Geotab begleitet Sie auf ihrem Weg zu einer nachhaltigen Flotte

Plastic Origins Rhein-Expedition 2021

Kartierung der Flussverschmutzung durch künstliche Intelligenz und bürgerschaftliches Engagement

Plastic Origins Rhein-Expedition 2021 Kartierung der Flussverschmutzung durch künstliche Intelligenz und bürgerschaftliches Engagement Am 21. August begibt sich das Team der Surfrider Foundation Europe auf eine Expedition auf dem Rhein von der Quelle bis zur Mündung. Diese europäische Operation wird es ihnen ermöglichen, ihre Plastic Origins-Anwendung zu fördern, die von jedermann genutzt werden kann und es ihm ermöglicht, Abfall zu kartieren, während er seinen Lieblingssport im Freien ausübt.
 
Eine unterhaltsame Anwendung, ein echtes bürgerwissenschaftliches Projekt
Am 21. August wird das Projektteam der Surfrider Foundation Europe zu einer großen Expedition entlang des Rheins von der Quelle bis zur Mündung aufbrechen. © Surfrider Foundation EuropeAbfall, Mikroplastik, chemische Verschmutzung... Es muss nicht mehr bewiesen werden, dass das Meer täglich bedroht ist. Allerdings stammen 80 % der im Meer gefundenen Abfälle aus dem Landesinneren und werden zu einem großen Teil über Flüsse transportiert.
 
Auf der Suche nach Lösungen, um dieses Problem auf wissenschaftliche und rigorose Weise zu beleuchten, hat die Surfrider Foundation Europe ein innovatives Projekt gestartet: Plastic Origins. Das Ziel: die Kombination von Bürgerwissenschaft und Künstlicher Intelligenz, um eine umfassende Karte der Flussverschmutzung zu erstellen. Die Sammlung genauer Daten ist unerlässlich, um den Experten der Surfrider Foundation Europe zu helfen, konstruktive Diskussionen mit den beteiligten Akteuren zu führen (lokale, nationale oder europäische Behörden, Unternehmen, die die Verschmutzung verursachen usw.).
 
Die Anwendung wurde dank eines Treffens mit Microsoft-Teams im Rahmen des Share AI-Programms und der freiwilligen Beteiligung vieler Ingenieure, die sich dem Projekt angeschlossen haben, möglich.
 
Wie funktioniert die Anwendung?
Dank der Beteiligung von Freiwilligen in ganz Europa werden die Daten direkt über die Anwendung Plastic Origins gesammelt, die für Android und IOS verfügbar ist.
 
Freiwillige werden aufgefordert, die Ufer der Flüsse mit Hilfe der Anwendung, die ein Geolokalisierungssystem für Abfälle verwendet, in einem Kanu, Kajak, Stand-up-Paddel oder zu Fuß entlang der Ufer zu filmen.
 
Die künstliche Intelligenz kann dann den Abfall erkennen und ihn nach seiner Art (Flasche, Fragment usw.) klassifizieren und so in die europäische Kartografie einfließen lassen.
 
Eine Expedition auf dem Rhein zur Sensibilisierung und Mobilisierung
Am 21. August wird das Projektteam der Surfrider Foundation Europe zu einer großen Expedition entlang des Rheins von der Quelle bis zur Mündung aufbrechen. Begleitet von Vertretern der ganzjährig ehrenamtlich arbeitenden Chapter der Surfrider Foundation in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden, wird das Team Daten über die App sammeln. Nachdem die Teilnehmer die Quelle durch eine Wanderung zum Toma-See erreicht haben, werden sie in mehreren Etappen mit dem Kanu, Rafting und Kajak bis zur Mündung des Flusses fahren.
 
Die Ziele dieser Expedition sind vielfältig: Über die Datenerhebung hinaus möchte Surfrider Europe das Bewusstsein für die tatsächliche Herkunft des Plastiks im Meer schärfen und lokale Akteure treffen, um sie für Themen zu sensibilisieren, die ihnen fernab ihres Territoriums erscheinen mögen. Durch die Wahl des Rheins, der sechs Länder durchquert, von denen Surfrider Europe dank seiner ehrenamtlichen Ortsgruppen in vier Ländern täglich tätig ist, kann das Team auch die europäische Dimension des Projekts unterstreichen, da die wichtigsten Umweltrichtlinien auf dieser Ebene beschlossen werden. So ist beispielsweise die europäische Richtlinie über Einwegplastik am 3. Juli offiziell in Kraft getreten.
 
Die größte Herausforderung dieser Expedition besteht darin, dieses innovative und unterhaltsame Programm der partizipativen Wissenschaft bei Sport- und Naturbegeisterten bekannt zu machen, um sie zu ermutigen, ihre Freizeitaktivitäten mit dem Kampf für den Schutz der Ozeane zu verbinden. Indem sie immer zahlreicher werden, werden die Nutzer der App eine umfassende Karte des Zustands der europäischen Flüsse erstellen und der Surfrider Foundation Europe helfen, diese Verschmutzung zu verringern.
 
Die 1990 gegründete NRO Surfrider Foundation Europe setzt sich für den Schutz der Ozeane, der Küsten, der Wellen und ihrer Nutzer ein. Seit 30 Jahren arbeitet die Vereinigung mit einem Expertenteam und 49 ehrenamtlichen Zweigstellen in 12 europäischen Ländern mit Interessenvertretern (Bürger, privater und öffentlicher Sektor) an mehreren wichtigen Themen: Abfälle im Wasser, Entwicklung der Küsten, Klimawandel, Wasserqualität und Gesundheit der Nutzer. Entdecken Sie die Vereinigung auf www.surfrider.eu/en 
 
Kontakt: Surfrider Foundation Europe | lcheylus@surfrider.eu | www.surfrider.eu

Umwelt | Wasser & Boden, 11.08.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
28
OKT
2021
Kinostart: Aufschrei der Jugend - Fridays for Future Inside
Außergewöhnlich intimes Porträt junger Klimaaktivist*innen
deutschlandweit
24
NOV
2021
Herbstforum Altbau
Fachtagung für energetische Gebäudesanierung, Energieeffizienz und erneuerbare Energien
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die Nahwärme im Visier
Schwerpunkt der Klimaschutzmaßnahmen im Landkreis Cochem-Zell
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

INTERBODEN baut mit VILIS auf Nachhaltigkeit

Energie aus Abwärme:

"Schluss mit neuen Schutzgebieten"

Veganen Lifestyle kennenlernen & genießen

Der naive Glauben an die Überlegenheit von Fortschritt, Technik, maskuliner Kraft und westlicher Werte ist gebrochen.

Lernfähige Software zur Eindämmung des illegalen Holzeinschlags

Umweltgerechte Entsorgung von IT

Black Friday – oder: Sind wir noch zu retten?

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH