Klimaschutz und Urlaub: Du hast die Wahl!

Über die Klimabelastung einer Reise entscheidet jeder selbst – zum Beispiel mit der Wahl des Verkehrsmittels

Das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse" möchte junge Menschen dafür sensibilisieren, wie ihre Reiseentscheidungen das Klima beeinflussen. „Im Prinzip ist es ganz einfach", sagt Regine Gwinner, Chefredakteurin des nachhaltigen Reisemagazins Anderswo und Partnerin im Projekt. „Fliegen – sehr viel CO2, Bus- und Bahnreisen – wenig CO2. Und je weiter der Weg zum Reiseziel ist, um so größer ist der Anteil der An- und Abreise am gesamten CO2-Fußabdruck des Urlaubs."
 
Das Projekt 'Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse' möchte junge Menschen dafür sensibilisieren, wie ihre Reiseentscheidungen das Klima beeinflussen. © Katzensprung DeutschlandWer die Trekkingtour mit Freunden im Naturpark Ammergauer Alpen macht, statt in die USA zu fliegen, vermeidet mit seiner Reiseentscheidung fünf Tonnen Kohlenstoffdioxid. Das ist ungefähr dreimal so viel, wie ein Inder im Durchschnitt in einem ganzen Jahr erzeugt, oder das Äquivalent von 2,5 Jahren Autofahren bei der durchschnittlichen Jahresfahrleistung eines deutschen Autofahrers (Quelle: www.atmosfair.de).
 
Dass es in Deutschland sehr interessante und vielseitige Reiseangebote für junge Menschen gibt, mit denen der CO2-Ausstoß verringert und damit die Klima- und Ozeanerwärmung verlangsamt werden kann, zeigt das Projekt Katzensprung ab Sommer auf seiner Webseite www.katzensprung-deutschland.de. Dafür werden noch bis Ende dieses Monats besondere Angebote für junge Reisende gesucht, die von einer Jury ausgewählt und dann auf der Webseite und über die Social Media-Kanäle des Projekts beworben werden.
 
Mehr Infos zum Wettbewerb gibt es hier.
 
Über Katzensprung
Das Projekt „Katzensprung – Kleine Wege. Große Erlebnisse" wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages im Rahmen des Förderprogramms für innovative Klimaschutz-Einzelprojekte der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) (Förderkennzeichen 03KF0057A). Projektpartner sind COMPASS GmbH, Verband Deutscher Naturparke e.V., fairkehr GmbH und tippingpoints GmbH.
 

Technik | Mobilität & Transport, 26.03.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
FEB
2021
BIOFACH und VIVANESS
Shaping Transformation. Stronger. Together.
online
11
MÄR
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Maßnehmen an der Weisheit des Lebens
Wenn weder Wissenschaft noch Kirche den Menschen in diesen Tagen Sinnperspektiven zu öffnen vermögen, dann ist die Zeit gekommen, etwas Sinnvolles zu tun: unsere Welt nachhaltig umzubauen.

Jetzt auf forum:

Revolutionierung der Land- und Energiewirtschaft

So starten Sie mit forum in ein nachhaltiges 2021

„CSR Benchmark“ - Online-Tool zum Vergleichen unternehmerischer Nachhaltigkeit

Wo Plastik die Umwelt schützt

Prior1 baut modulares Container DataCenter für Europäische Union

Für RAJA beginnt das neue Jahr erfreulich

Erneuerbares Energiesystem braucht Speicher:

Erstes Forum ‚Hydrogen Business For Climate CONNECT‘

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH