B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

SOLARWATT erhält renommierten „ees Award 2017“ für Batteriespeicher-Innovation MyReserve Matrix

Der MyReserve Matrix setzt im Batteriespeicher-Markt neue Maßstäbe: Das Speichersystem ist vollständig modular aufgebaut.

SOLARWATT hat für seinen neuen Batteriespeicher MyReserve Matrix den renommierten „ees Award 2017" erhalten. Der hochkarätige Innovationspreis wird alljährlich im Rahmen der Fachmesse ees/Intersolar Europe für zukunftsweisende Entwicklungen im Stromspeicher-Segment verliehen. Bereits 2015 wurde das Vorgängermodell MyReserve mit der Auszeichnung gekrönt. „Wir freuen uns sehr, dass wir zum wiederholten Mal diesen renommierten Preis gewinnen konnten. Dies sehen wir als Ansporn, die Entwicklung innovativer und vor allen Dingen wirtschaftlicher Energielösungen weiter konsequent voranzutreiben", sagt SOLARWATT-Geschäftsführer Detlef Neuhaus. Das Dresdner Solarunternehmen hatte sich 2012 aus dem Massenmodulmarkt verabschiedet und setzt seitdem sehr erfolgreich auf die Entwicklung intelligenter Photovoltaik-Gesamtsysteme. „Wir investieren seit mehreren Jahren sehr viel in die Bereiche Forschung & Entwicklung – dies zahlt sich nun aus", ergänzt Carsten Bovenschen, Geschäftsführer Finanzen & Personal.
 
Die SOLARWATT GmbH hat gerade auf der Fachmesse ees im Rahmen der Intersolar Europe den ees-Award 2017 für den Stromspeicher MyReserve Matrix erhalten. © SOLARWATTDer MyReserve Matrix setzt im Batteriespeicher-Markt neue Maßstäbe: Das Speichersystem ist vollständig modular aufgebaut. Batteriemodul und Leistungselektronik stecken jeweils in stabilen, hochsicheren Gehäusen aus Aluminium-Druckguss, deshalb kann auf eine Verkleidung verzichtet werden. Jedes einzelne Modul ist dabei nicht größer als ein Schuhkarton und nicht schwerer als 25 kg. Durch eine einfache Kombination dieser beiden Grundkomponenten lassen sich beliebige Speichergrößen von 2 kWh bis 2 MWh abbilden. Der SOLARWATT-Batteriespeicher ist damit gleichermaßen als Heimspeicher für den Privatgebrauch als auch als Gewerbespeicher einsetzbar. Auch in puncto Leistung ist der MyReserve Matrix flexibel: Pro angeschlossenem Batteriemodul erhöht sich diese um 800 Kilowatt. „Unser neuer Batteriespeicher eignet sich für alle denkbaren Anwendungsfälle und lässt sich perfekt an die individuellen Gegebenheiten bei den Kunden vor Ort anpassen. So kann jeder das wirtschaftliche Optimum aus seiner PV-Anlage holen", so Neuhaus.
 
Die Preisverleihung des „ees-Awards 2017" fand am heutigen Mittwoch, den 31. Mai im Rahmen der ees/Intersolar Europe in München statt. SOLARWATT-Geschäftsführer Detlef Neuhaus und Verwaltungsratschef Dr. Johannes Fritz nahmen den Preis für den Batteriespeicher MyReserve Matrix entgegen.
 
Über SOLARWATT:
Die 1993 gegründete und weltweit tätige SOLARWATT GmbH mit Sitz in Dresden ist der führende deutsche Hersteller von Photovoltaiksystemen. Das Unternehmen ist europäischer Marktführer bei Glas-Glas-Solarmodulen und gehört zu den größten Anbietern von Stromspeichern. Alle Produkte werden in Deutschland hergestellt und überzeugen durch Premiumqualität. Seit mehreren Jahren kooperieren BMW i, Bosch und E.ON mit dem Mittelständler, der mittlerweile international mehr als 300 Mitarbeiter beschäftigt. 

 
Kontakt: Nadine Bernhardt, SOLARWATT GmbH | Nadine.Bernhardt@solarwatt.net | www.solarwatt.de

Technik | Energie, 31.05.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Georg Kell, Gründungsdirektor der United Nations Global Compact, Leiter Nachhaltigkeitsboard der VW AG

Jetzt auf forum:

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.

Erfolgreiche Partnerschaften mit Kommunen im Globalen Süden gesucht

Kunst, Kultur und die Eventbranche in Not - Zeit für einen nachhaltigen Neuanfang

ESCP Business School kooperiert mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Verkehr, Wirtschaft, Klimaflucht: Die Themen der 12. Hamburger Klimawoche (20.-27.09.2020)

Mit Einbruchschutz für Sicherheit daheim sorgen

Nachhaltiges Wirtschaften und Marketing als neue Linie

Kooperation für mehr Nachhaltigkeit in der Textilwirtschaft

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH