BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Ideenwettbewerb 'Lang lebe das Produkt'

Story einreichen und gewinnen!

Wer sorgsam und kreativ mit seinen Sachen umgeht, hat mehr davon. Die Initiative „Bewusst kaufen" des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft sucht ab sofort die besten Ideen und Tipps, wie sich Gebrauchsgegenstände oder Kleidung länger nutzen lassen. Einreichungen sind bis zum 15. September möglich – es gibt tolle Preise zu gewinnen!
 
Ideen und Tipps, wie sich Gebrauchsgegenstände oder Kleidung länger nutzen lassen, können bis zum 15.09.2017 eingereicht werden. © Lenalensen / pixabay.deOb Haushaltsgeräte, Technik, Spielzeug oder Textilien – es ist schön, wenn Dinge lange halten. Durch das eigene Verhalten als NutzerInnen kann jede oder jeder von uns selbst viel dazu beitragen und Produkten zu einer längeren Lebensdauer verhelfen. Das beginnt bereits bei der Auswahl von Qualitätsprodukten mit Gütezeichen – der Label-Kompass des Ministeriums bietet hier wertvolle Orientierung. Wenn etwas kaputt geht, ist das kein Grund, alles gleich wegzuwerfen: Vieles lässt sich reparieren, oder mittels Upcycling zu etwas Neuem umfunktionieren. Aber auch das gemeinsame Verwenden mit FreundInnen und NachbarInnen trägt dazu bei, dass Produkte einen größeren Nutzen bringen.
 
Ideenwettbewerb - so funktioniert’s
Beim Ideenwettbewerb „Lang lebe das Produkt" sucht die Initiative „Bewusst kaufen" ab sofort alle kreativen Ideen, mit denen man das Maximum aus den eigenen Sachen herausholen kann. Mitmachen ist ganz einfach: Es reicht, einen kurzen Text zu verfassen, der die Idee oder Erfahrung beschreibt und ihn bis zum 15. September 2017 online auf bewusstkaufen.at einzugeben. Aus allen Einreichungen kürt eine Fachjury die drei innovativsten Stories. Anschließend wählt die Bewusstkaufen-Community beim großen Online-Voting aus den drei FinalistInnen die beste Idee aus, die im Oktober bei der WearFair-Messe für einen öko-fairen Lebensstil in Linz präsentiert wird.
 
Das Engagement wird belohnt
Auf die drei GewinnerInnen warten attraktive Preise: Ein Kurzurlaub im Naturidyll Hotel Edelweiss Wagrain (1. Platz), ein Frühstücksset von Ritter (2. Platz) und ein Rucksack von Feuerwear (3. Platz). Doch Mitmachen lohnt sich für Alle: Unter allen Einreichungen werden Mitgliedschaften im Happylab, Upcycling-Schätze von Trashdesign sowie die Bücher „Die Kultur der Reparatur" und „Konsumtrottel" verlost.
 
Über bewusstkaufen.at - das bringt´s nachhaltig
bewusstkaufen.at ist eine Initiative des BMLFUW und Österreichs erstes Webportal für nachhaltigen Konsum. Mit Infos zu etwa 200 Nachhaltigkeits-Labels, rund 60 Einkaufs-ratgebern und einem Best-Of-Showroom von zirka 2.000 nachhaltigen Produkten bietet es KonsumentInnen eine umfangreiche Informationsplattform für umweltfreundliches Einkaufen.
 
Weitere Informationen zum Ideenwettbewerb finden Sie hier
 
Kontakt: Julia Beck, tatwort - Nachhaltige Projekte GmbH | julia.beck@tatwort.at | www.tatwort.at

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 01.08.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Die Weltgemeinschaft ist in Lebensgefahr!
In Anbetracht der aktuellen Oxfam-Studie fordert Christoph Quarch eine radikale Umverteilung
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften