Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Initiative Deutschlandsiegel zertifiziert Unternehmen

Nachhaltige Produkte neu gekennzeichnet

Nach der erfolgreichen ersten Zertifizierungsphase für das „Made in Germany CSR"-Label eröffnet die Initiative Deutschlandsiegel (www.deutschlandsiegel.de) ab sofort auch nachhaltigen Unternehmen mit globalen Wertschöpfungsketten die Möglichkeit auf eine Zertifizierung. Das neue Label „Nachhaltiges Produkt" kennzeichnet Produkte, deren Herstellung unter Berücksichtigung belegbarer Nachhaltigkeitsansätze entlang der gesamten Produktions- und Lieferkette erfolgt.

„Die Folgen sozialer- und ökologischer Ausbeutung machen nicht an unseren Ländergrenzen halt. Vor diesem Hintergrund sind Unternehmen weltweit gefordert, nachhaltige und transparente Produktlebenszyklen zu schaffen und somit Nachhaltigkeit als lebbares Selbstverständnis in den Alltag der Konsumenten zu integrieren", so Sven Lilienström, Gründer der Initiative Deutschlandsiegel.

Lilienström weiter: „Aufgrund der starken Nachfrage haben wir uns entschlossen, das Engagement von nachhaltigen Unternehmen mit globalen Wertschöpfungsketten mit einem eigenen verkaufsfördernden Label zu würdigen. Durch die Verwendung des Labels ‘Nachhaltiges Produkt‘ verbessern zertifizierte Unternehmen ihr Markenimage und schaffen nachhaltiges Vertrauen beim Konsumenten."

Die Auszeichnung mit den Labeln „Made in Germany CSR" und „Nachhaltiges Produkt" erfolgt anhand eigens entwickelter Nachhaltigkeitsindikatoren, die sich an den G4-Richtlinien der international anerkannten Global Reporting Initiative (GRI) sowie den OECD-Indikatoren für nachhaltige Produktion orientieren.
 
Über die Initiative Deutschlandsiegel
Das „Made in Germany CSR"-Label der Initiative Deutschlandsiegel kennzeichnet seit Mai 2016 nachhaltig in Deutschland hergestellte Produkte und hebt diese im Wettbewerb hervor. Vorrangiges Ziel ist es, als neutraler Impulsgeber einen Anreiz für mehr Mut und verstärktes Engagement hinsichtlich einer nachhaltigen Produktion am Standort Deutschland zu schaffen. Voraussetzung für die Auszeichnung mit dem neuen Label ist die Umsetzung konkreter Nachhaltigkeitsansätze in den jeweiligen Produktionsstufen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Aufgrund der starken Nachfrage erweiterte die Initiative Deutschlandsiegel im März 2017 ihr Siegelportfolio um das neue Produktlabel „Nachhaltiges Produkt". Die Auszeichnungen erfolgen anhand eigens entwickelter Nachhaltigkeitsindikatoren, die sich im Wesentlichen an den G4-Richtlinien der international anerkannten Global Reporting Initiative (GRI) orientieren.
 
Kontakt: Sven Lilienström, Initiative Deutschlandsiegel 
presse@deutschlandsiegel.de | www.deutschlandsiegel.de

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 23.03.2017

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum eskaliert der Streit um Israel und Palästina ausgerechnet an den Hochschulen?
Christoph Quarch fordert mehr Kooperation, mehr Dialog und mehr Disputation
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen