Einsatz mit dem Austausch- und Stipendienprogramm ASA für eine gerechtere Welt

Jetzt für 2024 bewerben!

Sich für eine global gerechte Welt einsetzen: Mit dem ASA-Stipendium haben junge Menschen die Chance, sich für ökologische, soziale und wissenschaftliche Initiativen in Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas und in Südosteuropa zu engagieren. Zum Bewerbungsstart des ASA-Programms stellen wir Projekte vor, für die sich junge Menschen 2024 einsetzen können.

Die Bewerbungsphase für das ASA-Stipendium ist gestartet. © Engagement Global / René Frampe Das ASA-Programm ist ein internationales Austausch- und Stipendienprogramm für alle, die sich für eine gerechtere Welt einsetzen möchten – feministisch, nachhaltig und fair. Mit dem ASA-Programm können sich junge Menschen beispielsweise für nachhaltige Lieferketten engagieren, einen Beitrag zu Kinderrechten leisten oder Universitäten bei der Bekämpfung von Tropenkrankheiten unterstützen. Über 100 Projekte weltweit bieten für Bewerber*innen jeder Fach- und Studienrichtung eine breite Auswahl.

Bis Mitte Januar 2024 können sich Studierende und Menschen mit Berufsausbildung für die Projekte bewerben. Im April 2024 starten die drei- bis sechsmonatigen Projekte im In- und Ausland.
Bei den Projekten kooperiert das ASA-Programm mit einer Vielzahl von Partnerinstitutionen. Dazu zählen Nichtregierungsorganisationen (Non-government organisations, NGO) und Stiftungen sowie Unternehmen und Hochschulen. Junge Menschen aus allen Fachrichtungen sind eingeladen, sich mit den Partner*innen weltweit für ihr Nachhaltigkeitsthema einzusetzen. Das ASA-Programm kann dank seiner zahlreichen Kooperationen spannende Projekte in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern anbieten. Gefragt sind dort vielfältige Kenntnisse und Fertigkeiten, Fachwissen und Kreativität. All das bringen ASA-Teilnehmende mit. Da ist Lea, die Wirtschaftswissenschaften studiert und mit dem ASA-Programm praktische Erfahrungen sammeln möchte; Ines, die sich für nachhaltige Landwirtschaft einsetzt und neue Perspektiven kennenlernen will; oder Armin, Filmwissenschaftler, der seine Kenntnisse einbringen möchte. Eben diese Vielfalt zeichnet ASA aus. Als „Engagement-Upgrade" profitieren Teilnehmende und Partner*innen vom gegenseitigen Austausch und dem weltweiten Netzwerk.

Mehr Informationen zu den Projekten 2024

ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen informiert und berät Einzelpersonen, Zivilgesellschaft, Kommunen, Schulen, Wirtschaft und Stiftungen zu entwicklungspolitischen Vorhaben und fördert diese finanziell. Wir qualifizieren bedarfsgerecht, verbinden Menschen und Institutionen miteinander, unterstützen zivilgesellschaftliches und kommunales Engagement.

Kontakt: ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH - Service für Entwicklungsinitiativen | info@engagement-global.de | asa.engagement-global.de/


Quelle: Engagement Global gGmbH

Gesellschaft | Bildung, 04.12.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Mobilität & Transport

Mehr als Schiene
Kommunen wollen die Wiederbelebung stillgelegter Bahnstrecken als Baustein der Verkehrswende nutzen, wie das Beispiel Trier zeigt.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

Ein Paket wütender Angry Gorillas:

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • toom Baumarkt GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH