020
Kinostart „Now" - A Film for Climate Justice by Jim Rakete
Sondervorführung in Hamburg mit anschließendem Filmgespräch
deutschlandweit
15
NOV
2020
Zukunftsforum Energie & Klima
Auswirkungen der Corona-Krise auf Energiewende und Klimaschutz
online
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wir brauchen eine Heilung der politischen Natur!
Regierungskomplott versus „Covidioten" - Christoph Quarch analysiert die aktuellen Corona-Demonstrationen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken

Werbemittelagentur Hagemann verfolgt nachhaltige Unternehmensstrategie

Globale Wasserressourcen in Gefahr

Provinzial: Seit zehn Jahren Vorreiter-Unternehmen

KAISER+KRAFT als Vorbild bei der Einführung von Managementsystemen

Menschliche Ausscheidungen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft

STORENERGY (11.- 13. November 2020) goes digital

Rückblick auf den CSR-Tag 2020: Wirtschaftskongress im Zeichen des Klimaschutzes

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene