B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

'Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt'

Die 9. Ausschreibungsrunde der 'Ich kann was!'-Initiative startet am 15. März 2017

Bis zum 30. April 2017 können sich wieder deutschlandweit Einrichtungen um eine Projektförderung bewerben. Unterstützt werden pädagogische Projekte und Initiativen, in denen Kinder und Jugendliche darin ermutigt werden, ihre Potenziale zu entdecken und ihre individuellen Fähigkeiten zu entfalten. Die Förderhöhe beträgt bis zu 10.000 Euro.
 
Seit Beginn des Jahres ist die „Ich kann was!"-Initiative unter dem Dach der Deutsche Telekom Stiftung angesiedelt. Mit der neuen Trägerschaft ist eine stärkere Fokussierung auf die Vermittlung medialer und digitaler Kompetenzen verbunden. Neu ist ebenfalls das leicht erweiterte Alter der Kinder und Jugendlichen in den geförderten Projekten: Es liegt jetzt zwischen 9 und 16 Jahren.
 
Unter dem Motto „Schlüsselkompetenzen für die digitale Welt" werden zukünftig verstärkt Projekte unterstützt, in denen ein kreativer und gleichzeitig kritischer Umgang mit Medien und der digitalen Welt erworben sowie die souveräne Nutzung digitaler Werkzeuge handlungsorientiert und spielerisch vermittelt werden. Kindern und Jugendlichen durch den Erwerb von Medienkompetenzen die Teilhabe an gesellschaftlicher Entwicklung zu ermöglichen, bleibt das zentrale Ziel der „Ich kann was!"-Initiative.
 
Bewerben können sich Einrichtungen mit Projektideen, in denen Themen aus den Alltags- und Erlebniswelten der Kinder und Jugendlichen mit modernen Kommunikationsmedien oder digitalen Instrumenten und Technologien zusammengebracht werden. Das Ineinanderfließen von gesellschaftlichen, künstlerischen, handwerklichen oder auch freizeitpädagogischen Ansätzen mit Elementen aus der digitalen Welt wird ein immer selbstverständlicherer Bestandteil der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Die Projektverantwortlichen freuen sich daher über innovative Projektideen und Konzepte, die auch die Bereiche Computer, Internet und Social Media, Making und Repair, Film und Foto oder Robotik und Programmieren thematisieren.
 
Bewerbungsschluss ist der 30. April 2017.
 
Bewerbungen können ausschließlich online auf der Internetseite www.initiative-ich-kann-was.de eingereicht werden. Hier finden Interessierte auch weitere Informationen zu den Zielen der Initiative sowie den Förderkriterien, die als Orientierung für eine erfolgreiche Bewerbung dienen können.
 
Die „Ich kann was!"-Initiative ist offizielle Maßnahme der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung".

Kontakt:
Projektbüro der „Ich kann was!"-Initiative

Quelle: Deutsche-Telekom-AG

Gesellschaft | Bildung, 03.03.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
15
JUN
2021
Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex 2021 (by CQC)
DNK-Botschafter und Zukunftsgestalter gesucht!
online
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Impfchaos?
Der große Hoffnungsanker Impfung droht zum Stolperstein zu werden. Für unseren Philosophen Christoph Quarch kommt das nicht überraschend.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Profis für Nachhaltigkeit & Digitalisierung: Neue Studiengänge machen fit für den Wandel in Unternehmen

Freude, schöner Götterfunken

"Let's Keep the Planet Blue" als Leitidee für nachhaltige Produkte und Services

PepsiCo weitet Maßnahmen für nachhaltige Landwirtschaft entschlossen aus

„Voice of Yoga meets UNDER ONE SKY“. Entspannende meditative Reise für die Seele hat am 21. April Premiere auf YouTube

Erfolg neu definieren und die Welt verbessern:

Bergfreunde.de will CO2-Footprint weiter reduzieren und bekennt sich zur Science Based Targets Initiative

Ressourcen nutzen. Umwelt schonen. Umsätze erhöhen.

  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig