BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

Dell Technologies fördert Artenschutz von Elefanten im südlichen Afrika

Für ihre Arbeit setzt Elephants Alive auf robustes Equipment von Dell Technologies.

Dell Technologies hat eine Zusammenarbeit mit der Non-Profit-Organisation Elephants Alive angekündigt, die sich auf dem Gebiet des geplanten Great Limpopo Transfrontier Park im südlichen Afrika für den Schutz von Elefanten vor dem Aussterben engagiert. Dell Technologies unterstützt die Organisation mit mobilen, besonders robusten Latitude-Rugged- und Precision-Workstations, die die Feldforschung und Datenauswertungen auch unter schwierigen Bedingungen ermöglichen. 

Bei der Datenerhebung und der fotografischen Erfassung der Elefanten vor Ort nutzt die Organisation mobile Workstations der Latitude-Rugged-Reihe. © Dell TechnologiesBiologische Vielfalt und Artenschutz sind mittlerweile zu einem zentralen Anliegen der Weltgemeinschaft geworden und Technologie kann dabei einen wertvollen Beitrag leisten. Wie dieser Beitrag aussehen kann, zeigt die Arbeit der Organisation Elephants Alive, einer südafrikanischen NGO, die das Leben von Elefanten innerhalb des grenzüberschreitenden Great Limpopo Transfrontier Park im Länderdreieck Mosambik, Simbabwe und Südafrika erforscht. Ihr Ziel ist es, die Lebensräume der Elefanten zu erhalten und für eine friedliche Koexistenz zwischen den Tieren und der einheimischen Bevölkerung zu sorgen. Der Schutz der Tiere ist eine wichtige Aufgabe, denn laut Elephants Alive ist ihr Bestand im östlichen und südlichen Afrika allein zwischen 2007 und 2015 um mehr als 30 Prozent geschrumpft.

Um dem entgegenzuwirken, erhebt Elephants Alive für den Schutz der Tiere große Mengen an Daten über einzelne Elefanten und ihre Bewegungen im Park. Pro Tag entstehen so bis zu 800 Fotos der Tiere, die sich anhand ihrer einzigartigen Ohrformen individuell unterscheiden lassen.

Die mobilen Workstations der Latitude-Rugged-Reihe arbeiten auch unter extremen Bedingungen zuverlässig. © Dell Technologies
Robustes Dell-Equipment hilft im Außeneinsatz und bei Datenanalysen
Für ihre Arbeit setzt Elephants Alive auf robustes Equipment von Dell Technologies. Bei der Datenerhebung und der fotografischen Erfassung der Elefanten vor Ort nutzt die Organisation mobile Workstations der Latitude-Rugged-Reihe, die auch unter extremen Bedingungen zuverlässig arbeiten. Von holprigen Fahrten im Gelände über drückende Hitze, staubige und sandige Umgebungen bis hin zu den heftigen afrikanischen Gewittern – keine Umgebung ist den Geräten zu rau.

Die Forscherteams unterstützt auch der Dell Optimizer, eine KI-basierte Optimierungssoftware, die auf die Arbeitsweise ihrer Nutzer reagiert. Die Software wurde entwickelt, um die Anwendungsleistung, Akkulaufzeit und die Audioeinstellungen im Hintergrund automatisch zu verbessern. Weil Dell Optimizer auch bei Elephants Alive lernt, wie jeder Forscher arbeitet, und die Workstations entsprechend konfiguriert, können sich die Wissenschaftler besser auf ihre eigentlichen Aufgaben konzentrieren: den Schutz und Erhalt der Elefanten.

Die Workstations von Dell Technologies liefern die nötige Rechenleistung für datengestützte Erkenntnisse sowie detaillierte Karten über die Bewegungen der Tiere. Dafür protokollieren und aktualisieren die Forscher die Aufzeichnungen für jeden einzelnen Elefanten – sie notieren digital ihren Standort sowie das Verhalten und halten die Anwesenheit anderer Elefanten fest. Darüber hinaus unterhält Elephants Alive ein Projekt zum Tracking der Dickhäuter, bei dem Daten von fast 200 GPS-Satellitenhalsbändern analysiert werden, die in den vergangenen 20 Jahren angebracht wurden. Stündliche Datendownloads ergeben über zwei Millionen Datenpunkte, die die Standortdaten mit den im Feld aufgenommenen Fotos kombinieren.

Dr. Michelle Henley, Mitbegründerin, CEO und Forschungsleiterin von Elephants Alive, betont die Bedeutung moderner Ausstattung für die Arbeit der Initiative: „Der Einsatz innovativer Technologien in der Naturschutzforschung erlaubt uns eine effizientere Datenerfassung und -analyse. Mit den robusten Rechnern konnten wir uns von handgezeichneten Bildern zu hochauflösenden Fotos weiterentwickeln. Die Digitalisierung der Identifizierung von Elefanten ermöglicht uns die Skalierung unserer Anstrengungen im Feld, um noch mehr Tiere schützen zu können."

Doug Woolley, Managing Director, Dell Technologies South Africa, ergänzt: „Dell Technologies entwickelt kontinuierlich innovative Technologien, die den Anwendern ein einfaches, nahtloses Nutzererlebnis bieten – egal, wo sie arbeiten, im Feld oder im Büro. Unsere Zusammenarbeit mit Elephants Alive zeigt, wie intelligente Technologie Schutzinitiativen beschleunigen kann. Dies ist ein eindrucksvoller Beleg für die Vielseitigkeit unseres Portfolios."

Die Zusammenarbeit zwischen Dell Technologies und Elephants Alive im Video: 

 

Über Dell Technologies
Dell Technologies unterstützt Organisationen und Privatpersonen dabei, ihre Zukunft digital zu gestalten und Arbeitsplätze sowie private Lebensbereiche zu transformieren. Das Unternehmen bietet Kunden das branchenweit umfangreichste und innovativste Technologie- und Services-Portfolio für das Datenzeitalter.

Kontakt: Dell Technologies, Michael Rufer | Michael.Rufer@dell.com | www.delltechnologies.com

Umwelt | Naturschutz, 30.03.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Umweltschutz

„Meilensteine“ bringen Weilerbach voran
Verbandsgemeinde will „Zero Emission Village“ werden – und motiviert ihre Bürgerschaft
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Die Lieferung von Kampfpanzern ist brandgefährlich – Frieden muss verhandelt werden!

Den Frieden wagen!

Energieverbrauch von Elektroautos

  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG