Großer Andrang bei Gestaltung der Zukunft - Mitmachkongress utopival platzt aus allen Nähten

8.9. - 13.9.2014, D-65189 Wiesbaden

Alle 100 Plätze für den ersten Mitmachkongress utopival des Projekt- und Aktionsnetzwerkes living utopia sind bereits drei Monate vor Beginn belegt. "Wie stellen wir uns eine Gesellschaft von morgen vor?" - Der Mitmachkongress utopival in Wiesbaden lädt dazu ein, sich zwischen dem 8. und 12. September 2014 mit Fragen rund um Bildung, Ernährung, soziales Miteinander, Wirtschaft und Kreativität auseinanderzusetzen. Das Besondere: Der Kongress wird geldfrei organisiert und umgesetzt. Von der ReferentInnentätigkeit über Unterkunft bis hin zum Essen wird er von der Motivation, dem Tatendrang und der Solidarität aller Mitwirkenden ermöglicht. "Kein Cent fließt direkt, der Erfolg basiert allein auf ehrenamtlichem Engagement," sagt Mitorganisator Tobi Rosswog.

Veranstalter des erstmalig ausgerichteten Kongresses ist das Projekt- und Aktionsnetzwerk living utopia. Zu den ideellen UnterstützerInnen des utopivals gehören unter anderem der Nachhaltigkeitsforscher Prof. Dr. Niko Paech und die Ökonomin und Politikwissenschaftlerin Dr. Friederike Habermann. Gibt es Auswege aus einer Welt der Lebensmittel- und Ressourcenverschwendung? Was kann man der vorherrschenden Leistungs-, Wettbewerbs- und Konsumgesellschaft entgegensetzen? Das Interesse am Austausch über eine gelebte Utopie und am Teilen von Ideen und Konzepten für eine gesellschaftlich notwendige Tranformation ist so groß, dass die 100 verfügbaren Plätze an TeilnehmerInnen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum drei Monate vor dem Kongress vergeben sind. Trotz des kommunizierten Anmeldestopps gehen täglich weitere Anmeldungen auf die Warteliste ein.

"Immer mehr TeilnahmeinteressentInnen schreiben uns ihre Visionen einer besseren Welt. Sie zeugen von einer wertschätzenden Haltung gegenüber allen Lebewesen, von Solidarität und Gerechtigkeitssinn. Viele sind bereit für Veränderungen, wollen durch Ideen gestalten und Worte in Taten umsetzen", sagt Mitorganisatorin Kathrin Dittrich.

Weitere Informationen zu der Idee, den ReferentInnen sowie dem Programm finden Sie auf www.utopival.org, auf Facebook unter fb.com/utopival und auf der Website www.livingutopia.org.

http://www.livingutopia.org

Veranstalter: Living Utopia, Pia, Schleienweiher 7, 87439 Kempten 0163 92 45 98 3 E-Mail: pia@livingutopia.org



Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


21
JUN
2019
ERDFEST 2019
Auf dem Weg zu einer neuen kulturellen Allmende
Deutschlandweit


Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz


Philosoph aus Leidenschaft

Der pervertierte Willen zur Macht
Wer die neue Rechte bekämpfen will, muss ihre innere Logik verstehen




  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Deutsche Telekom AG
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Bayer Aktiengesellschaft