B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

BBC mit neuer Serie über die Ernährung der Weltbevölkerung in 2021 und darüber hinaus

"Follow the Food" untersucht die Geschichten, die hinter der Ernährung einer immer stärker wachsenden Bevölkerung stehen.

 
 
Die Weltbevölkerung steigt geschätzt bis auf zehn Milliarden Menschen in den nächsten 30 Jahren. Das bedeutet, laut UN, dass sich die Lebensmittelproduktion bis zum Jahr 2050 verdoppeln muss. Aber die Herausforderungen, der die Getreideproduktion durch Schädlinge, Plagen und extreme Wetterverhältnisse ausgeliefert ist, könnten zu einer katastrophalen Lebensmittelknappheit führen, die den Hunger von Millionen nach sich ziehen würde. 
 
James Wong ist Ethnobotaniker, Wissenschaftsautor und Dokumentarautor. Aktuell präsentiert James die achtteilige Multiplattform-Serie 'Follow the Food' auf BBC World News und BBC.com. © BBC Global NewsDieses Problem rückte im Jahr 2020 in den Mittelpunkt, als Reisebeschränkungen und die Knappheit verfügbarer Arbeitskräfte durch COVID-19 zu Engpässen von einzelnen Lebensmitteln weltweit führten. Plötzlich mussten wir uns damit beschäftigen, woher unser Essen kommt und wie es produziert wird. Es war eine rechtzeitige Warnung vor den Gefahren einer Krise in der Lebensmittelversorgung, von der wir alle bedroht sind. In einer neuen achtteiligen Multiplattform-Serie mit dem Titel Follow the Food, unterstützt von Corteva Agriscience™ untersuchen BBC World News und BBC.com die Geschichten, die hinter der Ernährung einer immer stärker wachsenden Bevölkerung stehen. Präsentiert von dem führenden Botaniker James Wong, untersucht die Serie, wie Landwirtschaft, Wissenschaft, Künstliche Intelligenz und der Verbraucher diese grundlegende Herausforderung, ohne den Planeten zu schädigen, überwinden können.
 
Follow the Food fragt, ob Landwirtschaft die Lösung dafür sein könnte, unsere Wasserversorgung sicherzustellen. Dazu können wir die 50.000 verschiedenen essbaren Pflanzen einsetzen, oder unseren Planeten wieder aufforsten. Wir könnten auch die Frage stellen, ob die Landwirtschaft die Kraft hat, unseren Kurs umzudrehen und mehr aus weniger Ressourcen zu produzieren.
 
Von einem wegweisenden Wasseraufbereitungsprojekt in Indien über Wissenschaftler, die Super-Pflanzen in Kalifornien züchten, nimmt die Dokumentarserie Follow the Food die Zuschauer auf eine Reise von der Landwirtschaft bis zur Gabel.
 
Der Ethnobotaniker und Moderator der Serie "Follow the Food” James Wong sagte: "Unser bemerkenswertes Lebensmittelsystem von den Landwirten und Wissenschaftlern bis hin zu den Regalauffüllern und Lastwagenfahrern stellte einen andauernden, preiswerten, sicheren und ausreichenden Lebensmittelnachschub während der globalen Pandemie sicher. Die Stärke des Lebensmittelsystems und seine Fähigkeit am Laufen zu bleiben, bezeugen seine faszinierende Widerstandskraft. Weitere Herausforderungen werden folgen. Deshalb prüfen wir, wie die Lebensmittelindustrie uns während der Pandemie ernährt und wie sie es in Zukunft tun wird.”
 
Die Multiplattform-Serie umfasst acht halbstündige Sendungen auf BBC World News, sowie acht fundierte Artikel auf BBC Future. Jede der Geschichten bringt den Zuschauern Hintergrundinformationen darüber, was wir essen, wo es herkommt und wie es produziert wird. Dazu werden wir Experten aus aller Welt zu Wort kommen lassen.
 
In der ersten Folge untersucht James Wong, wie Bauern tiefer graben, um das verborgene Potenzial ihres Bodens aufzudecken und den Klimawandel abzumildern und möglicherweise sogar umzukehren. Er spricht mit Helden der Landwirtschaft an der Front. Sie nutzen innovative Technologien, die eine Fülle von Lebensmittel mit möglichst geringen Auswirkungen hervorbringen. Aus den USA kommt ein Blick auf die neuesten Entwicklungen in der Präzisions-Landwirtschaft. Die intelligenten Maschinen von Blue River sind in der Lage, jede einzelne Pflanze zu untersuchen und die Emissionen stark zu reduzieren.
 
In der zweiten Folge besucht "Follow the Food” Kew Gardens im Vereinigten Königreich, um herauszufinden,wie das Team die Cavendish Bananensorte, die die meisten von uns essen, zukunftssicher macht. Neue Sorten werden auch in Kenia gezüchtet. Wird es möglich sein, diese im großen Stil anzubauen, ein Einkommen für die Landwirtschaft zu generieren und noch dazu schmackhaft zu sein? James besucht darüber hinaus das "Designing-Future-Wheat-Programm”, das eine neue Sorte von Getreide anbaut. Hierzu wird Gen-Editing-Technologie eingesetzt, um den Mehltau zu bekämpfen.
 
In der dritten Folge besucht James junge Menschen aus der tech-affinen und klimabewussten Generation, die die Landwirtschaft revolutionieren, indem sie neue Fähigkeiten und Ideen ins Spiel bringen. In Kalifornien sehen wir, wie neue Technologie Latinos dabei unterstützt, als Landwirte zu arbeiten und einen Profit zu erwirtschaften, ohne die wirtschaftlichen Risiken einer Grund-und Bodenpacht. James spricht in Kenia mit den Mitarbeitern von Zawadi Coffee und findet heraus, wie die Fairtrade Initiative Frauen dazu verhilft, Kaffeebüsche zu besitzen, zu kultivieren und geröstete Bohnen direkt an die Lieferanten zu verkaufen.
 
In der vierten Episode erforscht "Follow the Food”, wie Wissenschaftler und Ingenieure die Art und Weise, wie die Landwirtschaft mit Wasser interagiert ,beeinflussen. Wie es eingesetzt wird, wie es gewonnen wird und wie es gespeichert wird. James trifft die Entwickler, die eine weit weniger Wasser verbrauchende Tröpfchenbewässerung für den Anbau von Reis nutzen. Das Format reist außerdem nach Indien, eines der Länder weltweit, das am meisten unter Wasserknappheit leidet. Dort trifft die Crew die Frauen, die hinter Bhungroo stehen, eine innovative Technik, um Wasser zu speichern.
 
In Folge fünf spricht James mit dem Chef von General Mills, um herauszufinden, wie wichtig chemischer, struktureller und biologischer Support für gesunden Boden ist, und wie das Unternehmen überwirtschaftetes Land mit regenerativer Landwirtschaft anreichert. James spricht mit den Menschen, die hinter The Grand African Savannah Green Up Project stehen, anerkannt als das größte Landrestaurationsprojekt, das die Welt jemals gesehen hat. Dessen Ziel ist es, herauszufinden, wie landwirtschaftliche Aufforstung den Boden erneuert.
 
In Folge sechs trifft James Wong innovative Landwirte, die weltweit, sehr ausgearbeitete Landwirtschaftsorganisationen gegründet haben. Er berichtet davon, wie Caverne, eine einzigartige städtische Farm in Paris jeden Tag eine Vielfalt von Pilzen und Grünpflanzen unter den Straßen hervorbringt. In den USA fängt vertikaler Anbau an, wirklich an Einfluss zu gewinnen. James untersucht, wie das schnell wachsende Wissen und der technische Fortschritt auf diesem Gebiet,einen Ausbau fördert.
 
In Folge sieben blickt Follow the Food darauf, wie Big Data Landwirten dabei hilft, mehr und bessere Lebensmittel zu produzieren. James prüft die Technologie, die täglich tausende von Pflanzen beurteilen kann. Von Satelliten über Flugzeuge, von Drohnen bis hin zu Robotern. Er erforscht, wie das Sammeln von Live-Daten die Erträge steigern kann. Außerdem trifft er eine junge Ingenieurin, die unsere Bienen unter Einsatz von smarter Bestäubung millionenfach rettet.
 
In Folge acht, der letzten Folge der Serie, konzentriert sich James auf einen der wichtigsten Menschen im Lebensmittelkreislauf, den Konsumenten. Er schaut auf den Aufstieg der fleischlosen "Fleischindustrie”, die bis 2023 ein Volumen von 2,5 Milliarden US Dollar haben soll. James untersucht näher, was ein Carbon-Footprint tatsächlich bedeutet. Er zeigt, wie ein Lebensmittelhersteller aus dem Vereinigten Königreich führend dabei ist, diese Information auf seinen Verpackungen zu veröffentlichen. Am Ende der Reise in die Zukunft der Lebensmittel erläutert James, wie das neue Startup Wasteless Supermärkte dabei unterstützt, den ganzen Wert von verderblichen Lebensmitteln auszuschöpfen und die Verschwendung von Lebensmittel durch eine von künstlicher Intelligenz gesteuerte flexible Preisgestaltung eingedämmt wird.
 
Follow the Food wird um 2.30 Uhr und 9.30 Uhr Samstag und um 15.30 und 21.20 Uhr an Sonntagen auf BBC World News ab dem 28. Januar an acht Wochenenden ausgestrahlt. Zuschauer können zudem Special features auf www.bbc.com/followthefood finden und @BBCFuture die aktuellsten Informationen zu den einzelnen Episoden finden.
 
Über BBC Global News
BBC World News und bbc.com/news, die internationalen kommerziellen Nachrichtenplattformen der BBC gehören zu BBC Global News Ltd. BBC World News, der internationale Nachrichten- und Informationskanal, ist in mehr als 200 Ländern und Regionen in aller Welt zu empfangen. Der Sender erreicht über 450 Millionen Haushalte und 3 Millionen Hotelzimmer. Die Inhalte des Senders stehen außerdem auf über 180 Kreuzfahrtschiffen, 53 Fluglinien, darunter 13, die den Sender live ausstrahlen. BBC.com stellt minutenschnell Nachrichten und Analysen, sowie Features darunter BBC Worklife, BBC Culture, BBC Future und BBC Travel , sowie BBC REEL auf PCs, Tablets und mobilen Endgeräten für über 145 Millionen Unique Browser jeden Monat bereit.
 
Kontakt: Huss-PR-Consult | judith.huss@hussprconsult.dewww.hussprconsult.de

Lifestyle | Essen & Trinken, 22.01.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Sicher!?

In einer Zeit, in der Angst Einzug in der Gesellschaft hält, macht forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2021 Mut.

  • Trotzdem Ja zum Leben sagen
  • Lösungen im Konsens
  • Steppenbegrünung als Klimachance
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
AUG
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
11
SEP
2021
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Köln
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
51063 Köln
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

In der Verwaltung wächst das Klima-Bewusstsein
Aktion sensibilisiert und fördert das Engagement / Die Rotweinstadt Ingelheim will CO2-frei werden
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Kraftstoffkontingent für Katastrophenregion

"Wehret den Anfängen"

Solidpower erweitert Produktportfolio: Der Bluegen BG-15 Home kommt

Frohes neues Jahr 2022?

Nachhaltige Transformation in Unternehmen Schritt für Schritt lernen und vorantreiben

Der erste Blaue Engel für Betonsteine. Ökologisch verträglich bauen

Die Klimakrise ist längst da – #movethedate

Mehrweg – ja unbedingt!

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften