Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Ayinger Privatbrauerei besteht Umweltprüfung mit Auszeichnung

Damit bleibt Ayinger Bier auch in Zukunft nicht nur „Europameister des Geschmacks“ sondern auch im Umweltschutz.

Als eine der wenigen Brauereien in Europa betreibt die Ayinger Brauerei seit 2000 ein Umweltmanagementsystem nach den Regeln von EMAS, einem europaweit einheitlich geregelten und zugleich weltweit anspruchsvollsten Standard. 2017 stand die große Revalidierung der Brauerei an und Ayinger hat erneut ohne Mängel bestanden.

Braumeister Hans-Jürgen Iwan und Landwirt Kaspar Höcher bei der Gerstenbeschau auf dem Feld. © Ayinger Privatbrauerei
Besonders hervorstechend ist die seit 1999 systematisch praktizierte regionale Kreislaufwirtschaft der Brauerei. Zwar redet alle Welt von Regionalität, doch nur wenige Brauereien praktizieren diese konsequent. Ayinger Rohstoffe kommen nicht aus anonymen Weltmärkten. Die gesamte Braugerste für Ayinger Bier kommt von den Äckern im Münchner Süden. Durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit der nächst-gelegenen Mälzerei wird das Malz für Ayinger Bier zu einer Zutat der immer kürzeren Wege. Auch der gesamte Hopfen stammt aus bayerischem Anbau in der Hallertau.

Die Ayinger Braugerste stammt ausschließlich von Landwirten aus dem Ort und aus dem Landkreis München. © Ayinger PrivatbrauereiSeit 2014 erzeugt die Brauerei mit einem neuen Blockheizkraftwerk 50 % des benötigten Stroms selbst und verwertet die anfallende Abwärme komplett. In der letzten EMAS-Beurteilungsperiode konnte zudem der Wärmeverbrauch pro Hektoliter gebrautem Bier um 7,8% gesenkt werden. Auch der Ausstoß des Klimagases CO2 im Fuhrpark sank um 17%.

2015 wurde das Ayinger Energiekonzept bereits mit dem Energiepreis des Landkreises München ausgezeichnet. Die wiederholte erfolgreiche EMAS Revalidierung zeigt, dass dieser Bereich kontinuierlich verbessert wird.

Erfolgreicher Umweltschutz erfordert Dauerengagement und funktioniert am besten, wenn er generationenübergreifend praktiziert wird. So hat Franz Inselkammer senior auch die Verantwortung dafür an seinen Sohn übertragen. In der neuen Umwelterklärung der Ayinger Brauerei hat Franz Inselkammer jun. mit seiner Unterschrift 16 neue Umweltziele für das Jahr 2020 vorgegeben.

Damit bleibt Ayinger Bier auch in Zukunft nicht nur „Europameister des Geschmacks" sondern auch im Umweltschutz.

Kontakt: Franz Inselkammer jun., Ayinger Privatbrauerei | Tel. 08095 8815
gl@ayinger.de | www.ayinger.de


Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 31.07.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

Ist der Traum von der Naturbeherrschung ausgeträumt?
Zum Jahrestag der Ahrtalkatastrophe fordert Christoph Quarch eine neue Demut und Scheu gegenüber der Natur, Respekt und Ehrfurcht vor dem Leben.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wahre Preise

Corporate Social Responsibility

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

Work-Life-Balance in modernen Unternehmen

NFTs

decarbXpo

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Festakt zum Jubiläum des IASS

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG