Verleihung des B.A.U.M.-Umweltpreises und Internationalen B.A.U.M.-Sonderpreises

Engagement honorieren und zur Nachahmung motivieren

Auch 2017 hat B.A.U.M., das Netzwerk der Wirtschaft für Umweltmanagement und nachhaltige Entwicklung, wieder seine begehrten Preise verliehen. Die Auszeichnung soll nicht nur Anerkennung für geleistetes Engagement sein, sondern auch Beispiele präsentieren, die zeigen: Nachhaltigkeit ist ein Erfolgsfaktor. 

Alle B.A.U.M.-Preisträger freuen sich über die Auszeichnung. © Fritz LietschDies bekräftigte auch Dr. Thomas Holzmann, Vizepräsident des Umweltbundesamts: "Es ist mir eine Freude, heute auf dieser Preisverleihung zu sprechen und den Preisträgern persönlich zu gratulieren. Auszeichnungen wie die von B.A.U.M. sind wichtig, um außerordentliches Engagement im Bereich Nachhaltigkeit zu honorieren, den Akteuren den Rücken zu stärken und andere durch diese Vorbilder zu motivieren." Holzmann hielt anlässlich der Preisverleihung den Festvortrag.

Der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis ging in diesem Jahr an die renommierte Biologin und Gentechnik-Kritikerin Christine von Weizsäcker sowie an Prinzessin Laurentien der Niederlande, die sich u. a. für die gesellschaftliche Teilhabe von Kindern einsetzt.

Der B.A.U.M.-Umweltpreis wurde in fünf Kategorien vergeben, darunter "Großunternehmen" sowie "Kleine und mittelständische Unternehmen". "Wir wissen aus jahrzehntelanger Begleitung von Unternehmen: Nachhaltigkeit ist ein Erfolgsfaktor! Und das belegen auch in diesem Jahr wieder unsere Preisträger mit ihrem Engagement", so der B.A.U.M.-Vorsitzende Prof. Dr. Maximilian Gege, zugleich Vorsitzender der mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Medien besetzten Jury.

Die Träger des B.A.U.M.-Umweltpreises 2017 sind:
  • Übergabe des B.A.U.M.-Umweltpreises 2017 in der Kategorie Medien an Susanne Bergius. (v.l.n.r.): Dieter Brübach (B.A.U.M.), Dr. Thomas Holzmann (UBA), Susanne Bergius (Preisträgerin in der Kategorie Medien), Prof. Dr. Maximilian Gege (B.A.U.M.), Martin Oldeland (B.A.U.M.), Fritz Lietsch, Chefredakteur forum Nachhaltig Wirtschaften. © B.A.U.M. e.V, Rainer KantKategorie "Großunternehmen": Martin Risse und Stephan Bongwald, Barmenia Versicherungen
  • Kategorie "Kleine und mittelständische Unternehmen": Dr. Rolf Hollander, CEWE Stiftung & Co.KGaA; Gianni, Antonio und Bandino Lo Franco, Fattoria La Vialla; Stefan Voelkel, Voelkel GmbH
  • Kategorie "Medien": Susanne Bergius, selbstständige Journalistin und Moderatorin
  • Kategorie "Wissenschaft": Prof. Dr. Alexander Bassen, Universität Hamburg
  • Kategorie "Institutionen": Arne Dunker, Klimahaus® Bremerhaven 8° Ost
Detaillierte Informationen unter www.baumev.de/preistraeger

Die Preisverleihung fand im Rahmen der B.A.U.M.-Jahrestagung statt. Am Vormittag hatten die Gäste bereits Gelegenheit, unterschiedliche Aspekte des Tagungsthemas #ErfolgsfaktorNachhaltigkeit in thematischen Foren zu diskutieren. Unmittelbar vor der Preisverleihung beleuchtete ein Gespräch zwischen Wissenschaft und Unternehmenspraxis "Zukunftsfähigkeit durch Nachhaltigkeitsstrategien". Die B.A.U.M.-Jahrestagung wird am Donnerstag fortgesetzt. Dann stehen u. a. Künstliche Intelligenz sowie die Messbarkeit von Nachhaltigkeit im Fokus.
 
Kontakt: Dr. Katrin Wippich, B.A.U.M. | presse@baumev.de

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 17.05.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

„Die Wissenschaft denkt nicht!“
Christoph Quarch plädiert dafür, in der Pandemie auf die Wissenschaft zu setzen, aber auch den Diskurs darüber zu führen, was diese antreibt.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Altreifenentsorgung: Kfz-Werkstätten können Vorreiter für Nachhaltigkeit sein

Eine Welt für Riace

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen