Zuverlässigkeit von Wägetechnik

Qualitative und hochwertige Arbeitsmittel sind in jeder Branche nicht nur Notwendigkeit, sondern vor allem Grundvoraussetzung, wenn auch die Qualität der Erzeugnisse hohen Ansprüchen genügen soll. Vor allem im Bereich der Wägetechnik ist Zuverlässigkeit, aber auch Präzision essentiell. Denn in der Logistik, Landwirtschaft, aber vor allem auch in vielen veredelnden und produzierenden Branchen gilt es immer wieder Rohstoffe, Halbfertigerzeugnisse und andere Materialien genau abzuwiegen. Nur so gelingt es, die richtigen Mengen in den Produktionsprozess eingehen zu lassen und verschiedene Sendungen für die Ausfuhr in der richtigen Gewichtung bereitzustellen. Ebenso ist es unerlässlich, das Gewicht zu bestimmen, wenn Waren von Lieferanten eingehen, um zu prüfen, ob diese auch tatsächlich den bestellten Mengen entsprechen. Ansonsten können schnell Differenzen entstehen, die tatsächlich auf Dauer hohe Kosten mit sich bringen und im schlimmsten Fall sogar den Produktionsprozess ins Stocken bringen, da wichtige Rohstoffe fehlen.

Die Einsatzbereiche von Waagen  
© mediamodifier, pixabay.comDie Bereiche, in denen Waagen zum Einsatz kommen, sind sehr vielfältig. Diese erstrecken sich vom Bereich der Logistik, über die Landwirtschaft bis hin natürlich in den Einzelhandel, aber auch den Laborbereich. Speziell in Logistikbetrieben, aber auch in den Logistikzentren, die Handels- und Produktionsbetrieben angeschlossen sind, ist es wesentlich, Waren und Gegenstände aller Art genau abwiegen zu können. Bei vielen  Betrieben gehört die Wägestation im Einfuhr- bzw. Ausfuhrbereich an der Rampe sogar zum Standardprozedere. So wird sichergestellt, dass die genauen Mengen, die eingehen sollen, auch wirklich im Lager aufgenommen werden und auch nur die Mengen, die ausgehen sollen, auch das Lager verlassen. Dies ist auch bei der Disposition von Paletten wichtig, wenn eine bestimmte Anzahl an Waren jeweils an verschiedene Kunden gehen soll. Speziell bei kleineren Packgrößen ist es häufig effizienter, einfach das Gewicht der Lieferung zu messen und sich daraus die Anzahl zu berechnen anstatt die Packungen einzeln abzuzählen. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich auch eine präzise Messtechnik, die verlässliche Angaben erlaubt. 

Waagen stellen in der Logistik und Industrie außerdem einen Schutz vor Überladung von Transportfahrzeugen dar. Denn jeder Lkw- und jeder Anhänger ist nur für eine bestimmte Achslast ausgelegt. Vor allem dann, wenn diese mit Waren oder Gegenständen beladen werden, deren Gewicht nicht eindeutig klar ist, ist es wichtig, diese vorher abzuwiegen. Ansonsten kann es zu einer Überladung kommen, womit es mitunter zu einem Achsbruch kommen kann. Speziell in diesen Fällen wird häufig eine spezielle Art von Waage benötigt, da besonders schwere Gegenstände nicht einfach auf eine herkömmliche Plattformwaage aufgelegt werden können, um das Gewicht zu bestimmen. Hierbei helfen etwa Hängewaagen bis zu 25 t, mit denen es möglich ist, auch schwere Lasten bis zu 25 Tonnen zu bestimmen, indem die jeweilige Last daran gehängt wird. Im kleineren Maßstab können solche Waagen selbstverständlich auch im Haushalt genutzt werden, etwa als Kofferwaagen. 

Zuverlässigkeit von Waagen ist essenziell 
Sich auf Waagen verlassen zu können, um Gewichte zu bestimmen, ist in vielen Bereichen unerlässlich.  So werden in Krankenhäusern beispielsweise täglich Personen aufgenommen, die sich auf Personenwaagen abwiegen und deren Gewicht vor und nach dem Aufenthalt notiert wird. In Industriebetrieben sind vielfach mobile Waagen in Form von Bodenwaagen im Einsatz. Da in produzierenden Bereichen nicht immer am selben Ort gewogen wird, sondern an verschiedenen Stellen im Firmenareal, ist es wichtig, dass diese flexibel einsetzbar sind und einfach mobil bewegt werden können. Die Funktionsweise mit Batteriebetrieb erspart lästige Kabel und macht die Waagen sogar im Außenbereich jederzeit einsetzbar. Nicht zuletzt helfen Waagen auch dabei,  Betriebe nachhaltiger zu machen, da etwas Ausschuss reduziert werden kann und keine Übermengen entstehen, da diese sofort auffallen würden. Vor allem in Bereichen, wo in der Produktion etwa Flüssigkeiten vergossen werden, ist es so möglich, die Maschinen exakter einzustellen, um nicht mehr Rohstoffe als notwendig in die Herstellung einfließen zu lassen. 

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 23.06.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
18
APR
2022
Bundespreis Ecodesign 2022
Wettbewerb um herausragendes ökologisches Design - jetzt bewerben!
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Weihnachtsgans, Familienfest, Krippenspiel und Kirchgang...
Wo sind die Kirchen in der Pandemie? Christoph Quarch im Weihnachtsinterview
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Erholung, Wellness und Co. auf Kosten des Arbeitgebers

Abgeordnete fordern Homöopathie-Reform als "klares Bekenntnis zu Medizin und Wissenschaft"

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Französischer Uranatlas zeigt Daten und Fakten zu den oft verdrängten Gefahren der Atomindustrie

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig