Upcycling-Offensive GRÜNER FADEN - Oder wie viel Wasser verbraucht ein T-Shirt?

Bremerhavener 4-Sterne ATLANTIC Hotel Sail City startet Nähaktion im Pop-up-Store und aus alten Lieblingsstücken werden neue!

Nachhaltigkeit wird im ATLANTIC Hotel Sail City am Bremerhavener Weserdeich seit Jahren gelebt. Vielfältige Maßnahmen ziehen sich im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie Green Sail wie ein grüner Faden durch das Hotel. Das Engagement des Teams reicht vom aktiven Kampf gegen Lebensmittelverschwendung über Energieeffizienz und E-Mobilität bis hin zum Putzen mit 100% biologisch abbaubaren probiotischen Reinigungsmitteln. Das neueste Projekt Upcycling-Offensive GRÜNER FADEN widmet sich nach den Grundsätzen des sogenannten Upcyclings der Wiederverwertung und Veredelung von gebrauchten Stoffen. 

Upcycling macht Spaß, auch Hoteldirektor Tim Oberdieck ist fasziniert davon, was sich aus abgelegten Kleidungstücken alles Neues herstellen lässt. © Antje SchimankeGemeinsam mit Schneidermeisterin Aenne Reher von "Aennes Herzblut", spezialisiert auf Upcycling-Kindermode aus aussortierten Lieblingsstücken, wagt das Team um Hoteldirektor Tim Oberdieck den Sprung in einen STÄWOG-Leerstand und lädt Interessierte zum Mitnähen ein. 

In der Bürgermeister-Smidt-Str. 116 ermöglicht das Hotel vom 5. bis 24. März einen dreiwöchigen Mitmach-Pop-up-Store. Montag, Dienstag und Donnerstag von 17 bis 20 Uhr können Interessierte unter fachkundiger Anleitung Nähen lernen, ihr Wissen auffrischen oder Tipps und Tricks austauschen. Unterstützung leistet auch Sigrun Ross-Donner, Hobby-Schneiderin aus Bremerhaven. Während der regulären Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und Samstag von 10 bis 15 Uhr können darüber hinaus handgenähte Unikate von Aenne Reher und Sigrun Ross-Donner erworben werden. 

In den Workshops, zu denen alle Nähbegeisterten und solche, die es werden wollen, herzlich eingeladen sind, werden ausschließlich gebrauchte Textilien zu einem zweiten Leben erweckt. Die Teilnehmenden stellen während der Kurse eine langlebige Kollektion an Kinderkleidung her. 

Ende letzten Jahres eröffnete das Hotel einen Regio-Shop im Foyer. Dort können Hotelgäste und Interessierte selbstgemachte saisonale Köstlichkeiten aus der Hotelküche wie Fruchtaufstriche oder Chutneys, den Seestadthonig vom Dach des Conference Centers, die Bremerhavener Hefte oder Canvasco-Taschen erwerben. Um die regionale Produktserie um nachhaltig Hergestelltes für Kinder "handmade in Bremerhaven" zu erweitern, ermöglicht das Hotel jetzt mit seiner finanziellen und praktischen Unterstützung das Gemeinschaftsprojekt Upcycling-Offensive GRÜNER FADEN im Rahmen der Springflut-Kampagne. Der Erlös aus dem Verkauf der individuellen Kinderkleidung kommt einem gemeinnützigen Zweck zugute. 

Gleichzeitig möchte das Team des ATLANTIC Hotel Sail City mit der Pop-up-Aktion auf den sorgsamen Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser aufmerksam machen. Denn fast 2.500 Liter Wasser verbraucht die Herstellung eines ganz normalen Baumwoll-T-Shirts, eine Jeans schlägt gar mit ungefähr 11.000 Litern Wasserverbrauch zu Buche. Zum Vergleich: In eine Badewanne passen nur 150 bis 180 Liter. Umso wichtiger, sich immer wieder bewusst zu machen, welche wertvollen Ressourcen in ganz alltäglichen Dingen stecken. Und wie viel Spaß es machen kann, bei einer gemeinschaftlichen Nähaktion aus alten Lieblingsstücken neue herzustellen - und damit aktiv Ressourcen zu schonen. 

Die Initiatoren freuen sich über die vielfältige Unterstützung bei der Umsetzung des ambitionierten Projektes, unter anderem sind das Deutsche Rote Kreuz, Kreisverband Osterholz e.V. und der Fachbereich Textil der Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl beteiligt. 

Die Teilnehmerzahl für die kostenlosen Näh-Workshops ist begrenzt, einige Nähmaschinen stehen zur Verfügung und eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich. Weitere Infos: Aenne Reher

Kontakt:  bigbenreklamebureau gmbh, Anne Claire Bunte | acb@bb-rb.dewww.bb-rb.de

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 06.03.2018
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Weihnachtsgans, Familienfest, Krippenspiel und Kirchgang...
Wo sind die Kirchen in der Pandemie? Christoph Quarch im Weihnachtsinterview
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

Asahi Kasei produziert nachhaltiges Acrylnitril – Biopropylen als Grundstoff

Fristads Green High Visibility

Ganzheitlich nachhaltig: Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH