Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Toskanische Bio-Spezialitäten zu Weihnachten

LaSelva – Leidenschaft für Natur und Genuss

Um sich neben all den Weihnachtsleckereien auch ausgewogen zu ernähren, bietet Ihnen LaSelva beste Bio-Spezialitäten. Beschenken Sie Partner, Mitarbeiter oder gute Kunden mit südländischer Lebensfreude. Neben den leckeren Geschenkpaketen können Sie zudem Agriturismo-Reisen verschenken und diese einfach per Email buchen.

Online können Sie derzeit aus 30 Geschenkpaketen und dazu passende Kartons auswählen. © LaSelvaEine Reise in die südliche Toskana, in die Maremma, lohnt sich und wird Ihre Urlaubserwartungen treffen. Neben bergischen Panoramen bietet sie Ihnen weiche Hügelketten bis hin zu schönen Stränden und Buchten an der maremmanischen Küste. Die Maremma ist ein an vielen Stellen noch unberührter Ort mit natürlichen, wilden und zu jeder Jahreszeit in eindrucksvollen Farben leuchtenden Landschaften. Eine Region reich an Traditionen und an Lebensqualität – reich an guten Früchten, Wein- und Olivenbergen und von gastfreundschaftlichen, einfachen Menschen bevölkert.


Passione: der intensive, unverfälschte Geschmack – ohne Zusätze

Leidenschaftliches Unternehmensziel von LaSelva ist es, für seine Kunden den unverfälschten Eigengeschmack der sonnengereiften und frisch geernteten Erzeugnisse im Glas einzufangen. „Nichts weglassen – nichts hinzufügen", lautet das Motto italienischer Küche und ist Genussgarant bei LaSelva.


Frutti di Toscana – Produtti d‘Italia: frisch vom Feld ins Glas

Natürlich und intensiv genießt man die rund 180 gluten- und hefefreien sowie mit wenigen Ausnahmen laktosefreien und veganen Bio-Spezialitäten. Das vielfältige Naturkost- und Feinkost-Sortiment reicht vom Alleskönner Tomate bis hin zu Oliven, Antipasti, eingelegtem Gemüse, feinen Confits, Pesti, Essig und Olivenöl. Feines Pizza-Gebäck, Cantucci, Passito, Pasta, Konfitüren und Caffè espresso, Passito und international prämierte Weine machen das Angebot der italienischen Feinkost komplett.


Una famiglia: Anbau, eigene Verarbeitung und Vertrieb

Nur drei Kilometer von der tyrrhenischen Meeresküste entfernt, lädt die Azienda zu Agriturismo und südländischer Lebensfreude ein. © LaSelvaLaSelva agiert authentisch und transparent. Das Unternehmen lebt und arbeitet seit Jahrzehnten mit seiner lokalen Umgebung eng zusammen. Das sichert nicht nur lokale Arbeitsplätze ganzer Familien und Generationen, sondern inspiriert zu neuen toskanischen Rezepten. Diese kommen nicht selten von den Mitarbeitern oder aus dem italienischen Freundeskreis.


Biologische Landwirtschaft in der Toskana seit 1980

Anfang der 80er war der Landwirtschaftsbetrieb mit geschlossenem Betriebskreislauf und eigener Tierhaltung der erste Naturland-Betrieb außerhalb Deutschlands. Naturland-Mitbegründer Karl Egger betreibt seit diesen Anfängen auf LaSelva extensive Landwirtschaft und kreiert typisch toskanische Natur- sowie Feinkost und Weine. In Kooperation mit italienischen Biobauern, vorzugsweise aus der Toskana, sichert LaSelva den Rohstoffbedarf der mittlerweile großen Nachfrage ab. Die durch Naturland zertifizierte und seit 2010 vegane cantinaLaSelva hat sich in 30 Jahren zu einem weiteren stolzen, international prämierten Betriebszweig entwickelt. Die eigene Verarbeitung findet in der Manufaktur auf dem Hof und in modernen Verarbeitungsanlagen im nah gelegenen Donoratico statt. Auf Hofführungen, Weinverkostungen und im hofeigenen Agriturismo erhalten Interessierte und treue LaSelva-Fans immer wieder aktuelle Einblicke hinter die Kulissen. Sie genießen Kostproben aus dem Hofladen, der von der Region gut besucht wird.

Seit 1980: Nisthilfen, Bienenweiden, Feuchtbiotope und 65 ha Wald

LaSelva hat sich bereits von Beginn an dem Erhalt der Vielfalt von Natur und Tierwelt verschrieben. © LaSelvaNur drei Kilometer von der tyrrhenischen Meeresküste entfernt und angrenzend an das Naturschutzgebiet „Parco dell‘Uccellina" hat sich das 451 Hektar große Bio-Landgut von LaSelva der extensiven Landwirtschaft und dem Erhalt der Vielfalt von Natur und Tierwelt verschrieben.

Auf LaSelva eröffnet sich eine noch vielfältigere Unternehmenswelt im Auftrag von Tier- und Naturschutz. Besucher wandern vorbei an 4.000 m² angelegten Feuchtbiotopen, beobachten Fasane zwischen Weinreben und lauschen unzähligen Vögeln, die nicht nur in Nisthilfen ihr Zuhause finden: Ausgleichsflächen und tausende von Bäumen wie Korkeichen, Wildkirschen, Vogelbeeren und Zypressen wurden seit 1980 gepflanzt. 2013 kamen 2,5 ha Bienenweiden im Kampf gegen das Bienensterben hinzu. Karl Eggers Anliegen ist es, den natürlichen Kreislauf der Natur zu schützen, die natürliche Bodenfruchtbarkeit für zukünftige Generationen zu erhalten und gleichzeitig den intensiven Geschmack von Obst und Gemüse aus Kinderzeiten hervorzubringen. Mit viel Liebe zu Handarbeit und toskanischen Rezepturen.

Als Mitglied des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren e.V. nimmt LaSelva an der Online-Kampagne "Nachhaltig Bio!" teil. Hier kann man noch mehr zum Thema "Naturvielfalt" und zu den Projekten auf dem Landgut lesen.


Qualità e passione: ein besonderes Genussverständnis

LaSelva Kunden zahlen einen fairen Preis für gute, ehrliche Bio-Lebensmittel, die unter gerechten Mitarbeiterverhältnissen und umweltfreundlichen Bedingungen produziert worden sind. Letztlich stehen sie mit LaSelva zu einem besonderen Genussverständnis:

„Einfach ist doch gar nicht so schwer: Einfach und unverfälscht, natürlich und frisch. Das ist das Geheimnis guter italienischer Küche, aber auch das Leitmotiv ökologischer Landwirtschaft. Nicht Masse, sondern Klasse. Nicht Tempo, sondern Geduld.
Kein Raubbau an der Natur, sondern Verbessern, Bewahren und Erhalten.
Bio-Qualität, erntefrisch ins Glas. Eigentlich doch ganz einfach."


Weitere Informationen zu Anbau, Verarbeitung und Agriturismo finden Sie unter www.laselva.bio.

Kontakt: LaSelva Toskana Feinkost-Vertriebs-GmbH
Email: info@laselva.bio
Homepage: http://www.laselva-bio.eu/


Lifestyle | Essen & Trinken, 02.12.2014
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 erscheint am 01. Juli. Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JUL
2022
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Spaltet der Ukraine-Krieg nun auch die deutsche Politik?
Christoph Quarch fordert ein generelles Twitter-Verbot für Diplomaten und Politiker in Regierungsverantwortung.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Praxis-Guide für Nachhaltigkeit in der Eventbranche

Der Schutz unseres Trinkwassers beginnt mit dem aktiven Kampf gegen die Klimakrise

Auch bei „grünen“ Fonds genau hinschauen

Versicherungswirtschaft als Enabler von nachhaltiger Entwicklung

„Nachhaltig aus Überzeugung heißt, mehr zu tun, als der Gesetzgeber verlangt!“

Sustainable Finance

Bio-Zertifizierung als Chance für Entwicklungs- und Schwellenländer

So kann man der Mittelstand mehr Nachhaltigkeit finanzieren

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH