Shopfloor Boxen bieten flexible Lösungen in Corona-Zeiten

Social Distancing in der Industriehalle: schallgeschützte Arbeitsplätze schaffen Räume im Raum

Wer im Büro arbeitet ist seit Corona und Social Distancing meist ins Homeoffice umgezogen. Doch welche Konzepte gibt es für die industrielle Produktion und damit für Fertigungs- und Montagehallen? Wie können hier Werksmitarbeiter gerade in Kommunikationssituationen besser geschützt werden, und zwar über die Corona-Basisregeln und Hygienemaßnahmen hinaus? Die Shopfloor Box ist in diesem Zusammenhang nicht nur eine Lösung für mobile, komfortable Computerarbeitsplätze in der Industriehalle, sondern schafft auch abgeschlossene Räume und den nötigen Abstand in Pandemiezeiten. Für Meetings wurde jetzt ein besonderes Covid-19-Modell entwickelt.

Die Shopfloor Box 'Shield Unit' für sicheres Arbeiten mit Hygienekonzept © OfficebricksUm den unterschiedlichen Anforderungen der Industrie gerecht zu werden, hat Officebricks sechs verschiedene Module für die Arbeit in der Werkhalle entworfen. In knalligen Farben, mit großen Fenstern und einem eleganten „sleek" Look, sind die kleinen mobilen Büros ein Platz der Ruhe und Konzentration, komplett schallgeschützt und mit integrierter Lüftung. Durch die transparente Gestaltung trennen sie trotzdem nicht vom Geschehen in der Fabrik ab: Glastüren und große Fenster machen die ständige Sicht auf Maschinen und Anlagen möglich. 

„Shield Unit" für sicheres Arbeiten mit Hygienekonzept
Um auch während der Pandemie Teamarbeit zu ermöglichen, wurde eigens eine Shopfloor Box in Covid-19- Schutz-Ausführung konzipiert. Durch eine Plexiglas-Trennscheibe, zwei Eintrittstüren und getrennten Lüftungssystemen pro Einzelplatz, bietet die „Shield Unit" neben Ruhe, auch und gerade Infektionsschutz. Dank des simplen Bauprinzips kann die Box, die auf dem Modell Management basiert, einfach zurückgebaut werden. Die zweite Tür wird in ein Fenster verwandelt und die Trennscheibe zwischen den Arbeitsplätzen kann unkompliziert herausgenommen werden. So dient die Kabine wieder als Meetingraum für zwei bis vier Personen und bietet dann auch den entsprechenden Platz für Tisch und Stühle. Sollte erneut ein Arbeiten in getrennten Luftsystemen nötig werden, können die Schutzelemente schnell wieder eingesetzt und die Box direkt zur Shield-Unit umgebaut werden. Durch dieses „Raum im Raum" Prinzip schaffen die Module in Pandemiezeiten getrennt belüftete Büros unter Einhaltung der Hygieneregeln. „In Zeiten der Corona-Pandemie hängt die Gesundheit einer ganzen Produktions-Belegschaft an sinnvollen Raum- und Lüftungskonzepten. Variable Module bieten dabei eine schnelle Lösung, die auch in normalen Zeiten viele Vorteile hat und den weiteren Ausbau der Industrie 4.0 unterstützt", sagt Dr. Smeets von Officebricks.

Die Brick-Module werden ohne Bohren, Kleben oder Schrauben zusammengesteckt und sind nach dem „Plug & Play" Prinzip sofort funktionsfähig. Die vier kleineren Varianten sind optional auf Rollen erhältlich und können so besonders leicht verschoben werden. Alle Kabinen sind unkompliziert mit einer digitalen Schnittstelle auszustatten. Feste Einrichtungselemente wie integrierte Arbeitsfläche und Sitzplatz, optional mit Medienbord, ermöglichen die variable Nutzung für verschiedene Personen und Geräte. „Diese schlichte Funktionalität des Innenraumkonzepts ist jetzt besonders günstig. Sie erlaubt eine schnelle unkomplizierte Desinfektion vor und nach der Nutzung", sagt Dr. Smeets.
 
Weitere Informationen und ausführliches Bildmaterial über die Shopfloor Box finden Sie hier.  
 
Über Officebricks
Shopfloorbox ist ein innovatives Produkt der Officebricks GmbH, einem europaweit erfolgreichen Anbieter für schallgedämmte Raum in Raum Systeme in Büroumgebungen mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Kabinensysteme werden in Deutschland gefertigt und zeichnen sich neben höchsten Ansprüchen an Design und Ästhetik durch sehr hohe Schallschutzwerte, maximale Flexibilität im Auf- und Abbau durch Modularität und die Verwendung von ökologischen, recyclebaren und umweltschonenden Rohstoffen aus. 2016 gegründet, zählt das Team von Officebricks um seine Gründer Sabine Schiller und Dr. Peter Smeets heute über 100 Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft u.a. Dax-Konzerne und mittelständisch geprägte Industrie- und Familienunternehmen zu seinen Kunden. 
 
Kontakt: echolot public relations, Philipp Nisster | nisster@echolot-pr.de | echolot-pr.de

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 16.12.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Die neue Dachkonstruktion dient gleich drei Zielen
Der Bezirksverband Pfalz demonstriert mit seinem Pilotprojekt Meisterschule Kaiserslautern Verantwortung für Klima und Umwelt
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Warum wir bei unserem Wohnquartier Kokoni One auf Holz setzen

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Billie Eilish, Joss Stone und Chris De Burgh

Bio-Pionier, Wegbereiter und Qualitätsführer im Bereich Bio-Aromatherapie

Ein mithilfe von erneuerbaren Energien betriebenes Mikronetz soll Strom auf die japanische Insel Okinoerabu bringen

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig