Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Digital Leadership: Telekom hebt Level für Führungskräfte

Mit dem neuen Programm levelUP! bildet das Bonner Unternehmen seine Führungskräfte fürs digitale Zeitalter aus

Manager brauchen fürs Führen im digitalen Zeitalter andere Kompetenzen und neue Methoden als in der analogen Welt. Aus diesem Grunde hat die Deutsche Telekom nun für ihre leitenden Angestellten weltweit ein neues Fortbildungsprogramm für erfolgreiches Führen in der digitalen Ära gestartet. Mit „levelUP!", so der Name des Programms, wird „Digital Leadership" mit konkreten Inhalten gefüllt. Schwerpunkt des ganzjährigen Programms ist das Managen von ambidextren Unternehmensstrukturen: Dabei geht es darum, durch kluges Führen das bestehende Kerngeschäft auszuweiten und gleichzeitig Raum für Innovationen zu schaffen. 700 Telekom-Manager aus dem In- und Ausland nehmen aktuell an „levelUP!" teil.
 
Mit dem neuen Programm levelUP! bildet das Bonner Unternehmen seine Führungskräfte fürs digitale Zeitalter aus. © Deutsche Telekom AG„Selten zuvor standen Führungskräfte unter so radikalem Änderungsdruck wie heute. Die Geschwindigkeit der Digitalisierung führt zu agileren Organisationen. Führungsmethoden und Führungsverhalten werden daher neu vermessen", erläutert Telekom Personalvorstad Christian P. Illek die Überlegungen für das neue Lernformat und spricht eine besondere Herausforderung für Großunternehmen an: „Einen Konzern wie die Telekom mit weltweit 230.000 Mitarbeitern kann man nicht wie ein Startup führen. Die Kunst besteht darin, das Kerngeschäft effizient zu managen und neue digitale Geschäftsfelder, wie zum Beispiel die Cloud, erfolgreich zu entwickeln. Dafür brauchen wir Führungskräfte, die mit den Herausforderungen und Veränderungen der digitalen Welt vertraut sind. levelUP! ist der Schlüssel dafür."
 
Bei levelUP! arbeitet die Telekom mit der renommierten Business School Duke Corporate Education (Duke CE) in Durham, North Carolina (USA) zusammen. Das Programm hilft nicht nur dabei, Führungsfähigkeiten zu erweitern und zu verbessern, sondern vermittelt auch neue Sicht-und Denkweisen durch inspirierenden Austausch mit führenden Innovatoren und Managementexperten. levelUP! besteht aus flexibel zu kombinierenden Bausteinen: Interaktive Lernformate werden vor allem digital, teilweise aber auch in Präsenz angeboten. Das Lernen ist auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt, da die Führungskräfte ihre individuellen Lerninhalte selbst zusammenstellen. Nach dem Programm-Motto „Educate!, Inspire! & Transfer!" soll das Erlernte dann im täglichen Geschäft umgesetzt werden. Personalchef Illek dazu: „Mit levelUP! sollen unsere Führungskräfte CEOs ihrer eigenen Karriere werden".
 
Der Start des Führungskräfte-Programms levelUP! ist ein weiterer Baustein der digitalen Transformationsagenda der Deutschen Telekom: Im vergangenen Jahr wurde mit Verdi der erste Branchentarifvertrag für mobiles Arbeiten geschlossen und im Januar diesen Jahres hat das Unternehmen mit dem Konzernbetriebsrat verschiedene Piloten für eine digitale Skill-Datenbank vereinbart.

Quelle: Deutsche Telekom AG

Wirtschaft | Führung & Personal, 28.03.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
08
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?
Christoph Quarch sieht eine Gefährdung unserer Kultur nicht von außen, sondern von innen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„Meilensteine“ bringen Weilerbach voran

Österreichischer Umweltjournalismus-Preis 2022: Die Preisträger stehen fest

Wir gratulieren:

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?

ICG vergibt den "Real Estate Social Impact Investing Award 2022"

Porsche tritt UN Global Compact bei

And the winner will be...

CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • TourCert gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig