BEE_Sommerfest_2024

Nachhaltigkeit im Bauwesen

AbsolventInnen des Fernlehrgangs Baubiologie IBN eröffnen sich vielseitige berufliche Chancen

Alle Welt redet von Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz. Dabei geht es fast immer um Energie, Industrie, Verkehr oder Nahrungsmittel, aber selten um den Bausektor. Ist hier also alles in Ordnung? Bauen und Wohnen wir bereits nachhaltig? Leider ganz und gar nicht. Deshalb ist auch hier Weiterbildung gefragt.

© Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN
Für das Bauen und Wohnen wird mit wachsender Tendenz nicht nur rund ein Drittel des Gesamtenergieverbrauchs benötigt, sondern es werden zudem auch unfassbar große Mengen gesundheits- und umweltschädlicher Materialien verbraucht. Entsprechend steht im aktuellen IPCC-Bericht: „Der Bau- und Gebäudesektor besitzt weltweit gesehen das größte Potenzial zur Emissionsminderung" (IPCC = Intergovernmental Panel on Climate Change = "Weltklimarat").

Zu den klar messbaren Faktoren kommen viele weitere Probleme hinzu und zwar durch für Mensch, Flora und Fauna giftige Substanzen in vielen Baustoffen, Inneneinrichtungen und Möbeln, wie z.B. Schwermetalle, Aldehyde, Lösemittel, Weichmacher, Pestizide, Feinstäube oder Nanopartikel. Deren ökologische, ökonomische, soziale und gesundheitliche Folgen lassen sich nicht immer eindeutig bewerten.

Die Baubiologie beschäftigt sich genau damit: die Auswirkungen der gebauten Umwelt auf den Menschen und die Natur. Dies umfasst Kriterien für ein gesundes, naturnahes, nachhaltiges und schön gestaltetes Lebensumfeld. Dabei geht es um Baustoffe und Raumgestaltung sowie um ökologische, ökonomische und soziale Aspekte.

Fernlehrgang Baubiologie IBN
© Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBNDas entsprechende Wissen, die Werkzeuge und Methoden vermittelt das Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN bereits seit 1977 durch den Fernlehrgang Baubiologie IBN an Baufachleute, z.B. aus Architektur und Handwerk. In 25 Selbstlernkursen werden dabei Themen wie Raumklima, Baustoffkunde, Bauweisen, Haustechnik, Architektur- und Wohnpsychologie, Energieeffizientes Bauen und Sanieren u.v.m. behandelt. Die Inhalte stehen online auf einer interaktiven Lernplattform und zusätzlich als Druckausgabe zur Verfügung. Zwei Seminare mit 3 bzw. 4 Tagen sowie eine optionale Prüfung zur Qualifizierung als Baubiologin IBN bzw. Baubiologe IBN ergänzen den Fernlehrgang. Je nach individuell verfügbarer Lernzeit dauert der Fernlehrgang zwischen ca. 10 Monaten und zwei Jahren.

Attraktive Förderungen
Der Fernlehrgang Baubiologie IBN ist von der ZFU (Zentralstelle für Fernunterricht) zugelassen (Nr. 617083). Durch die AZAV-Zertifizierung kann der Fernlehrgang von der Agentur für Arbeit gefördert werden (Maßnahmen-Nr. 855 106 2021). Diese Förderungen mit bis zu 100%iger Kostenübernahme gibt es sowohl für arbeitssuchende Menschen als auch für Arbeitnehmer*innen. Die Nachfrage nach baubiologischen Bau- und Sanierungslösungen ist groß und wird weiter steigen. Für Absolvent*innen des Fernlehrgang Baubiologie IBN bieten sich daher vielseitige berufliche Möglichkeiten, wie z.B.
  • Beratung und fachliche Begleitung privater, öffentlicher und gewerblicher Bauleute sowie von Unternehmen, Firmen und Behörden
  • Bauplanung, -leitung, -ausführung und -sanierung nach baubiologischen Kriterien – auch als begleitende Dienstleistung
  • Messtechnische Untersuchungen u.a. zu Luftschadstoffen, Schimmel und Elektrosmog an Schlafplätzen, Arbeitsplätzen und auf Grundstücken einschl. der fachlichen Betreuung notwendiger Ausführungs- und Sanierungsarbeiten *)
  • Baubiologische Gebäude-Energieberatung – vorrangig für Energieberater*innen (BAFA) und Energie-Effizienzexpert*innen (DENA/KfW) *)
  • Baubiologische Raumgestaltung (Farben, Materialien, Beleuchtung etc.) *)
  • Vertrieb und/oder Herstellung von Baustoffen, Bauteilen, Installationen, Einrichtungen sowie kompletter Gebäude
  • Ganzheitliche Beratung/Betreuung von Patient*innen sowie Zusammenarbeit mit Gesundheitszentren und heilberuflich Tätigen
  • Baubiologisch orientierte Maklertätigkeit für Immobilien
  • Öffentlichkeitsarbeit (Fachartikel, Vorträge, Onlinemedien …)
  • Lehrtätigkeit in Bildungseinrichtungen u.a.
*) Zur Spezialisierung in diesen Bereichen bietet das IBN Aufbauseminare an.

Ausführliches Informationsmaterial zur Baubiologie und zum Fernlehrgang Baubiologie IBN finden Sie unter www.baubiologie.de.

Kontakt: Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit IBN | institut@baubiologie.de | www.baubiologie.de

Gesellschaft | Bildung, 13.04.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2024
„Das ÖPNV-Sofortprogramm für die Verkehrswende bis 2025“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Engagement Report 2023:

CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien

Von Emmendingen bis Neumünster:

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach

Tax the Rich – was steckt dahinter?

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts

Das waren die zweiten BIO Tage im Wiener Palmenhaus

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen