Allianzen der Klimaretter

Es wird Zeit, dass sich Kräfte zusammenschließen

Dieser Sommer hat es erneut gezeigt: Das Klima schlägt immer mehr Kapriolen und es wird Zeit, dass sich Kräfte zusammenschließen, um die Begrenzung der Erderwärmung beherzt anzugehen. forum startet dazu eine neue Serie: Die Klimaretter

Die Sofidel-Gruppe ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hygiene- und Haushaltspapier und der erste italienische Hersteller, der sich dem Projekt WWF Climate Savers anschließt. ©moreharmony, pixabay.comImmer mehr Menschen machen sich Sorgen um das Klima. Neue Allianzen entstehen, NGOs und Firmen ziehen gemeinsam an einem Strick und die Bereitschaft zur Aktion wächst. Ein gutes Beispiel: Die europäische Klimaklage einer Gruppe von Umweltorganisationen nimmt immer mehr Fahrt auf und auch in anderen Bereichen, national wie international, regt sich der Kampfgeist bei vielen Menschen und Organisationen.
 
Dabei überrascht die Vielfalt der Akteure und zum Teil auch die Zusammensetzung der Bündnisse. Erfreulich ist auch, dass sich immer mehr Wirtschaftsvereinigungen den Klimaherausforderungen stellen. Deshalb stellen wir in forum ab der kommenden Ausgabe wichtige Akteure und Projekte vor und unterstützen aktiv deren Vernetzung. Als erstes Beispiel zeigen wir Ihnen die WWF Climate Saver und die Aktivitäten eines ausgewählten Teilnehmers aus Italien. 
 
 
Sofidel – Ein WWF Climate Saver
Die Sofidel-Gruppe mit Sitz in Porcari in der Provinz Lucca ist einer der weltweit führenden Hersteller von Hygiene- und Haushaltspapier und der erste italienische Hersteller, der sich dem Projekt WWF Climate Savers anschließt. Das Unternehmen verpflichtet sich darin bis 2020:
  • die direkten CO2-Emissionen pro Tonne produziertem Papier im Vergleich zu 2009 um 23 Prozent zu reduzieren. Das bedeutet die Reduzierung von ca. 900.000 Tonnen CO2, was den Emissionen einer Flotte von 10.000 Sattelzugmaschinen entspricht, die 10.000 km pro Jahr über einen Zeitraum von 10 Jahren fahren.
  • Begrenzung der indirekten CO2-Emissionen, die von Dritten innerhalb der Wertschöpfungskette verursacht werden, um 13 Prozent, bezogen auf die Werte von 2010 pro Tonne produziertem Papier.
  • 8 Prozent der Energie aus erneuerbaren Quellen auf die jährlich verbrauchte Kraftstoffmenge zu erreichen.
Mit diesen Aktivitäten hat Sofidel die direkten CO2-Emissionen in die Atmosphäre im Zeitraum von 2009-2016 um 19,1 Prozent reduziert. Die Maßnahmen umfassen Investitionen in Energieeffizienz, die Nutzung von Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und die Nutzung erneuerbarer Energiequellen. Ein weiteres wesentliches Handlungsfeld ist die Beschaffung von 100 Prozent Zellstoff mit Zertifizierung (FSC®, FSC Controlled Wood, SFI®, PEFC™). Darüber hinaus arbeitet Sofidel daran, die Wasserressourcen zu schützen und den Verbrauch innerhalb der Produktionsprozesse zu begrenzen (die Wassermenge, die in die Produktionsprozesse gelangt, ist deutlich geringer als der Branchenstandard: 7,0 l/kg gegenüber 15-25 l/kg).

Umwelt | Klima, 01.09.2018
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 02/03 2018 - Wasser - Grundlage des Lebens | Bildung erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Impulse für einen DAX-Konzern: Abschlussworkshop bei Symrise

Nachhaltig Weihnachten feiern

Warum wir bei unserem Wohnquartier Kokoni One auf Holz setzen

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Billie Eilish, Joss Stone und Chris De Burgh

Bio-Pionier, Wegbereiter und Qualitätsführer im Bereich Bio-Aromatherapie

Ein mithilfe von erneuerbaren Energien betriebenes Mikronetz soll Strom auf die japanische Insel Okinoerabu bringen

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)