Weg mit Einweg – hin zum Mehrweg

Ein RECUP-Mehrwegbecher kann circa 500 Einwegbecher ersetzen

Einweg-Kaffeebecher für den „Coffee-to-go" sind ein Symbol für unsere Wegwerfgesellschaft und gleichzeitig das erste, das vielen zum Thema „Müllvermeidung" einfällt. Die Deutsche Telekom und die Firma Sodexo, die in Deutschland die Kantinen der Telekom betreibt, haben daher als Partner beschlossen zur Europäischen Woche der Abfall-Vermeidung den RECUP-Pfandbecher als nachhaltige Alternative einzuführen.
 
Im Rahmen der Initiative „Stop Wasting - Start Caring!Jedes Jahr werden allein in Deutschland circa 2,8 Milliarden Einwegbecher für Coffee-to-go verwendet und nach einmaligem Gebrauch weggeworfen – das sind unglaubliche 320.000 Becher pro Stunde! Ein RECUP-Mehrwegbecher kann circa 500 Einwegbecher ersetzen und lässt sich anschließend einfach recyceln. Das RECUP-Pfandsystem hat sich bewährt und ermöglicht uns unkompliziert nachhaltigen Kaffeegenuss zum Mitnehmen.
 
Diese Woche startet die Einführung an den Telekom-Standorten Stuttgart-Bad Cannstatt und München-Dachauer Straße.
 
Im Rahmen der Initiative „Stop Wasting - Start Caring!" setzt die Deutsche Telekom Schritte und Maßnahmen um, die zur Ressourcenschonung beitragen und Materialverschwendung vermeiden.
 
Ressourcen schonen
Dieser jährliche Ressourcenverbrauch kann mit Mehrwegbecher im Vergleich zu Einwegbechern vermieden werden:
  • 11.000 Tonnen CO2
  • 43.000 Bäume
  • 40.000 Tonnen Abfall
  • 1,5 Milliarden Liter Wasser
  • 320 Millionen kWh Strom
  • 3.000 Tonnen Rohöl
So funktioniert’s:
  • Gegen 1 Euro Pfand bekommen die Kunden ihren Kaffee im RECUP Mehrwegbecher.
  • Der Pfandbecher kann bei allen teilnehmenden Partnern zurückgegeben werden (siehe RECUP-App oder www.recup.de).
  • Dort wird das Pfand ausgezahlt, der RECUP gespült und wiederverwendet.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Umwelt | Ressourcen, 25.11.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Branchen & Verbände

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?
Christoph Quarch hält es für einen Skandal, dass jeder Controller in einer Klinik mehr verdient als eine Krankenpflegerin.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Signifikante Zeit-, Kosten- und Arbeitseinsparungen im E-Bus-Flottenmanagement

Feuerwear-Umhängetaschen mit nachhaltigem Design - auch zum Valentinstag

Führen mit Gefühl

Weltweiter Aufruf zur Solidarität

CxO Sustainability Survey 2022:

Der Wald bleibt auch 2022 Zufluchtsort Nummer Eins

Carglass® für nachhaltigen Fuhrpark zertifiziert

TÜV SÜD und RecycleMe entwickeln Standard für Recyclingfähigkeit von Verpackungen

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)