Nachhaltig in die Adventszeit starten: Grüner Strom macht glücklich

Der deutsche Energieanbieter 4hundred möchte mit seinem nachhaltigen Geschäftsmodell grünen Strom für alle anbieten und den Energieriesen in Deutschland die Stirn bieten.

Die Advents- und Weihnachtszeit steht vor der Tür. Neben den Aufrufen zum Spenden, Helfen und Unterstützen mehren sich Meldungen, die den Klimawandel betreffen und zum Teil erschreckende Zukunftsszenarien beschreiben. Viele Menschen möchten aktiv werden und sich für die Umwelt engagieren. Moderne Technologien kommen Verbrauchern dabei zu nutze. Mit ihrer Hilfe werden Ressourcen geschont, ohne dass dabei auf den gewohnten Komfort verzichtet werden muss. Der deutsche Energieanbieter 4hundred möchte mit seinem nachhaltigen Geschäftsmodell grünen Strom für alle anbieten und den Energieriesen in Deutschland die Stirn bieten. Das Startup aus Bayern konzentriert sich dabei auf die Bedürfnisse seiner Kunden und nutzt neue Technologien mit dem Ziel, das beste digitale Kundenerlebnis der Energiebranche zu liefern.

4hundred wurde 2017 von Ilona Ludewig und Andrew Mack gegründet. Das Tech-Unternehmen setzt auf einen komplett digitalen Kundenprozess – vom Anbieterwechsel bis zur Accountverwaltung. © 4hundredAls erster volldigitaler Energieanbieter verzichtet 4hundred vollständig auf Geschäftspapier, Briefe oder sonstige Kommunikation in gedruckter Form. Online dagegen auf allen Kanälen erreichbar und mit seiner Community-Plattform offen für Feedback und Anregungen seiner Mitglieder, geht das Unternehmen neue Wege in einer alteingesessenen Branche. „Verbraucher fordern saubere Energie, die bezahlbar ist, und die liefern wir. Für uns stehen Fairness und Transparenz an erster Stelle. Unser Strom ist nachhaltig, günstig und die Verträge sind natürlich jederzeit kündbar”, so 4hundred-Gründerin Ilona Ludewig. „Wir sind der festen Überzeugung, dass viele Menschen gemeinsam viel erreichen können. Hierfür haben wir eine eigene Community, in der sich unsere Kunden austauschen, Tipps geben und sogar das Unternehmen mitgestalten können. Das ist unsere Vision von moderner Energie.” 

Gerade in der Weihnachtszeit haben gute Vorsätze Programm. Sich für den Klimaschutz einzusetzen, steht für viele Menschen weit oben auf der persönlichen Wunschliste. Dass eine umweltfreundliche, nachhaltige Lebensweise schon zu Hause anfängt und jeder – zum Beispiel durch die Nutzung von Ökostrom – einen kleinen Beitrag leisten kann, dafür möchte 4hundred  sensibilisieren. „Wer sich für Ökostrom entscheidet, trägt aktiv zu einer positiven Veränderung für alle bei und engagiert sich indirekt auch dafür, dass mehr in Anlagen zur Erzeugung von erneuerbaren Energien investiert wird”, so Ludewig: „Eines Tages ist so vielleicht das Kaminfeuer an Weihnachten wirklich der einzige verbleibende fossile Brennstoff”. 

Über 4hundred 
2017 von Ilona Ludewig und Andrew Mack gegründet. Das Tech-Unternehmen mit Sitz in Starnberg und München setzt auf einen komplett digitalen Kundenprozess – vom Anbieterwechsel bis zur Accountverwaltung. 

Kontakt: Dr. Heidelinde Gutowski | 4hundred@freshpr.de | www.4hundred.com

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 03.12.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Hinter dem Problem der Wohnungsnot steckt auch eine Gesellschaft, die gerne wegschaut...
Christoph Quarchs Gedanken beim Besuch in der Obdachlosen-Metropole Hamburg
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

MBA Sustainability Management beim digitalen Infotag der Leuphana kennenlernen

Digitales Bildungsprogramm TechUcation@school gestartet

Keine Panik auf der Titanic

  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen