B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

KlimaWandel Unterweser

informieren - erkennen - handeln

Strandkorbdichte, Starkregen und Straßenverkehr - bis auf die Anfangsbuchstaben scheinen diese Begriffe auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam zu haben. Und doch werden alle drei in den kommenden Jahrzehnten in der Region Unterweser zunehmen. Warum? Ursache Klimawandel. Das Sustainability Center Bremen initiiert mit "KlimaWandel Unterweser - informieren, erkennen, handeln" deshalb das erste Kommunikationsprojekt, in dem zusammen mit Akteuren aus den Bereichen Tourismus, Landwirtschaft, Stadt- und Regionalplanung über einen Zeitraum von zwei Jahren Handlungs-, Kommunikations- und Anpassungsstrategien erarbeitet werden, die anschließend der gesamten Bevölkerung zugute kommen.

Forschungsprojekt
Nach dem 4. Bericht der UNO-Organisation IPCC 2007 ist es nun amtlich - der Klimawandel ist Menschen gemacht und bereits in vollem Gange. Klimaschutz ist unabdingbar, um die schlimmsten Folgen für das Erdklima abzumildern, aber Anpassungsstrategien an sich verändernde Umwelten sind gleichfalls notwendig.

Das Forschungsprojekt "Mit dem Klimawandel handeln!" untersucht in der Region Unterweser Kommunikationsformen zum Klimawandel. Gemeinsam mit Akteuren aus Tourismus, Stadt- und Regionalplanung sowie der Landwirtschaft werden Methoden und Materialien zur Vermittlung eines Risiko- und Chancenbewusstseins entwickelt, um daraus Handlungsmöglichkeiten zu erlangen.

Die Arbeit mit den drei Akteursgruppen erfolgt über zwei Jahre in Workshops, die aufeinander aufbauen. Mit Hilfe eines aufwendigen Anspracheprozesses wählt die Projektleitung Personen aus, die sich über den gesamten Zeitraum aktiv am Forschungsprozess beteiligen und sich dem Vorhaben verpflichtet fühlen. Die Teilnehmenden werden im Projektverlauf bei der Entwicklung eigener Medien zur Thematisierung des Klimawandels in ihren Zielgruppen unterstützt.

Die subjektiven Theorien der Akteure werden erfasst und mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen der Klimaforschung zusammengeführt. Es gilt, zielgruppenspezifische Handlungs- und Kommunikationsmittel zu erstellen. Zum Einsatz kommen sozialwissenschaftliche Methoden, die Barrieren überwinden und damit Akzeptanz fördern.

Dieses Projekt ist gefördert im Rahmen des BMBF-Förderschwerpunkts
www.klimazwei.de

Projektbetreuung:
  • Das Projekt wird vom Sustainability Center Bremen betreut. Das Sustainability Center ist eine privatwirtschaftliche Initiative zur Förderung von Prozessen nachhaltiger Entwicklung in der Gesellschaft. Die tragenden Organisationen sind ecolo und econtur

Quelle: Redaktion Nachhaltig Wirtschaften
Technik | Wissenschaft & Forschung, 16.07.2007
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
online
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
30
APR
2021
Leipziger Finanzforum
Trendthema 'Sustainable Finance' – Chancen für KMU & Startups
virtuell (gesendet aus Leipzig)
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Nichtstuer sind keine Helden
Der Philosoph Christoph Quarch meint, dass die Bundesregierung mit ihrer Kampagne „#besondere Helden“ der Demokratie schadet.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Chemikalien und Materialien für die Zukunft: Renewable Materials Conference 2021 (18.–20. Mai 2021)

Ressourcen nutzen. Umwelt schonen. Umsätze erhöhen.

Die Dopper Glas – nachhaltige Designflasche gewinnt den Green Product Award 2021

Nachhaltigkeitskampagne „Think Global – Act Local”

Frühling wird's

Gemeinsam stärker für den Klimaschutz: Agentur achtung! kauft Land und forstet auf

Nachhaltige Lösungsansätze zum Umweltproblem der Onlineretouren

RETTER Bio-Natur-Resort – klimaneutraler Vorreiter im Tourismus

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)