Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Klimawandel verursacht starken Rückgang von Ökosystemdienstleistungen tropischer Wälder

Hohe ökonomische Kosten von Klimaeffekten auf tropische Wälder in Zentralamerika

Tropische Wälder liefern eine Vielfalt an Ökosystemdienstleistungen, die auch global von großer Relevanz sind, wie etwa Klimaregulierung und die Bereitstellung von Habitat, also Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Der Klimawandel kann diese Dienstleistungen jedoch beeinträchtigen, was auch gravierende ökonomische Konsequenzen nach sich zieht.
 
Tropische Wälder fungieren unter anderem als wichtige Kohlenstoffsenke und tragen so zur Klimaregulierung bei. Außerdem leisten sie durch die Bereitstellung von Habitat für eine große Vielfalt an Arten einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt der Biodiversität. © stokpic, pixabay.comFür die Waldökosysteme Zentralamerikas sorgen Klimaeffekte für eine Verringerung der Dienstleistungen Klimaregulierung und Bereitstellung von Habitat je nach Szenario in 24 bis 62 Prozent des Untersuchungsgebietes - und verursachen damit verbundene wirtschaftliche Kosten von 51 bis 314 Milliarden Dollar pro Jahr zum Ende des 21. Jahrhunderts. Das zeigt eine Studie der Freiburger Forstwissenschaftler Lukas Baumbach, Prof. Dr. Marc Hanewinkel und Dr. Rasoul Yousefpour sowie Prof. Dr. Thomas Hickler vom Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum in Frankfurt a. M. Die Ergebnisse sind in der Fachzeitschrift Nature Communications erschienen. 

Globale Biodiversitäts-Hotspots 
Tropische Wälder fungieren unter anderem als wichtige Kohlenstoffsenke und tragen so zur Klimaregulierung bei. Außerdem leisten sie durch die Bereitstellung von Habitat für eine große Vielfalt an Arten einen bedeutenden Beitrag zum Erhalt der Biodiversität. Dies gilt insbesondere auch für die Wälder Zentralamerikas, die als globale Biodiversitäts-Hotspots bekannt sind. "Bisher fehlte allerdings eine Analyse von Klimaeffekten auf diese Dienstleistungen sowie von deren ökonomischen Auswirkungen für Zentralamerikas Waldökosysteme", sagt Baumbach. 

In der Studie der Wissenschaftler*innen zeigt sich der Rückgang dieser Dienstleistungen durch Klimaeffekte besonders stark in tropischen Trockenwäldern sowie Bergregenwäldern. Vor allem in Ländern mit niedrigem Bruttoinlandsprodukt führt er zu hohen ökonomischen Verlusten von bis zu 335 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. "Interessanterweise überstiegen in den meisten Szenarien die Kosten für eine verringerte Bereitstellung von Habitat die Kosten verringerter Kohlenstoffspeicherung beziehungsweise Klimaregulierung", sagt Baumbach. 

Erste Einschätzung wirtschaftlicher Auswirkungen 
Die Studie liefert zum einen eine erste Einschätzung zur Größenordnung möglicher wirtschaftlicher Auswirkungen des Klimawandels in Zentralamerikas Wäldern. Zum anderen betont sie insbesondere die wirtschaftliche Relevanz anderer Ökosystemdienstleistungen neben der Klimaregulierung, die im Rahmen von Kohlenstoffmärkten oft im Vordergrund steht. "Unsere Ergebnisse zeigen, dass auch andere Ökosystemdienstleistungen von tropischen Wäldern stärker in den Fokus rücken sollten", so Baumbach. 

Faktenübersicht:
  • Originalpublikation: Baumbach, L., Hickler, T., Yousefpour, R., Hanewinkel, M.: High economic costs of reduced carbon sinks and declining biome stability in Central American forests. Nat Commun 14, 2043 (2023). www.nature.com/articles/s41467-023-37796-z 
  • Marc Hanewinkel ist Professor für Forstökonomie und Forstplanung an der Universität Freiburg. Lukas Baumbach ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Rasoul Yousefpour Akademischer Rat a. Z. an der Professur. Thomas Hickler ist Leiter der AG Biogeographie und Ökosystemforschung am Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum Frankfurt und Professor für Quantitative Biogeographie an der Goethe-Universität Frankfurt. 
  • Die Forschungsarbeit wurde gefördert von der Deutschen Forschungsgesellschaft DFG (Projektnummer 416575874).
Kontakt: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg | kommunikation@zv.uni-freiburg.de | www.uni-freiburg.de

Umwelt | Naturschutz, 13.04.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum verlieren so viele Beschäftige die Lust an der Arbeit?
Christoph Quarch im forum-Interview zum Tag der Arbeit
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • circulee GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften