Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Bayer ForwardFarming schlägt Wurzeln in den USA

Globale Initiative hält mit ihrer ersten U.S.-Farm bei Washington, D.C. Einzug in Nordamerika

Bayer ForwardFarming expandiert mit der ersten ForwardFarm in den Vereinigten Staaten nach Nordamerika. Die Initiative, die auf unabhängigen Modellhöfen nachhaltige Methoden in der landwirtschaftlichen Praxis zeigt, weitet damit ihre weltweite Präsenz weiter aus. Harborview Farms, ein Familienbetrieb in der 4. Generation, befindet sich in der Nähe von Washington, D.C. in Rock Hall, Maryland. Die Farm liegt am Ufer der Chesapeake Bay, einem der vielfältigsten Ökosysteme des Landes, und bietet damit eine geeignete Umgebung, um zu zeigen, wie moderne Landwirtschaft mit Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft Hand in Hand geht. 


Produktivität mit Artenvielfalt verbinden: Nach diesem Grundsatz bewirtschaftet Bernd Olligs den Damianshof. Im nordrhein-westfälischen Rommerskirchen bei Neuss bewirtschaftet seine Familie den Hof bereits in der sechsten Generation. © Bayer AGFarmer Trey Hill gehört nun gemeinsam mit seinem Vater, seiner Ehefrau und einem Team aus engagierten Harborview-Mitarbeiten zu einem wachsenden Netzwerk von derzeit 12 ForwardFarms in Europa, Lateinamerika und jetzt auch Nordamerika. Wenngleich jede Farm im Hinblick auf ihre Anbaukulturen und ihr Umfeld einzigartig ist, teilen alle Betriebe ihr Engagement für nachhaltige Methoden, die auch in größerem Maßstab funktionieren - und von denen andere Landwirte, die Gesellschaft und die Umwelt profitieren.

"Mit der Ausweitung unseres ForwardFarming-Netzwerks in die USA bieten wir dort ein neues Forum, in dem wir Landwirte, Branchenexperten und Vertreter aus Politik und Gesellschaft zusammenbringen können. Damit wollen wir verantwortungsvolle Methoden zur Steigerung der landwirtschaftlichen Produktivität veranschaulichen und weiterentwickeln. Gleichzeitig schützen wir das Ackerland und die Umwelt", so Bernd Naaf, Leiter des Bereichs Business Affairs & Communications bei Crop Science, einer Division von Bayer. "Wir sind überzeugt, dass ein offener Dialog der Schlüssel ist, um unterschiedliche Perspektiven zu verstehen, Bedenken anzusprechen und Chancen für mehr Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit zu finden."
 
Harborview Farms erzeugt hochwertiges Getreide wie Mais, Sojabohnen und Weizen auf verantwortungsvolle Weise. Zur innovativen Bewirtschaftung gehören GPS-geführte Präzisionstechnologie beim Einsatz von Betriebsmitteln, ein umfassender Zwischenfrucht¬anbau, um Erosion zu vermeiden und die Fruchtbarkeit des Bodens zu verbessern, sowie Solarpaneele, die einen Großteil des Betriebs mit Energie versorgen.

So wird Harborview seinem Anspruch gerecht, eine Vorreiterrolle im Bereich der nachhaltigen Landwirtschaft einnehmen zu wollen. Gleichermaßen wichtig sind den Betreibern jedoch der Dialog und die Zusammenarbeit mit lokalen Umweltorganisationen. "Es ist schwer, jemandem, der nicht täglich auf der Farm ist, zu erklären, wie kleine Veränderungen und Innovationen Großes bewirken können - nicht nur für unseren landwirtschaftlichen Betrieb, sondern auch für die Gemeinde und die Umwelt", so Trevor Hill. "Indem wir Vertreter aus verschiedenen Bereichen an den Gesprächen beteiligen, können wir ihnen unser Anliegen nicht nur mit Worten vermitteln, sondern auch zeigen."

Harborview Farms arbeitet aktiv mit einer Reihe von Organisationen zusammen, die sich dem Schutz der Chesapeake Bay verschrieben haben. Die Farm ist zudem stolzes Mitglied der Soil Health Partnership, einer Initiative der National Corn Growers Association, die sich für innovative Bodenbewirtschaftung einsetzt.

Entdecken Sie die verschiedenen Elemente, die derzeit auf der Farm zum Einsatz kommen. Weitere Informationen zum weltweiten Bayer-ForwardFarming-Netzwerk. Beteiligen Sie sich an der Diskussion unter #ForwardFarming.

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als "Corporate Citizen" sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2017 erzielte der Konzern mit rund 99.800 Beschäftigten einen Umsatz von 35,0 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,4 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,5 Milliarden Euro. 


Quelle: Bayer Aktiengesellschaft

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 19.04.2018

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen