B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Die Energie aus der Tonne

Bioabfall als Klimaschützer

„Die Energiewende fängt in der Biotonne an". Diese und ähnliche Slogans sind ab heute für zwei Monate in über 2.000 Rewe-Märkten in ganz Deutschland zu lesen. Über Infostände, Plakate und Flyer wirbt die „Aktion Biotonne Deutschland" bundesweit für eine saubere und konsequente Mülltrennung mit dem Fokus auf Bioabfälle.
 
Auch der Fachverband Biogas beteiligt sich an der Kampagne, die vom Bundesumweltministerium, den Landesumweltministerien, dem Nabu, verschiedenen Abfallverbänden, der Handelskette Rewe sowie Städten, Gemeinden und Landkreisen unterstützt wird. „Bioabfall ist ein wichtiger Rohstoff", erklärt der Geschäftsführer des Fachverbandes Biogas, Dr. Stefan Rauh. „Er enthält sehr viel Energie, die in Biogasanlagen zu Strom und Wärme oder Kraftstoff umgewandelt wird." Und nach der Vergärung entsteht ein hochwertiger Kompost, der in den Kartoffelbeeten im Garten oder in den Blumenkästen auf dem Balkon eingesetzt werden kann. „Wer trennt, schont das Klima", betont Rauh.
 
In Deutschland gibt es rund 400 Abfallvergärungsanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 270 Megawatt. Daraus ließen sich rund 2,2 Millionen Megawattstunden Strom erzeugen – genug, um 600.000 Haushalte mit Strom zu versorgen. Mit der Vergärung von Bioabfällen nahm die Entwicklung der energetischen Biogasnutzung Anfang des 21. Jahrhunderts seinen Lauf. Mittlerweile erzeugen über 9.000 Biogasanlagen aus völlig verschiedenen biogenen Materialien flexiblen und speicherbaren Strom für über 8 Millionen Haushalte.
 
Beim Müllaufkommen in den eigenen vier Wänden machen Bioabfälle die größte Fraktion aus. Knapp neun Millionen Tonnen an Küchen- und Gartenabfällen fallen Jahr für Jahr in den Privathaushalten an. Davon wird nur knapp die Hälfte in Biogasanlagen vergoren. Viele Bürger wissen gar nicht, dass neben Teebeuteln und Bananenschalen auch die Reste vom Nudelauflauf oder Fischgräten über die Biotonne verwertet werden können. Fast die Hälfte der Restmülltonne ist mit organischen Abfällen gefüllt. „Ökologisch und wirtschaftlich betrachtet ist das extrem schade und eine Vergeudung von energiereichen Wertstoffen", bedauert Rauh.
 
Auf der anderen Seite landen neben Küchenabfällen viele nicht abbaubare Materialien wie Plastiktüten oder Dosen in der Biotonne. Besonders problematisch daran ist, dass Plastik, Glas, Dosen und andere Fremdstoffe nur mit großem Aufwand und hohen Kosten in der Kompost- und Biogasanlage aussortiert werden können. Gelingt das Aussieben nicht, ist der Wertstoff Bioabfall ruiniert.
 
Mit der Aktion Biotonne Deutschland soll das Bewusstsein der Verbraucher für den hohen ökologischen Wert von Biomüll geschärft werden. Eine Steigerung und qualitative Verbesserung des Bioabfalls schützt unsere Umwelt und unser Klima. 
 
Parallel zu den Infoständen in den Rewe-Märkten finden in den kommenden zwei Monaten zahlreiche Informationsveranstaltungen statt. Auch der Fachverband Biogas wird in verschiedenen Rewe-Märkten Presseveranstaltungen organisieren.
 
Hinweis:
Vom 13.-14.09.2017 findet der 5. Abfallvergärungstag des Fachverbandes Biogas in Papenburg und Werlte statt.

Kurzinfo Fachverband Biogas e.V.
Der Fachverband Biogas e.V. vertritt die Biogasbranche im Dachverband der Erneuerbaren Energien, dem Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) e.V. Mit rund 4.800 Mitgliedern ist er Europas größte Interessenvertretung der Biogasbranche. Der Fachverband Biogas e.V. setzt sich bundesweit ein für Hersteller und Anlagenbauer sowie landwirtschaftliche und industrielle Biogasanlagenbetreiber. 

Kontakt: Andrea Horbelt, Fachverband Biogas e.V. | andrea.horbelt@biogas.org | www.biogas.org


Technik | Energie, 04.09.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
14
JUL
2021
20. NaturVision Filmfestival 2021
Hier bewegt sich was
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

"Wir haben schon jetzt ein gigantisches Defizit in Sachen Generationengerechtigkeit"
Christoph Quarch fordert in der Rentenfrage ein entschiedenes Umdenken
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Queer durch die Filmindustrie und Doppelpride

Stabile und faire Lieferketten im Zeitalter der Disruption

Impacc - Die neue Social-Business NGO für Entwicklungszusammenarbeit 2021

CSR-Report: Epta betont wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit

Dr. Bronner’s organisiert Deutschland und Europa neu

my-si Webinar: Vermögen statt Strafzinsen! Intelligent anlegen:

„Top Employer Awards 2021”: Bestnoten für Carglass®

Brandenburger Hirse

  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence