Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Lehrgang Corporate Responsibility / Social Management

21.8.2015, CH-8400 Winterthur

Zertifizierte Weiterbildung - praxisnah und wissenschaftlich fundiert

Gesellschaftliche Verantwortung, Nachhaltigkeit, Corporate Social Responsibility (CSR): Diese etablierte Weiterbildung vermittelt alle nötigen Begriffe, Konzepte, Standards und Instrumente – praxisnah und wissenschaftlich fundiert.


Ein Berufsfeld mit Zukunft

Unabhängig davon, ob sie mit Begriffen wie Nachhaltigkeit, gesellschaftliche Verantwortung oder Corporate Social Responsibility (CSR) operieren, erkennen Unternehmen und Organisationen zunehmend den Wert eines professionellen Umgangs mit ihrer gesellschaftlichen Verantwortung: 
  • Soziale und ökologische Attribute leisten einen wesentlichen Beitrag zur Erschliessung neuer Märkte und zur Differenzierung im Wettbewerb. Produkte oder Dienstleistungen mit einem entsprechenden Zusatznutzen sprechen wachsende Kundensegmente an.
  • Nachhaltigkeit spielt für die Reputation und die Markenidentifikation eine zentrale Rolle. Werden Risiken wie die Menschenrechtssituation bei Zulieferbetrieben vernachlässigt, kann das hohe Kosten für den Wiederaufbau von Ruf und Markenwert zur Folge haben.
  • Genauso wichtig ist es, als Arbeitgeber attraktiv zu sein. Arbeitnehmende honorieren ein partnerschaftliches Betriebsklima, gesunde und familienfreundliche Arbeitsbedingungen oder sinnstiftende Arbeit mit höherer Motivation und Leistungsbereitschaft.
  • Glaubwürdiges gesellschaftliches Engagement schafft Vertrauen bei den Konsumentinnen und Konsumenten, bei Partnern, am Standort und in der Öffentlichkeit.

Damit entsteht ein neues Berufsfeld mit spannenden Perspektiven.

Weitere Informationen und Anmeldung bis 24. Juli 2015 unter www.dib.zhaw.ch/crsm
 

Abschluss

Certificate of Advanced Studies in Corporate Responsibility / Social Management (12 ECTS)

Die Studienleistung des CAS Corporate Responsibility / Social Management kann für die folgenden Studiengänge angerechnet werden:

  • MBA Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg
  • Master of Advanced Studies (MAS) Human Capital Management der ZHAW School of Management and Law
  • Master of Advanced Studies (MAS) Communication Management and Leadership des Departements Angewandte Linguistik der ZHAW 
  • Master of Advanced Studies (MAS) Business Communication der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich

Für eine Anrechnung an andere Weiterbildungsprogramme wenden Sie sich bitte direkt an die betreffenden Studienleiterinnen und -leiter.

www.dib.zhaw.ch/crsm

Veranstalter: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften


     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

21 Millionen Rentner in Deutschland dürfen sich ab Juli über eine satte Rentenerhöhung freuen
Christoph Quarch würde sich wünschen, die Rentenerhöhung auszusetzen und das Geld in die Zukunft investieren
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH