Regenerative Agriculture Crash Course - 14-19 October 2024 |La Junquera, Murcia, Spain. Experience regenerative agriculture and landscape restoration through your own eyes

Gerechter Wandel. Wie wir die Transformation gemeinsam nachhaltig und sozial gestalten.

UPJ, das Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR, lädt ein zur Jahrestagung am 30. Juni in Berlin

Wir befinden uns inmitten eines gewaltigen Wandels. Einerseits geht es uns so gut wie nie, andererseits erleben wir zunehmende Verwerfungen, Zerstörungen und Krisen. Welchen Beitrag können Unternehmen für eine gerechte Gestaltung der Globalisierung leisten – lokal, national und international? Wie lassen sich Zusammenarbeit und sektorenübergreifende Kooperationen gestalten? Und was bedeutet das für das Nachhaltigkeits-, CSR- und Corporate Citizenship-Management? Diese Fragen stehen im Zentrum der diesjährigen Tagung von UPJ am 30. Juni 2023.

 
UPJ, das Netzwerk für Corporate Citizenship und CSR, lädt ein zur UPJ-Jahrestagung als bewährte Plattform für Wissenstransfer, Vernetzung und den offenen kollegialen Austausch in Workshops, Panels und Vorträgen ein. Veranstaltungsort ist wie bereits im vergangenen Jahr die Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin. Vertreter*innen aus Unternehmen, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung sind eingeladen, gemeinsam zu diskutieren und auszuloten, welche Möglichkeiten es gibt, die Transformation ökologisch und zugleich sozial zu gestalten.

Denn die Frage nach sozialer Gerechtigkeit stellt sich heute anders als bisher: Die Industrienationen haben den größten negativen Einfluss auf das Klima. Gleichzeitig leiden die ärmsten Länder besonders unter den Folgen des Klimawandels. Die Angehörigen der jüngeren Generationen klagen ihr Recht auf Zukunft ein. Doch politische und wirtschaftliche Macht liegt in den Händen von Älteren, die die Folgen ihres Nicht-Handelns mitunter nicht mehr erleben werden. Die finanziellen Lasten von Energiewende und ökologischem Umbau treffen Haushalte mit geringerem Einkommen ungleich schwerer. Während der Vermögenszuwachs bei den Reichsten auch in Krisenzeiten anhält.

Eine ökologische Transformation kann jedoch nur gelingen, wenn sie zugleich auch sozial und gerecht gestaltet wird. Der Übergang zu einer nachhaltigen und kohlenstoffarmen Wirtschaft und der Abbau sozialer Ungleichheit müssen zusammen gedacht werden. Wir brauchen ein neues Gleichgewicht von wirtschaftlichem Wohlstand, sozialer Gerechtigkeit und Schutz der natürlichen Ressourcen.

Den Auftakt zur Tagung macht mit einer Keynote Prof. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, Ökonom und ehemals wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, gefolgt von einer Podiumsdiskussion mit Katja Mader (CSR Europe), Thorsten Pinkepank (BASF / UN GCD), Alexandra van der Ploeg (SAP), Dr. Pia-Johanna Schweizer (Forschungsinstitut für Nachhaltigkeit – Helmholtz-Zentrum Potsdam) und Alexander C. W. Thun (Alfred Thun GmbH) zum Thema „Gerechter Wandel – Aber wie?".

In verschiedenen Sessions am Nachmittag geht es dann anhand von Praxisbeispielen und in Debatten unter anderem um folgende Themen: Themen „Klimagerechtigkeit als globale Verantwortung", „Mittelstand und Transformation", „Mittlerorganisationen mit Wirkung", „Lieferketten beyond compliance", „Corporate Citizenship ist relevanter denn je" und „Recht und Klimagerechtigkeit".

Weitere Informationen zur UPJ-Jahrestagung und die Möglichkeit zur Anmeldung Der Anmeldeschluss für die Konferenz ist der 16. Juni.
 
UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger Mittlerorganisationen in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Diese Akteure unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Corporate Citizenship und Corporate Social Responsibility Aktivitäten.
 
Kontakt: UPJ e.V., Mareike Spendel | mareike.spendel@upj.de | www.upj.de

Wirtschaft | CSR & Strategie, 06.05.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
JUL
2024
Exkursion Landesgartenschau Kirchheim "Naturgärten gegen Artensterben"
In der Reihe "Mein Klima: Im Garten, auf der Straße ..."
85551 Kirchheim
26
SEP
2024
Handelsblatt Tagung ESG-Reporting und -Steuerung 2024 - Ticket-Rabatt für forum-Leser
Wegweiser für nachhaltiges Wirtschaften
40211 Düsseldorf und online
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

TARGOBANK Stiftung startet erste Förderrunde für Biodiversitäts-Projekte

Respektvoll und voller Liebe: Öle in der Mehrweg-Flasche

Grazer SOLID Solar Energy Systems wird Teil einer einzigartigen globalen Plattform für kostengünstige erneuerbare Wärme

forum bringt wieder jede Menge gute Nachrichten

Wichtiger Schritt auf dem Weg zur bilanziell CO2-neutralen Wertschöpfungskette

MBA für Zukunftsmanager*innen: Digitale Q&A-Mittagspause am 16. Juli

Der Baufritz-Klimagipfel. Die konsequente Konferenz.

Treffpunkt Netze 2024, 10.-11. Oktober in Berlin

  • circulee GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Protect the Planet. Gesellschaft für ökologischen Aufbruch gGmbH