BEE_Sommerfest_2024

Erfolgsfaktor Batteriesicherheit

TÜV SÜD AG

Nukleus der Elektromobilität ist die Batterie - um sie herum entsteht die Antriebstechnologie mit dem derzeit größten Potenzial. Fahren mit Strom bietet die größte Chance, die Klimaschutzziele ohne Abstriche bei der individuellen Mobilität zu erreichen. Das Klima ist global - die Batterieproduktion auch. Weltweit verbindliche Standards für die Sicherheit sind daher unverzichtbar. Im weltweiten Netz an Batterie-Testzentren in den wichtigsten Märkten prüfen TÜV SÜD-Experten nach internationalen Standards und unterstreichen damit ihren Führungsanspruch als Dienstleister rund um die Elektromobilität.

Auf dem Prüfstand: die Elektromobilität
Entwicklung in Europa, Rohstoffe aus Südamerika, Konstruktion und Vertrieb aus Indien und China - die Bausteine für die Batterie, das Herz der elektrischen Mobilitätswende, kommen aus der ganzen Welt. Ähnlich groß wie die Zahl der Entwickler ist die Zahl der verschiedenen Standards, die rund um die Batterie erfüllt werden müssen. ISO 12405-1/2, SAE J2929, IEC 62660-1/2 - nur ein kurzer Überblick über Normen für Prüfverfahren für Lithium-Ionen-Batterien, die derzeit in den TÜV SÜD-Testzentren zum Einsatz kommen. Die Vielfalt zeigt: Von einheitlichen Vorgaben sind die Pioniere der E-Mobilität weit entfernt. Wegen der rasanten technologischen Entwicklung arbeiten Verbände, Industrie und Forschung mit Hochdruck an verbindlichen Standards. Als führender Dienstleister im Bereich der Elektromobilität unterstützt sie TÜV SÜD dabei. Dazu Horst Schneider, Mitglied des Vorstandes der TÜV SÜD AG: "Mit dem neuen Standort in Garching als Mittelpunkt verwirklichen wir unser Ziel, Energiespeicher nach weltweit reproduzierbaren Methoden und einheitlichen Abläufen zu testen. Damit nehmen wir unter den Prüfdienstleistern eine international führende Rolle ein."

Das Angebotsspektrum der Experten in den Labors in Nordamerika, Kanada und Singapur, Südkorea, China und am neuen Standort Garching: Prüfdienstleistungen im Bereich der charakterisierenden Prüfung, der Umwelterprobung und Simulation sowie der verschiedenen Missbrauchsszenarien wie Kurzschluss, Überladung und Überhitzung.

Nicht nur für Autos: Daniel Quinger und Stefan Rentsch, Geschäftsführer der TÜV SÜD Battery Testing GmbH, entwickeln
Sicherheitsstandards für Elektrofahrzeuge.
Ein Ergebnis aus der globalen Zusammenarbeit ist beispielsweise das integrierte Sicherheitskonzept für die Elektromobilität, das TÜV SÜD anlässlich der Eröffnung des neuen Testlabors in Garching und im Rahmen der Fachmesse eCarTec im Oktober vorgestellt hat. Das neue Konzept zeigt, wie der sichere Betrieb von Elektro- und Hybridfahrzeugen von der Entwicklung bis zur Entsorgung gewährleistet werden kann.

Asien, Südamerika, Europa: Die E-Mobilität ist das erste Mobilitätsthema seit 125 Jahren, das seine wesentlichen Entwicklungsimpulse nicht aus den etablierten Herstellerländern erhält, sondern an deren Fortschritt in ganz besonderem Maße Asien beteiligt ist. Lithium - einer der Grundstoffe für die Batterien - stellt für Schwellenländer wie Bolivien mit extrem großen Vorkommen ein enormes ökonomisches Entwicklungspotenzial dar. Beispiele, die unterstreichen: Die Fahrzeuge von morgen sind globale Produkte. Nationale und sogar kontinentale Grenzen sind zu eng, um das Thema E-Mobilität zu fassen.

Kontakt

TÜV SÜD AG

Unternehmenskommunikation MOBILITÄT
Frank Volk
Westendstraße 199
80686 München

Telefon +49 (0)89 / 57 91 - 16 67
Fax +49 (0)89 / 57 91 - 22 69
www.tuev-sued.de

Quelle:
Technik | Mobilität & Transport, 23.01.2012

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • circulee GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen