Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Weltweit erstes Wasserstofffahrzeug-Carsharing in München

Linde Group erweitert ihr Wasserstoffportfolio

BeeZero, die Carsharing-Marke der Linde Tochtergesellschaft Linde Hydrogen Concepts, ging im August mit der weltweit ersten Fahrzeugflotte mit Wasserstoffantrieb in München an den Start. Diese besteht aus emissionsfreien Brennstoffzellenautos vom Typ Hyundai ix35 Fuel Cell. Aus dem Betrieb der Brennstoffzellenflotte erwartet sich Linde wertvolle Informationen für die Weiterentwicklung seiner Wasserstofftechnologien und den Ausbau der entsprechenden Infrastruktur.

Optimal für Naturburschen: Wasserstofffahrzeuge ©Linde Hydrogen Concepts GmbHDie 50 Fahrzeuge verteilen sich auf insgesamt 16 Parkzonen in den Stadtteilen Schwabing, Au/Haidhausen und Glockenbachviertel. Mit einer Reichweite von über 400 Kilometern pro Tankfüllung eignen sich Brennstoffzellenautos – anders als batterieelektrische Fahrzeuge – besonders für mittellange Fahrten, zum Beispiel in das Münchner Umland. Mit seinem Angebot richtet sich BeeZero daher sowohl an Einwohner als auch an Besucher der Stadt München.
 
„Die Zeit ist reif für ein smartes, umweltfreundliches Mobilitätsangebot wie BeeZero", sagte Sandra Scherb, Geschäftsführerin der Linde Hydrogen Concepts GmbH. „Das große Interesse, das uns von allen Seiten entgegengebracht wird, und die Zahl der Vorab-Registrierungen von Kunden bestärken uns in dieser Ansicht."

Bei BeeZero handelt es sich um das weltweit erste Carsharing-Modell, das ausschließlich wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge einsetzt. Der verwendete Wasserstoff (H2) stammt aus nachhaltiger Produktion auf Basis von Windenergie oder Biogas. Die Fahrzeugbuchung erfolgt, wie bei herkömmlichen Carsharing-Diensten, per Smartphone-App. Weitere Informationen und Registrierung unter www.beezero.com.

„In nur einem Jahr haben wir das BeeZero-Konzept von der ersten Idee bis zur Marktreife entwickelt", ergänzte Mitgeschäftsführer Andreas Wittmann. „Viele Erkenntnisse aus der Testphase haben wir in unser Angebot einfließen lassen. Auch in Zukunft werden wir unser Ohr nahe am Kunden haben, um den Service kontinuierlich zu verbessern."

Linde ist seit Jahren international führend auf dem Gebiet der H2-Betankungstechnologien und des Infrastrukturaufbaus. 16 der 21 bundesweit öffentlich zugänglichen Wasserstoffstationen sind mit Linde Technik ausgerüstet. Zur Verbesserung der Versorgungslage in München sind bis Ende des Jahres weitere H2-Tankstellen im Stadtgebiet und in der näheren Umgebung im Rahmen des 50-Tankstellenprogramms des NIP geplant. NIP ist das Nationale Innovationsprogramm Wasserstoff und Brennstoffzellentechnologie des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. Für zusätzliche Vorhaben hat Linde ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Bereich der Wasserstoffmobilität beantragt, das im September verabschiedet wurde (NIP II).
 
Über The Linde Group
The Linde Group hat im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 17,944 Mrd. EUR erzielt und ist damit eines der führenden Gase- und Engineeringunternehmen der Welt. Mit rund 65.000 Mitarbeitern ist Linde in mehr als 100 Ländern vertreten. Die Strategie der Linde Group ist auf ertragsorientiertes und nachhaltiges Wachstum ausgerichtet. Der gezielte Ausbau des internationalen Geschäfts mit zukunftsweisenden Produkten und Dienstleistungen steht dabei im Mittelpunkt. Linde handelt verantwortlich gegenüber Aktionären, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, der Gesellschaft und der Umwelt – weltweit, in jedem Geschäftsbereich, jeder Region und an jedem Standort. Linde entwickelt Technologien und Produkte, die Kundennutzen mit einem Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung verbinden.
 
Kontakt: Linde Hydrogen Concepts GmbH | info@beezero.com | www.beezero.com

Technik | Mobilität & Transport, 16.08.2016
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
NOV
2022
Master Classes & Innovation Workshops at ISPO Munich
Solutions NOW for Sustainable Business Success
81823 München
01
DEZ
2022
Corporate Responsibility Day
Verleihung des „Real Estate Social Impact Investing Award 2022" (SII-Award)
10435 Berlin
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Erosion der Demokratie
Christoph Quarch fordert ein ziviles Pflichtjahr für alle Europäerinnen und Europäer zur Bildung von Demokratie und Gemeinsinn.
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeit in der Industrie – auch hier spielt Second Hand eine Rolle

dormakaba erreicht Prime Status im ISS ESG Corporate Rating

Warum sich die Investition in Mitarbeiterzufriedenheit rentiert

Gebrauchtmaschinen für die Industrie: Unternehmen wollen Nachhaltigkeit

Endlich ein eigenes Gewächshaus: Das ist zu beachten

Die Bedeutung einer WLAN-Lösung für Hotels und wie man die beste auswählt

Haben wir in Katar unsere Werte verraten?

"Hochwertige Ausgleichsprojekte sind ein zentraler Bestandteil zur Erreichung der Klimaziele."

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG