Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Photovoltaik für Privat- und Gewerbekunden

Hohes Kundeninteresse bei neuartigen Systemlösungen von Solar Frontier

Auf der diesjährigen Intersolar 2015 war die Stimmung von Ausstellern und Besuchern geprägt von dem zunehmend globalen Markt für Photovoltaik – so auch bei Solar Frontier, dem weltweit größten Anbieter für CIS-Solarenergielösungen. Die CIS Technologie ermöglicht höchste Erträge selbst unter schwierigsten Bedingungen.
 
Beispiel für die Belegung eines Gewerbedaches mit den unterschiedlichen Bausteinen © Solar FrontierDer Messeauftritt des Unternehmens stand ganz im Zeichen innovativer Entwicklungen für Photovoltaik-Systemlösungen von Solar Frontier, die nach 2014 erneut mit eigenem Stand als Aussteller vor Ort waren und damit seinen globalen Expanisionskurs unterstrich. Besonders herauszustellen sind die Partnerschaften bei der Errichtung schlüsselfertiger CIS-Solarkraftwerke, neue modulare Baukastenlösungen für gewerbliche Dächer wie auch eine rundum erneuerte Systemlösung inklusive Speicher für den Eigenheimbereich. Einen Blick in die Fortschritte der CIS-Modultechnologie zeigte Solar Frontier anhand eines innovativen, ultraleichten und biegsamen CIS-Modul-Prototyps, der im Solar Frontier Forschungszentrum, dem Atsugi Research Center in Japan, entwickelt wurde.
 
Gleich eine Vielzahl von Neuerungen bei Systemen für Hausbesitzer zeigte das Unternehmen auf seinem Stand in Halle A2. Die neuen PowerSets wurden jetzt mit dem Speichersystem PowerStorage ergänzt und verfügen über ein eigenes Monitoring Portal. Im Gewerbekundenbereich präsentierte Solar Frontier erstmalig sein PowerSet Industrial, ein innovatives und standardisiertes System, das die Erfolgsgeschichte der PowerSets aufgreift. Dabei handelt es sich um das erste modulare Komplettsystem für gewerbliche Dächer. Es basiert auf standardisierten und in sich geschlossenen Bausteinen mit allen erforderlichen Komponenten wie Module, Wechselrichter, Kabel und Unterkonstruktion für eine gewerbliche Solaranlage. Jede einzelne Komponente ist von herausragender Qualität, perfekt aufeinander abgestimmt, vorkonfiguriert und einfach zu installieren. Zudem werden alle PowerSets Industrial in das neue Monitoring Portal integriert. Mit einer Systemgarantie von 10 Jahren unterstreicht Solar Frontier die Qualität dieses neuartigen Systems.
 
Das System besteht aus 2 Bausteinen mit jeweils unterschiedlichen Größen (21 und 33 kWp). Dank dieses Baukastensystems lässt sich die richtige Gesamtlösung und die optimale Stromerzeugung für alle gewerblichen Dächer schnell planen. Vorbei ist die Zeit aufwändiger Lastprofil- und Wirtschaftlichkeitsanalysen – dank Standardisierung erleichtert dies Installateuren und Unternehmen die Planung einer PV-Anlage. Aufgrund der Plug&Play-Methodik erlaubt es außerdem einen schnellen, reibungslosen und fehlerfreien Aufbau.
 
Der wesentliche Vorteil der PowerSets Industrial besteht jedoch darin, dass jeder einzelne Baustein hinsichtlich seiner Kosten optimiert ist. Dies ermöglicht für Gewerbekunden PV-Stromerzeugung deutlich unter den derzeitigen Stromkosten: mit ca. 9 ct / kWh lassen sich oftmals mehr als die Hälfte der Kosten einsparen – und dies über einen Zeitraum von 25 Jahren.
 
Fazit der Intersolar 2015: Solar Frontier war mit der Resonanz der Fachbesucher sehr zufrieden und sieht entsprechend positiv der Zukunft entgegen. Dabei setzt das Unternehmen verstärkt auf Standardisierung und Bereitstellung von Systemen. „Unserer Meinung nach lassen sich durch Standardisierung einfache und kostengünstige Lösungen für unseren Kunden am besten erreichen. Die Baukastenlösungen gerade im gewerblichen Sektor bringen sowohl dem Installateur wie auch dem Gewerbetreibenden Vorteile, da die Installation einfacher und kosteneffizienter im Vergleich zu anderen Systemen ist. ", so das Credo von Wolfgang Lange, Geschäftsführer von Solar Frontier Europe.
 
Kontakt:
 

Technik | Energie, 23.06.2015

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • circulee GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG