Shareplace - Sharing is caring

Die Zukunft ländlicher Mobilität

Das Interreg CENTRAL EUROPE Projekt SHAREPLACE (Shared mobility and Regional transport integrated Planning for a better connected Central Europe) entwickelt und erprobt die Zukunft ländlicher Mobilität.

SHAREPLACE soll lokale und regionale Mobilitätsanbiete sichtbarer machen und durch eine Integration mit überregionalen Anbietern einen besseren Anschluss von Regionen an die transeuropäischen Verkehrsnetze gewährleisten. Bis es soweit ist: Per Anhalter auf der Mitfahrbank ist eine einfache und praktische Lösung. ©privatIch lebe am A…. der Welt, beklagen sich viele Menschen auf dem Land und sehen für sich keine Alternative zum Auto. Und in der Tat: Derzeit erschweren oft unzureichende und schlecht vernetzte Mobilitätsangebote den VerkehrsteilnehmerInnen in ländlichen und strukturschwachen mitteleuropäischen Regionen den Zugang zu einer nachhaltigen und leistbaren Mobilität. SHAREPLACE integriert bestehende und etabliert neue Angebote innerhalb von Regio­nen und sorgt für eine bessere Anbindung an das übergeordnete Trans­europäische Netz.

Mit dieser Mission werden am Beispiel von sechs Pilotregionen (Bergamo, Crema, Fuschlsee-Mondseeland, Osijek, Ulm und ­Zalaegerszeg) Problemlagen aufgezeigt und mittels gezielten, re­gionsspezifischen Maßnahmen lokale, regionale und transnationale Mobilitäts- bzw. Verkehrsangebote verbessert. In Living Labs werden dabei operativ tätige, politisch aktive sowie lokal ansässige Stake­holder in den Entwicklungs- und Implementierungsprozess von Mobilitätslösungen einbezogen. Im Projekt sollen neue Geschäftsmodelle entwickelt, umgesetzt und nachhaltig am Markt platziert werden. Mit einer Service-Plattform und App will man das breite Spektrum von Mobilitätsangeboten für Reisende zugänglicher machen. AustriaTech koordiniert und kommuniziert SHAREPLACE, ist an der Entwicklung von Betreiber- und Geschäftsmodellen beteiligt und unterstützt die Planung sowie die operative Umsetzung des Pilotbetriebs in der Region Fuschlsee-Mondseeland. Ebenso wie die anderen Projektpartner stellt die Agentur des bmvit die frühzeitige Einbindung relevanter Stakeholder in das Projektvorhaben sicher, um damit die Umsetzbarkeit und Übertragbarkeit von Maßnahmen und Ergebnissen zu gewährleisten. Die Laufzeit des Projektes ist bis 31.05.2020.

 
Mehr über alternative Mobilitätskonzepte erfahren Sie hier.

Technik | Mobilität & Transport, 01.12.2017
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2017 - Jetzt die SDG umsetzen erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale

Jetzt auf forum:

Revolutionierung der Land- und Energiewirtschaft

So starten Sie mit forum in ein nachhaltiges 2021

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Wo Plastik die Umwelt schützt

Prior1 baut modulares Container DataCenter für Europäische Union

Für RAJA beginnt das neue Jahr erfreulich

Erneuerbares Energiesystem braucht Speicher:

Erstes Forum ‚Hydrogen Business For Climate CONNECT‘

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.