Bleibt ruhig – es ist nur Technik!

Die persönliche Verantwortung für intelligente Maschinen

Foto: TelekomViele Menschen denken kritisch über die Möglichkeiten der künstlichen Intelligenz. Das geht von der Angst um den eigenen Arbeitsplatz, über die Befürchtung, nur noch die vermeintlich passenden Inhalte angezeigt zu bekommen, bis hin zu allwissenden Algorithmen.

Wir haben über diese Themen mit Jaron Lanier, Internetpionier, Unternehmer, Schriftsteller und Musiker sowie dem Autor Tom Hillenbrand gesprochen. Lanier findet , dass eine Maschine immer nur so intelligent sein kann, wie der Mensch, der sie programmiert. „Wenn Sie glauben, dass die digitale Technik irgendetwas von alleine macht, täuschen Sie sich. Es wird immer noch alles von Menschen gemacht und nur die Verantwortung des Menschen kann Wirkung zeigen, positive oder negative."

Hillenbrand sieht es ähnlich: „Diese Algorithmen sind ja von Menschen gemacht worden. Und wie die dann letztlich die Entscheidung treffen und die Sachen einordnen, das basiert wiederum auf menschlichen Annahmen, und wenn die falsch sind, dann würde auch der Algorithmus Amok laufen. Also, wahrscheinlich müssen wir uns leider selber retten."

Hier appelliert Lanier an unser aller Verantwortung „Wir neigen alle dazu, zu glauben, dass die Technik irgendwie etwas für uns tut, obwohl es am Ende um unsere eigene Verantwortung geht und es sehr schwieriger politischer Prozesse und Kompromisse bedarf, um Verbesserungen herbeizuführen."

Darüber hinaus haben wir in unserer Klickstrecke einige historische und aktuelle Aussagen gegenüber gestellt. Denn die Digitalisierung verändert zwar vieles aber nicht alles. Und immer waren die Reaktionen auf Veränderungen ähnlich. Früher wie heute.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Anschauen des Specials und würde mich über Kommentare freuen.

Kontakt: Verena Fulde, Corporate Blogger


Quelle: Deutsche Telekom AG

Technik | Innovation, 23.11.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
18
APR
2022
Bundespreis Ecodesign 2022
Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design - jetzt bewerben!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Richtig Umsteigen
Glosse: Im Visier von Bobby Langer
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erholung, Wellness und Co. auf Kosten des Arbeitgebers

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)