Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Brambles: wichtige Ergebnisse bei unternehmerischer Sozialverantwortung (ESG) im ersten Jahr seiner Nachhaltigkeitsstrategie 2025

CO2-Neutralität und erste Palette aus 100 % Recyclingkunststoff ebnen Weg in eine regenerative Zukunft

Brambles, das weltweit in 60 Ländern mit der Marke CHEP vertretene Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, hat seinen jährlichen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Thema sind die größten Herausforderungen und erreichten Leistungen im Bereich Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Governance (ESG)) für das am 30. Juni 2021 endende Geschäftsjahr.

© BramblesNachdem Brambles seine Nachhaltigkeitsstrategie 2020 erfolgreich umgesetzt und seine Schlüsselziele erreicht hat, kündigte das Unternehmen letztes Jahr seine neuen Nachhaltigkeitsziele 2025 und Ambition als Vorreiter bei  regenerativen  Lieferketten an. Diese beruhen auf seiner „Planet Positive", „Business Positive" und „Communities Positive"-Strategie. Nur 12 Monate nach Beginn des Programms zeigt der Brambles Nachhaltigkeitsbericht bereits greifbare Erfolge auf dem Weg zu einer nettopositiven Zukunft. 
  • Klimaneutrales Unternehmen: Die Netto-CO2-Emissionen des Unternehmens sind durch Investitionen in Aufforstungsprojekte und durch eingekaufte, erneuerbare Energie in Scope 1(1) und Scope 2(2) kompensiert. Dieser Meilenstein unterstützt das Engagement von Brambles für das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens und untermauert sein Handeln auf dem Weg zur Dekarbonisierung(3). Im Rahmen der Zielsetzung "Planet Positive" hat Brambles an der 100-prozentig nachhaltigen Beschaffung von Holz festgehalten und die Umstellung weiterer Forstbetriebe auf die Chain-of-Custody-Zertifizierung (CoC) ermöglicht. 

  • Erster Ladungsträger aus Recyclingkunststoff nach dem Prinzip eines geschlossenen Kreislaufs: Als Teil seiner „Waste Positive" Verpflichtung, Altkunststoff in seinen Ladungsträgern zu verarbeiten, führte Brambles in diesem Jahr in Europa das erste Produkt ein, das zu 100 % aus recyceltem Kunststoffabfall besteht: die Q+ Viertelpalette mit Rollen.

  • 32 % Frauen in Führungsrollen: Zu den „Workplace Positive" Zielen gehören die Einführung von Initiativen zur Integration und zum Wohlbefinden am Arbeitsplatz sowie zur Barrierefreiheit. Zudem hat sich Brambles verpflichtet, mindestens 40 % der Führungspositionen mit Frauen zu besetzen und die Anzahl der Frauen in den Werken bis 2025 zu verdoppeln. 

  • In 17 Ländern Top Employer®: Als Erfolg bei den "Workplace Positive" Zielen wurde Brambles in 17 Ländern und vier Regionen als Top Employer® anerkannt. Das unterstreicht sein Engagement für Mitarbeiter und die Schaffung eines inklusiven und attraktiven Arbeitsumfelds. Brambles hat sich zum Ziel gesetzt, diese Zertifizierung auf so viele Länder wie möglich auszuweiten und als globaler Top Employer anerkannt zu werden. 

  • Unterstützung für die Gesellschaft: „Communities Positive" ist die dritte Säule der Nachhaltigkeitsstrategie 2025. Die Sachspenden von Brambles trugen dazu bei, dass im Geschäftsjahr 2021 über Partner in der Lebensmittelrettung mehr als 17.400.000 Menschen mit Mahlzeiten versorgt wurden. Schließlich wurden rund 100.000 Personen durch Kommunikations-, Schulungs- und Advocacy-Maßnahmen positiv über die Kreislaufwirtschaft informiert.
Graham Chipchase, CEO von Brambles, erklärt: „In seiner neuen fünfjährigen-Nachhaltigkeitsstrategie gibt Brambles einen klaren Kurs in Richtung einer regenerativen Lieferkette vor, wobei Wiederverwendung, Belastbarkeit und Regeneration unsere Kernprinzipien sind. Erste Ergebnisse zeigen, dass es bei unserer Strategie nicht nur um Worte geht, sondern um Taten. Jeder Erfolg ist ein konkreter Schritt hin zu einer nettopositiven Zukunft."

Das Brambles „Share & Reuse"-Modell erzielte im Vergleich zu Einwegalternativen bereits viele ökologische Einsparungen in den Supply Chains der Kunden. Im letzten Jahr haben die Lösungen von Brambles Kunden zu folgenden Einsparungen verholfen(4):
  • 2,4 Millionen Tonnen CO2 – das entspricht dem jährlichen CO2-Ausstoß von 454.500 Haushalten  
  • 3.160 Megaliter Wasser – das entspricht ca. 1.240 Schwimmbecken für Olympia 
  • 3,1 Millionen Kubikmeter Holz 
  • 3,2 Millionen Bäume 
  • 1,4 Millionen Tonnen Abfall 
Top im Bereich Nachhaltigkeit 
Die Nachhaltigkeitsleistungen von Brambles werden weiterhin als weltweit führend anerkannt. Das von Dow Jones publizierte Barron’s Magazine ernannte Brambles 2021 zum zweitnachhaltigsten Unternehmen weltweit und Corporate Knights stufte das Unternehmen auf Platz 18 seiner Liste der Global 100 nachhaltigsten Unternehmen. MSCI verlieh Brambles in seiner ESG-Bewertung die Höchstnote AAA und reihte das Unternehmen in die Top 4 % aller bewerteten Unternehmen ein. Auch CDP gab dem Unternehmen bei seiner Forests Submission die Note A.

Außerdem erzielte Brambles eine Gesamtbewertung von A durch Circulytics, dem Analyse-Tool für die Kreislaufwirtschaft der Ellen MacArthur Foundation. Brambles ist einer der wichtigsten Partner des privaten Sektors, die maßgeblich an der Entwicklung von Circulytics und der Förderung der zahlreichen Vorteile des Übergangs von einem linearen zu einem Modell der Kreislaufwirtschaft beteiligt waren.    
Über Brambles Limited (ASX:BXB) 
Brambles trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain.  Die weltweit größten Marken vertrauen auf Brambles, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat Brambles durch das als „Pooling" bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. Brambles bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Die Unternehmensgruppe beschäftigt circa 12.000 Mitarbeiter und besitzt rund 330 Millionen Paletten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 750 Service Centern verteilt sind. Brambles ist in circa 60 Ländern tätig und unterhält seine größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa. 

Kontakt: Brambles Limited, Víctor Collado | victor.collado@brambles.comwww.brambles.com

  1. Scope 1 bezieht sich auf direkte Emissionen durch das Verbrennen von Kraftstoffen 
  2. Scope 2 bezieht sich auf indirekte Emissionen in Verbindung mit eingekaufter Energie
  3. Brambles wird im Vorfeld der COP26 Klimagespräche im November ein Update seiner Verpflichtung zu einem wissenschaftlich basierten Ziel bekannt geben, das Emissionen in seiner Supply Chain angeht, die hauptsächlich mit dem Transport durch Dritte und den Tätigkeiten von Subunternehmer sowie durch neues Holz für Paletten verursacht werden. 
  4. Vergleich bereitgestellt von der Umweltschutzbehörde der USA (United States Environmental Protection Agency)

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 13.10.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
08
DEZ
2022
Die Klimashow mit neun Promis
Promis fragen - SPIEGEL-Bestsellerautoren antworten
online
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
21
JAN
2023
Wir haben es satt!
Gutes Essen für alle – statt Profite für wenige!
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

"Nur wer eine Idee davon hat, wohin die Reise gehen soll, wird in einer Krise den Mut finden, neue Wege zu gehen."
Christoph Quarch wünscht sich einen gesellschaftlichen Diskurs darüber, von welcher Zukunft wir träumen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Spenden statt schenken

Nachwuchs-Führungskräfte für die Klimastrategie

Umweltpreis Baden-Württemberg

55 Marken sowie Katharina Rogenhofer in Wien als "GREEN BRANDS Austria" ausgezeichnet

Weihnachtsgeschenke von Feuerwear

Porsche tritt UN Global Compact bei

CarSharing für Unternehmen: Einfach mobil und die Kosten im Blick

Unbeschwert shoppen mit dem Grünfuchs im Göttinger Advent

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Nespresso Deutschland GmbH