7. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren

27.11. - 28.11.2015, Hannover

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH erkennt Teilnahme als Fortbildung an!

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat die 7. EffizienzTagung Bauen+Modernisieren in ihren bundesweiten Fortbildungskatalog aufgenommen. Für die zweitägige Veranstaltung, die am 27. und 28. November 2015 im Congress Centrum Hannover (HCC) stattfindet, rechnet die dena Teilnehmern insgesamt zehn Unterrichtseinheiten an. Die Anmeldung für die Tagung, die seit Jahren zu den fest etablierten Treffen der Branche zählt, ist noch bis zum 20. November 2015 möglich.
 
Ein Beispiel für eine Gebäudesanierung in Helmstedt. © Energie- und Umweltzentrum am DeisterDas Programm steht hier zum Download bereit. Der Kongress und die begleitende Fachausstellung bieten Architekten, Energieberatern, Bauingenieuren, Planern und ausführenden Handwerkern die Gelegenheit, ihre Kenntnisse auf den neuesten Stand zu bringen. Der Fokus liegt auf Themen, die für die Veränderungen der Branche in den nächsten Jahrzehnten zukunftsweisend sind: Quartierskonzepte, neue Wohntrends und veränderte Lebensmodelle stehen ebenso auf dem Programm, wie die Weiterentwicklung von Gebäuden und technischen Verfahren. Die dena erkennt die Tagung als Fortbildung an und berechnet für den ersten Konferenztag vier sowie für den zweiten Konferenztag sechs Unterrichtseinheiten. Organisatoren sind das Energie- und Umweltzentrum am Deister – e.u.[z.], der enercity-Fonds proKlima und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN).
 
Viel Raum für fachlichen Austausch
„Mit einer durchdachten Themenwahl und renommierten Referenten wollen wir den Teilnehmern einen Blick in die Zukunft des nachhaltigen Wohnens und Bauens ermöglichen", formuliert Wilfried Walther, 1. Vorsitzender des e.u.[z.], den Anspruch der diesjährigen Tagung. So wird beispielsweise Jens Oelgemöller über die Wohntrends 2030 sprechen, während Stefanie von Heeren und Torsten Schwarz einen Projektbericht über den Passivhaus-Neubau Möhringsberg: Wohnen, Kita und Gewerbe liefern. Auch Solar- und Heizungssysteme werden ausführlich behandelt. Hier können sich die Teilnehmer insbesondere auf einen Vortrag von Josef Jenni aus der Schweiz freuen. Er gilt als ein Visionär und Pionier der Solarbranche.
 
Das Programm bietet erneut viel Raum für Fachgespräche: „Bei der EffizienzTagung 2014 haben wir bereits gute Erfahrungen damit gemacht,2die Teilnehmer intensiv in die Diskussionen einzubeziehen – diesen Ansatz führen wir dieses Jahr fort", betont e.u.[z.]-Geschäftsführer Uwe Brockmann.
 
Tipp: Jetzt anmelden!
Interessierte Teilnehmer können sich noch bis zum 20. November 2015 für einen Preis von 229 Euro netto anmelden. Da die Tagung im letzten Jahr ausverkauft war, wird eine rechtzeitige Anmeldung empfohlen. Die EffizienzTagung ist übrigens auch auf Facebook präsent: Wer sich schon im Vorfeld in den sozialen Medien mit anderen Besuchern austauschen möchte, kann dies unter https://www.facebook.com/effizienztagung tun.

www.effizienztagung.de

Veranstalter: Energie- und Umweltzentrum am Deister



Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
Deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!


Philosoph aus Leidenschaft

Angedacht...
Wesen der Verbundenheit. Unsere Identität verdankt sich den Beziehungen, in denen wir stehen.




  • Nespresso Deutschland GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Deutsche Telekom AG